01.05.11 18:28 Uhr
 1.103
 

Fußball: Borussia Dortmund will Nuri Sahin unbedingt halten (Update)

Nach Medienberichten soll sich Mittelfeldstar Nuri Sahin mit dem spanischen Spitzenklub Real Madrid einig sein. Trotzdem will der deutsche Meister weiter um seinen Spieler kämpfen.

Sahin kann für eine festgeschriebene Ablösesumme von sechs Millionen Euro wechseln. Sportdirektor Michael Zorc allerdings will unbedingt "die Mannschaft so gut wie möglich zusammenzuhalten." Allerdings wird der BVB damit "rechnen müssen, dass unsere Spieler von anderen Klubs begehrt werden."

Auch sei der Wechsel von Ilkay Gündogan vom 1. FC Nürnberg zum BVB noch nicht sicher, auch wenn beide Seiten durchaus Interesse an einer Zusammenarbeit hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Update, Wechsel, Borussia Dortmund, Nuri Sahin
Quelle: www.spox.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2011 18:28 Uhr von urxl
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Momentan kann Borussia Dortmund ganz sicher noch nicht europäische Top-Gehälter zahlen. Daher werden vermutlich immer wieder Leistungsträger den Verein verlassen.
Kommentar ansehen
01.05.2011 20:57 Uhr von DiegoDeLaVega
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
der: soll NOCH in der BVB bleiben bis der mehr erfahrung hat und etwas besser wird. zur zeit würde der in real abkacken und keinen stammplatz bekommen. aber in 2-3 jahren wäre es möglich.
Kommentar ansehen
02.05.2011 13:53 Uhr von sc4ry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe auch: dass er bleibt. er ist ein wichtiger spieler für den bvb, zumal es trotzdessen in madrid sehr schwierig für ihn wird, denn da spielt nochmal ein ganz anderes kaliber.

sofern er denn wirklich will, wird man ihn kaum aufhalten können, wobei ich an seiner stelle auch noch 1-2 jahre warten und reifen würde, und den traum der großen vereine erstmal unbeachtet lasse.

allerdings gibt es mMn keine ausstiegsklausel für 6 Mio. selbst eine genannte summe von 10-12 Mio sollte man ausschlagen. angewiesen sind wir darauf (nicht) mehr, aber unter marktwert braucht man keinen solchen spieler mit laufenden vertrag verkaufen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?