02.05.11 17:08 Uhr
 4.360
 

Apple belog Bundesjustizministerium bezüglich iPhone-Ortung

Apple hat wegen den automatischen iPhone-Ortungen und Speicherung der Daten Ärger mit der Politik.

Besonders Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist verärgert über den Konzern, den man bereits im Jahre 2010 über das Datenschutzproblem befragt hatte.

Damals hieß es, dass Daten nur gespeichert würden, wenn der Nutzer ausdrücklich zustimmt: "Nun stellt sich heraus, dass dies eben nicht der Fall war", so die FDP-Politikerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Daten, Ortung, Sabine Leutheusser, Bundesjustizministerium
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2011 17:36 Uhr von Didatus
 
+16 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2011 18:47 Uhr von nyquois
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2011 19:48 Uhr von Experimentalist
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
OT: Die SouthPark Folge dazu gibt es hier zu sehen (Legal & HD) - http://www.southpark.de/...
Kommentar ansehen
02.05.2011 22:07 Uhr von Didatus
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@alle die meinem Kommentar rot bewertet haben: Warum argumentiert ihr nicht mal sachlich gegen meinen Kommentar anstatt nur auf Minus zu klicken? Ich habe auch mal versucht Objektiv zu betrachten. Probiert es doch auch mal und klickt nicht nur einfach auf Minus. Oder habt ihr keine Argumente gegen meinen Kommentar und mögt nur Apple aus Prinzip nicht? Das wäre dann unsachlich.
Kommentar ansehen
03.05.2011 02:01 Uhr von PumaDAce
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2011 10:08 Uhr von Moriento
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Didatus: Nur weil etwas in den AGB steht, muss das in Deutschland noch lange nicht erlaubt sein, eher im Gegenteil.
Kommentar ansehen
03.05.2011 13:07 Uhr von engineer0815
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ didatus: wer objektivität einfordert MUSS objektivität liefern ;)
Kommentar ansehen
03.05.2011 13:35 Uhr von nightstore2001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja FDP: Man bekommt
meist das zurück, was man verdient hat.
Uns Bürgern wurden doch vor den letzten Wahlen auch das blaue vom Himmel verzapft...
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:04 Uhr von Speedpimp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise: sollte es eine sehr empfindliche Geldstrafe für so ein Verhalten geben!! Damit die Industrie es mal langsam merkt das so nicht geht!! sei es Apple die bewegungsprofile erstellen oder sony die ja auch fleissig alles an Daten sammeln was die bekommen können und dann zu dumm sind die Daten ausreichend zuschützen! Aber sowas haben Apple und so ja eh nicht zubefürchten!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?