01.05.11 19:56 Uhr
 541
 

Wasserpreise in Deutschland: Je nach Bundesland riesige Unterschiede

Das statistische Bundesamt teilte am vergangenen Freitag mit, dass ein deutscher Haushalt durchschnittlich 440,99 Euro für 80 Kubikmeter Trink- und Abwasser pro Jahr zahlt. Je nach Bundesland unterscheidet sich der Preis für Abwasser- und Trinkwasser aber erheblich.

Am meisten müssen die Menschen in Sachsen-Anhalt für das Wasser zahlen. Dort zahlt man im Schnitt 589,89 Euro pro Jahr. Sachsen und Brandenburg sind mit jeweils 579,11 Euro und 560,57 Euro knapp dahinter.

Die Menschen in Niedersachsen müssen jährlich am wenigsten für Wasser zahlen. 359,35 Euro kostet dort der Jahresverbrauch an Trink- und Abwasser. Baden-Württembergisches Wasser ist mit 373,60 Euro jährlich ähnlich günstig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Kosten, Wasser, Bundesland, Trinken, Abwasser
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2011 10:25 Uhr von Hassanelmut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverschämt: Es ist schon sehr Fraglich was hier im Lande so an Preisgestalltung gemacht wird, da zahle ich für 59 m³ über 504 € also noch mehr Wasser sparen und das Ende vom Lied? Die Abwasserleitungen sind dann so dicht wie die A4 bei der Erneuerrung. Das heißt diese Leitungen bauen sich so zu das bald nichts mehr ablaufen kann, weil ja gespart werden muss, nur ist Fraglich was bringt das dem Entsorger? Klar wieder eine Preiserhöhung bis einem Schwindelig wird und wir kein Wasser mehr verbrauchen können weil es dann nicht mehr Bezahlbar ist. Wirtschaftlich kann dieses wohl nicht sein, aber es bringt Gelder in die Kassen, für die Verbraucher ist es bald Ende an der Fahnenstange. E10 zeigt es jetzt schon und bald dürfen die Wasserwerke ihr Wasser selber verbrauchen. Wir haben von Jahr zu Jahr immer weniger Wasser verbraucht aber die Kosten welche wir jedes Jahr zu zahlen hatte sind der Hohn an sich. Der Preis je m³ Trinkwasser liegt bei uns im Altenburgerland bei 3,85€ dazu der Abwasserpreis je m³ von 4,71€ und so steht es in der Betriebskostenabrechnung welche ich heute von meinem Vermeiter erhalten habe, rechne ich das in DM um könnte ich glatt weg Amok laufen. Knappe 17€ je m³ das muss man erst ein Mal verkraften.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: 21-Jährige erschoss 63-jährigen Ehemann - Elf Jahre Haft
BUND geht gegen Dieselautos vor
Prozess "Gruppe Freital": Morddrohungen gegen 19-jährigen Angeklagten in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?