01.05.11 11:44 Uhr
 130
 

Tokio: Orang-Utan Molly ist im Tama-Zoo verstorben

Im Tama-Zoo von Tokio starb jetzt der älteste Orang-Utan weltweit, der in Gefangenschaft lebte. Das Alter des Affen wird auf 59 Jahre geschätzt.

1955 war Molly aus Indonesien in den Zoo nach Tokio gekommen. Bekannt wurde die Affendame von ihren lustigen Malereien mit Buntstiften. Seid März litt Molly an einer Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes.

Nun ist Gypsy der älteste Orang-Utan der weltweit in Gefangenschaft lebt. Sein Alter wird auf 57 Jahre geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Zoo, Tokio, Affe, Orang-Utan
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Paris: Eiffelturm wird für 300 Millionen Euro renoviert
Studie: Eltern verbringen inzwischen doppelt so viel Zeit mit ihren Kindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2011 12:05 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Molly starb an einer Verschlechterung ihres Gesundheitzustandes...

Das ist kein gutes Deutsch, Herr Autor

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
Dschungelcamp 2017 - Hanka R. soll mutwillig in den Bach uriniert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?