02.05.11 17:54 Uhr
 2.364
 

Obama/Osama-Falle: "Spiegel" meldete Obamas Bestattung im Meer

Bei den Meldungen rund um den Tod von Osama bin Laden wollten die Medien sich gegenseitig in Sachen Schnelligkeit bei neuen Informationen offenbar gegenseitig übertreffen - auf Kosten der Genauigkeit. So meldete der "Spiegel" in seinem Ticker, dass Militär habe den Präsidenten im Meer bestattet.

Wie bereits berichtet, verwechselte auch Regierungssprecher Seibert Obama und Osama in einer getwitterten Meldung. Doch nicht nur er und der "Spiegel", auch weitere Medien hatten sich in der Eile vertan. So stand bei "Bild.de", dass das Foto vom toten Obama eine Fälschung sei.

"Fox40 News" hatte auch eine ganz besondere Breaking-News parat, denn hier hieß es, dass Obama bin Laden tot sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Barack Obama, Osama bin Laden, Spiegel, Missgeschick
Quelle: www.schlaunews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2011 18:43 Uhr von jdfpoeh
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
ja stimmt?! Wer war nochmal des mit der Terrormache?
Kommentar ansehen
02.05.2011 18:52 Uhr von snowdust
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das mit dem gefakten Foto war ein Fauxpas: Eigentlich hätte die Weltgemeinschaft das manipulierte Foto so ohne Weiteres geschluckt, wären da nicht jene Fakefreaks gewesen, die sich an ähnliches Bildmaterial erinnern konnten. Ertappt ! Na dann schiebt man eben den schwarzen Peter den Pakistanis zu. Haben eben mal aus Jux und Dollerei ein Foto manipuliert um den frisch Erschossenen zu zeigen ? Hallo - ein bißchen mehr Professionalität bitte !

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
02.05.2011 19:27 Uhr von snowdust
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Islamgelehrte vs. islamgerechte Seebestattung: http://de.news.yahoo.com/...
Kommentar ansehen
02.05.2011 19:42 Uhr von crzg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich: langsam glaub ich die medien machen sich einen spaß aus der namensverwechslung.. ich mein, wenn ich eine news schreibe, dann würde ich als normaler bürger mit angeschaltetem hirn bestimmt nicht osama mit obama verwechseln, wenn doch würde es mir beim drüberschauen auffallen. aber REPORTER, die täglich nichts anderes machen und sich ausschliesslich mit politik beschäftigen, sollen plötzlich reihenweise obama mit osama beim schreiben verwechseln, nicht EINMAL nochmal drüberschauen und keinem anderen fällt es auf, erst den lesern? selbst wenn das einer person passieren sollte, auf einmal gleich mehreren journalisten und sendern.. wers glaubt... die haben sich ein joke drausgemacht
Kommentar ansehen
02.05.2011 20:09 Uhr von TheBearez
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@snowdust: Angeblich fand eine Seebestattung statt, weil man verhindern wollte, dass sein Grab eine Pilgerstätte wird.


Oder vllt. auch um eine nichtexistente Leiche zu beerdigen.
Kommentar ansehen
02.05.2011 20:45 Uhr von RandyRicardo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ach komm Amerika Das Einzige worauf du dein Auge gerichtet hast ist das Öl der anderen Länder .
Den Umsatz den du machen willst .
Du verarschst dein eigenes Volk & das Volk anderer Länder .
Ganz ehrlich ?
Amerika ist wahrscheinlich das meistgehassteste Land .. und das nicht unverdient .
Die Regierung besteht nur aus elenden Kapitalisten

DAS ist Amerika ..
Kommentar ansehen
02.05.2011 21:21 Uhr von HansiHansenHans
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn man: bin laden den bart wegrasieren würde und den turban weg die haare schön kurz sieht er schon bisl aus wie der obama rechts im bild.^^
Kommentar ansehen
02.05.2011 23:10 Uhr von Gorli
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube die Amerikaner können es sich garnicht leisten da einen falschen Osama bin Laden getötet zu haben. Wenn das raus kommt, dass Osama schon vorher tot war oder sich Osama gar selbst mal wieder per Video meldet, wird das Image Irreparabel geschädigt sein und Obama müsste zurücktreten.


So hoch pokern nichtmal Amerikaner
Kommentar ansehen
03.05.2011 04:44 Uhr von _TeRo_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ziemlich unglaubwürdig Ob das wohl schon Wahlkampf ist von Obama? Immerhin sind die Wahlen ja in ca. 1 1/2 Jahren und die bekloppten Amis freuen sich doch so unglaublich über den angeblichen Tod von Bin Laden. Und mal so ganz nebenbei... wer der amerikanischen Waffenindustrie jahrelang zur Produktion verhilft, durch einen noch fragwürdigenderen Anschlag auf das WorldTradeCenter zusammen mit dem netten Herrn Bush, der will doch nicht das dieser stirbt , oder !? Nein ganz bestimmt nicht.
Seit dem 11.September glaube ich an nichts mehr, was in den Medien gefaselt wird.
Ich glaube nur, dass die alle unter eine Decke stecken.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?