02.05.11 17:36 Uhr
 263
 

Holocaustgedenktag: Ganz Israel steht zwei Minuten still

Am heutigen Gedenktag der Opfer des Holocaust verharrte ganz Israel für zwei Minuten in Schweigen.

Während der Straßenverkehr ruhte und die Sirenen heulten, verbeugten sich die Menschen im stillen Gedenken.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte am Vorabend auf die aktuelle Bedrohung durch den Iran hingewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kabeltrommel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Holocaust, Benjamin Netanjahu, Gedenktag
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über Benjamin Netanjahu nach "Ethnische Säuberungen"-Aussage
Israel: Benjamin Netanjahu schlägt Angebot für Treffen mit Barack Obama aus
Israels Premier Benjamin Netanjahu lobt Israel als Bollwerk gegen den Islamismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2011 09:44 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@1984. >mal zeit die millionen toten in treblinka auszugraben um sie in israel würdig zu bestatten. <

Es gibt keine Palästinensischen Opfer und wenn dann wurden sie von den eigen Menschen ermordet! Liegt es doch in eure Gattung schon begründet das die Technik euch nicht so liegt, deswegen klappt es nicht mit dem Sprengstoffgürteln, gehen diese doch immer schon vorher hoch! Aber immerhin könnt ihr Photos davon machen, gell! ;-)

Wer auf die Nase drückt, der bringt Blut hervor!! Verstehst du das?

Wie erbärmlich und Charakterlos muss sein damit man keinen Respekt vor den Tod hat!
Kommentar ansehen
06.05.2011 11:26 Uhr von Pfennige500
 
+1 | -1