01.05.11 12:40 Uhr
 593
 

Australien: Einbrecher skalpierten 35-jährigen Australier

Zum Opfer von vier brutalen Einbrechern, wurde ein 35-jähriger Australier. Sie prügelten den Mann fast tot und skalpierten ihn, gaben Polizeibeamte von New South Wales bekannt.

80 Kilometer, nördlich von Sydney, drangen am Samstag vier Männer in das Haus des Opfers ein. Der 35-jährige Mann erlitt mehrere schwerwiegende Verletzungen, darunter einen Schädelbruch.

Ein Mitmieter entdeckte das Opfer. In einer Klinik versuchten Mediziner die abgetrennte Haut des Kopfes wieder anzunähen. Eine Täterbeschreibung liegt vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Einbrecher, Sydney, Australier
Quelle: www.wa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2011 17:10 Uhr von skeletondriver
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aborigines: Man kann doch nicht Aborigines (ureinwohner) mit Migranten vergleichen. Es gibt auch einheimische Verbrecher.
Kommentar ansehen
01.05.2011 18:04 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und was hat er angestellt? Die haben ihn bestimmt nicht nebenbei versehentlich skalpiert als sie seinen Fernseher klauen wollten...
Kommentar ansehen
02.05.2011 05:51 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Habt ihr denn keine Karl May-Bücher gelesen?

Nur Indianer skalbieren ihre Gegner.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?