30.04.11 20:22 Uhr
 8.316
 

Anschlag auf Gaddafi während Live-Sendung im TV - NATO verfehlte Gebäude

Am Samstagmorgen erklärte Libyens Machthaber Muammar el-Gaddafi im libyschen Fernsehen, dass er statt einem Rücktritt Friedensverhandlungen möchte und nicht versteht, warum Libyen von der NATO angegriffen wird.

Man solle die Angriffe sofort einstellen und es dem libyschen Volk somit ermöglichen, die Probleme in Libyen mit eigenen Kräften zu lösen. "Warum greifen sie denn uns an? Wollen wir nicht lieber Verhandlungen aufnehmen?", fragte Gaddafi unter anderem in seiner eineinhalbstündigen Ansprache.

Derweil versuchten NATO-Flugzeuge das Gebäude zu sprengen, in dem er sich befand, sie trafen allerdings ein dem TV-Studio naheliegendes. "In unmittelbarer Nähe zum Sender wurde ein Gebäude zerbombt… Das war ein Versuch, einen Anschlag auf unseren Revolutionsführer zu verüben", teilte der Sender mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Politik
Schlagworte: TV, Anschlag, NATO, Sendung, Gebäude
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2011 21:05 Uhr von ZzaiH
 
+31 | -9
 
ANZEIGEN
jaja: man kann jeden möglichen über handys orten
aber ein tv-studio in ner wüste, das ist unmöglich zu treffen...
Kommentar ansehen
30.04.2011 21:06 Uhr von Aviator2005
 
+29 | -13
 
ANZEIGEN
Der größte Fehler war es, ihn überhaupt anzugreifen.

Und das alles nur, weil Berlosconi am (öl)-Tropf von Gadaffi hängt und Sarkotze aus Frankreich seine Schulden nicht zurück zahlen kann onder will.

Jetzt knallt es noch in Syrien .. und da wird bereits hinter den Kulissen von einer militärischen Intervention gesprochen. Jetzt muss die Nato den ganzen Scheiss ausbaden und das im namen Europas.

Bei den Ostermärschen ging es doch eh nur um Atomkraft (bzw. die medien haben das so dargestellt); unsere "Friedensengel" habe ich sehr vermisst.

Gewalt lößt keine Probleme, das ist seit anbeginn der Zeit so. Die Bänker könnten ohne Probleme den Ländern den Geldhahn zudrehen, Konten einfrieren etc.

Hat in den letzten 500 Jahren immer ganz gut geklappt... oder warum konnte Hitler erst so groß werden und musste dann seine Panzer auf dem Acker stehen lassen und die Flugzeuge auf dem Rasen? Keine Kohle und Rohstoffe mehr....und schwupps war der Krieg zu ende. Denkt mal darüber nach.

Also... Grenzem dicht, Konten sind bereits gesperrt und dann lassen wir die da alle mal Hungern... mal sehen wie lange das gut geht... Das werden die Clans im Land die probleme dann schon selber klären. Wird zwar hart für die Zvilibevölkerung, aber ist nachhaltig effektiver.

[ nachträglich editiert von Aviator2005 ]
Kommentar ansehen
30.04.2011 21:46 Uhr von usambara
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Polizeipräsidium Grüne Straße in Kassel?
Du meinst den Green Square in Tripolis?
32°53´42.55"N, 13°10´53.56"E
Der TV-Sender Libyan Jamahiriyah Broadcasting Corporation: 32°53´5.80"N, 13°10´2.82"E
http://www.panoramio.com/...
Gaddafi Compound: 32°52´16.89"N, 13°10´26.34"E

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
30.04.2011 22:03 Uhr von bimmelicous
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Aviator: Solche Sanktionen würden in erster Linie das Volk treffen. Du meinst doch nicht ernsthaft, dass Gaddafi dann hungert? Und über deine Theorie zum zweiten Weltkrieg... naja. Das lassen wir mal so im Raum stehen.. Dass der Typ absolut größenwahnsinnig war und an 900000000 Fronten angegriffen hat kann ihm ja nicht zum Verhängnis geworden sein. Eher daran, dass andre Länder seine Konten einfroren und seine eMail-Adresse gesperrt haben..

@Bejaminx
In deiner Headline behauptest du noch das Studio stünde in Wohngebieten, im ersten Satz vermutest du es dann nur noch. Was denn nun?
Nachwievor ist es deine Vermutung und damit völlig irrelevant.
Und wenn sich Ben Laden in einem Wohnhaus versteckt? Dann darf man ihn nicht mehr angreifen.. Logisch.

Ich will jetzt nicht Angriffe auf Wohnhäuser verteidigen, aber leider Gottes gibt es immer Zivile Opfer. Und was ist sinnvoller: Wenn die Nato einige Zivilisten trifft und dazu Gaddafi beseitigt oder wenn Gaddafi weiterhin Tausende tot-foltert?
Kommentar ansehen
30.04.2011 22:19 Uhr von sabun
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Die NATO: hat ihre Mision verfehlt. Wie ich es sehe, taugen die Luftangriffe nichts.
NATO sollte sich Fachleute von der Mossad zu Hilfe holen. Die verfehlen ihr Ziel nie.
Kommentar ansehen
30.04.2011 22:41 Uhr von CoffeMaker
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"Ich will jetzt nicht Angriffe auf Wohnhäuser verteidigen, aber leider Gottes gibt es immer Zivile Opfer. Und was ist sinnvoller: Wenn die Nato einige Zivilisten trifft und dazu Gaddafi beseitigt oder wenn Gaddafi weiterhin Tausende tot-foltert? "

Wenn du der tote Zivilist wärst würdest du anders drüber denken.

Wenn ich mich nicht irre ist das vorsätzliche Töten von Zivilisten eine Straftat und der Fernsehsender ist ein ziviles Objekt wo jede Menge Zivilisten rumspringen.
Da einfach mit Raketen reinfeuern halte ich für ein Verbrechen.

Gaddafi versteckt sich nicht, wieso wird er nicht vor Ort vom Geheimdienst eliminiert, das dürfte doch wohl einfach sein und hätte keine Kollateralschäden.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
30.04.2011 22:47 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
N00bs: Meine Güte, da hat man Präzisionswaffen, teure Geheimdienste und die beste Aufklärung der Welt und ist nicht in der Lage, das Ziel zu treffen. Herrgott, da kann man doch wirklich nur den Kopf schütteln. Das öffnet natürlich wieder Tür und Tor für die wildesten Theorien...
Kommentar ansehen
30.04.2011 23:01 Uhr von Kaan71
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB Sicher????

Es ist doch klar das der Westen sicher kein Interesse hat, dem lybischen Volk etwas gutes zu tun.

Bricht der Widerstand, werden sie Gefixxt.

Das wissen hoffentlich die Lybier genau.
Kommentar ansehen
30.04.2011 23:03 Uhr von Gorli
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Die Koalition hat den Segen der UN, des Sicherheitsrates, der Afrikanischen Union und der Arabischen Liga und werden von den libyschen oppositionellen Rebellen erbeten und erbettelt.

Wer es jetzt noch wagt, die Legitimität des Einsatzes anzuzweifeln ist nun wirklich nicht mehr zu retten.

Über die Sinnhaftigkeit und was danach kommt kann man streiten, aber die Intervention war die einzig machbare Lösung, ansonsten hätte Gaddafi die Bewohner von Misrata und Beghasi pfählen lassen.
Kommentar ansehen
30.04.2011 23:22 Uhr von str8fromthaNebula
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wenn dann die rebellen: @gorli

googlet einfach mal nordafrikanische union und lybisches wasserreservoir !
als würde es der nato um die menschenrechte gehe , wer das glaubt der sollte sich lieber mit sachen befassen die ihn nicht überfordern !
die ganzen leute die jetz am lautesten schreien waren die letzten jahre sehr gtu mit gaddafi solche heuchelei auf billigem niveau und die einzigen die es wieder glauben sind die deutschen es is unfassbar... das in allen ländern drumherum schlimmeres passiert als das was in lybien zum einsatz gereicht hat blendet ihr auch einfach aus es is einfach scheinheilig hier rumpzuposaunen und sich nicht einmal zu fragen was es für die e.u und nato bedeutet hätte wenn die nordafrikanische union durchkommt und das wasserreservoir in betrieb geht ?

die nato will gar keinen frieden , nichts anderes bedeuten solche aktion...weil sie wissen das in den ländern wo das geld liegt die richtigen leute mitziehen und das volk es einfach nich checkt obwohl alles im internet nachzulesen is,aber es sind ja alle sooo aufgeklärt ;)

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
01.05.2011 00:31 Uhr von Gorli
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@str8fromthaNebula: Was hättest du den vorgeschlagen dass die Nato hätte tun sollen? Und ich meine nicht, was sie in den letzten Jahrzehnten falsch gemacht hat, denn da hat sie viel falsch gemacht.

Nein, ich meine, was hätte die Nato genau in diesem März 2011 tun sollen, als Gadaffi mit seinen Panzern vor Bengasi stand und 1,6 Millionen Menschen über den den Haufen schiessen wollte?
Kommentar ansehen
01.05.2011 01:12 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Saif al-Arab Gaddafis Sohn wurde nun durch ein Nato- Angriff getötet,
auch 3 Gaddafi-Enkel starben bei Angriffen- laut des Gaddafi- Regierungssprecher Moussa Ibrahim.
Auch der Tot von Chamis Gaddafi durch einen Attentäter
scheint bestätigt.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
01.05.2011 07:23 Uhr von ChiefAlfredo
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall haben sie schon mal einen Teil der Brut von dem Despoten weggebügelt. Sein jüngster Sohn ist bei den 99 Jungfrauen - Ziel erreicht !!!
Kommentar ansehen
01.05.2011 07:41 Uhr von maretz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich: finde es immer wieder faszinierend wie sehr hier die propaganda-News geglaubt werden. Schonmal darüber nachgedacht das ggf. auch die Leute selbst nen Gebäude gesprengt haben können um die NATO in Misskredit gebracht zu haben?

Ich weiss es nunmal nicht. Genausowenig wie ich mir vorstellen kann das die Leute selbst Gebäude in die Luft jagen kann ich mir vorstellen das die Amis nicht wissen welches Geäude die in die Luft jagen wollen (wobei ne Fernsehansprache da ein äusserst schlechter Zeitpunkt wäre). Denn die Position eines Fernsehsenders ist jetzt nicht so schwer zu ermitteln - und die Waffen treffen schon recht genau...

Von daher würde ich auf den Wahrheitsgehalt dieser News immer nicht zuviel geben...
Kommentar ansehen
01.05.2011 08:02 Uhr von MikeBison
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bad666: Du stehst also auch hinter Gadaffi

Im Namen des Friedens muss man
Gadaffi
Hannibal
Saif (ist offenbar passiert)
Aisha

Eben loswerden.
Das ist in meinen Augen aber kein Problem aus moralischer Sicht
Kommentar ansehen
01.05.2011 09:14 Uhr von Mecando
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm, mal ganz neutral gefragt: Woher das Wissen über die Ursache der Explosion?
Sprengung oder Bombe?Und wenn Letzteres, woher das Wissen über die Herkunft?
War das Typenschild und die Adresse des Absenders zu lesen?

Die chirurgische Kriegsführung der NATO ist doch sehr präzise.
Trotz einiger ´Eingriffe´ welcher eher an eine Machete als an ein Skalpell erinnerten, so bin ich doch der Meinung: Hätten sie den Sender treffen wollen, hätten sie es auch geschafft.

Gadaffi ist ja in sachen Propaganda auch ein unbeschriebenes Blatt.
Kommentar ansehen
01.05.2011 09:31 Uhr von Kaan71
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tja die hässliche Fratze des Westens anscheinend haben sie heute einen seiner Söhne und 3 Enkel von Gaddafi ermordet.

Der Westen eben...Und das westliche Volk lässt sich gerne durch falsche Propaganda das Gewissen beruhigen...

"Als nächstes wird der Staatsmann billige Lügen erfinden, die die Schuld der angegriffenen Nation zuschieben, und jeder Mensch wird glücklich sein über diese Täuschungen, die das Gewissen beruhigen. Er wird sie eingehend studieren und sich weigern, Argumente der anderen Seite zu prüfen. So wird er sich Schritt für Schritt selbst davon überzeugen, dass der Krieg gerecht ist und Gott dafür danken, dass er nach diesem Prozess grotesker Selbsttäuschung besser schlafen kann."
Mark Twain - ´Der geheimnisvolle Fremde´
Kommentar ansehen
01.05.2011 09:46 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Bad666

Eher im Namen der UN.

@ZzaiH

Hör lieber auf, dein ´Wissen´ aus dem Fernsehen und aus Videospielen zu beziehen. In der realen Welt laufen Dinge nicht so einfach ab.

@ Aviator2005

"Gewalt lößt keine Probleme, das ist seit anbeginn der Zeit so."

Gewalt hat das römische Imperium gestürzt und eine Entwicklung zur heutigen Welt hin ermöglicht.
Gewalt hat die Invasion der Osmanen und später die Kreuzzüge gestoppt.
Gewalt hat Napoleon besiegt.
Gewalt hat in Russland die Revolution ermöglicht und teilweise auch deren Scheitern.
Gewalt hat den ersten Weltkrieg beendet, genau so wie fast zur Niederlage Großbritanniens im Zweiten geführt.

"Die Bänker könnten ohne Probleme den Ländern den Geldhahn zudrehen, Konten einfrieren etc. "

Das ist längst geschehen. Das hilft aber nichts, wenn Gelder an diesen Konten vorbei geschleust werden.

"und musste dann seine Panzer auf dem Acker stehen lassen und die Flugzeuge auf dem Rasen?"

Weil die Alliierten immer weiter vorgerückt sind und durch die Luftangriffe auf das Deutsche Reich die Produktionszahlen genau so massiv zurück gingen, wie die gut ausgebildeten Truppen an sich.

"Keine Kohle und Rohstoffe mehr"

Das lag nicht an der Finanzkraft des Deutschen Reiches, sondern der Tatsache, dass die Weltmeere genau so von den Alliierten kontrolliert wurden, wie viele frühere Rohstoffgebiete des Deutschen Reiches - ein Großteil der Ölimporte stammte z.B. aus der Sowjetunion. Gleichwohl hat die nahezu vollständige Vernichtung des Straßen- und Schienennetzes ihr Übriges getan.

"Denkt mal darüber nach."

Ich mag lieber nicht zu lange über den Blödsinn nachdenken, den du hier von dir gegeben hast.

"Grenzem dicht, Konten sind bereits gesperrt und dann lassen wir die da alle mal Hungern"

Das hat ja im Irak unter Hussein hervorragend geklappt, in Nordkorea zeichnen sich ständig Erfolge damit ab und Kuba hat doch schon nach knapp 60 Jahren angefangen, aufzugeben.

@ sabun @ Bleifuss88

Oder die USA stärker einbinden. Wer hier versagt ist nicht die NATO, sondern die militärisch eher spärlich aufgestellten europäischen NATO-Mitglieder. Gleichwohl gibt es keine 100% Trefferquote.

@ CoffeMaer

"Wenn du der tote Zivilist wärst würdest du anders drüber denken"

Dämliche Argumentation. Wenn ich mich jedes Mal in einer möglichen Opferrolle sehe, dürfte ich nicht mal mehr aus dem Haus gehen, denn der Nächste, der die Truppe herunterfällt und sich den Hals bricht, könnte ja auch ich sein.

"Da einfach mit Raketen reinfeuern halte ich für ein Verbrechen."

Du denkst ja auch, ein (eindeutig propagandistischer) Fernsehsender wäre kein legitimes Ziel.
Vorher informieren ist wohl wieder zu anstrengend für dich, hm?

"Gaddafi versteckt sich nicht, wieso wird er nicht vor Ort vom Geheimdienst eliminiert, das dürfte doch wohl einfach sein und hätte keine Kollateralschäden."

Schau einfach weniger Mission Impossible und James Bond und lass die Leute, die sich in der richtigen Welt auskennen, ihre Arbeit erledigen. Kluge Ratschläge von Leuten wie dir, welche Geheimdienste maximal von der entsprechenden Wikipedia-Seite kennen, musste ich mir lange genug anhören.

@ str8fromthaNebula

"obwohl alles im internet nachzulesen is,aber es sind ja alle sooo aufgeklärt ;) "

Und du, der absolut jede Verschwörungstheorie glaubt (siehe div. andere News und deine Kommentare dort), ist natürlich viel besser aufgeklärt. Dabei bist du doch selbst ein Gegner all dieser Verschwörungstheorien, du willst uns hier nur veräppeln. Das kann ich zwar nicht beweisen, aber wie heißt es bei Verschwörern immer: Beweise DU doch erstmal das Gegenteil! :D

@ Gothminister

Das ist falsch. Libyen wurde erst die letzten 5-6 Jahre langsam wieder in diplomatische Verhandlungen aufgenommen. Gerade die USA haben Libyen immer mal wieder angegriffen. Von "Jahrzehnte lang...hofiert" kann überhaupt keine Rede sein.

@ Kaan71

Selbst schuld. Er hat sich jahrelang als gemäßigter Staatsmann präsentiert, aber, ich zitiere ihn mal ´„Flüsse voller Blut werden fließen“´, zeigten, was er wirklich möchte. Und, ja nun, er hat seinen Willen bekommen. Blut ist bei der Aktion definitiv geflossen.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
01.05.2011 10:02 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Saif al-Arab ist nicht! Saif al-Islam. Von letzteren stammt: „Flüsse voller Blut werden fließen“
Saif al-Arab war angeblich Befehlshaber der Armee im Osten, es gibt aber auch Meldungen, das er Sympathie mit den Rebellen hatte:
http://story.tucsonpost.com/...
Kommentar ansehen
01.05.2011 10:19 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
es ist doch bezeichnend: wenn es medienseits um vermeintliche verbrechen gaddafis geht es bisher meistens nur heißt, vielleicht setzte er streubomben ein, möglicherweise verteilte viagra an die soldaten oder wahrscheinlich richtet er ein massaker an die zivilbevölkerung an.

und aus diesen vielleicht und möglicherweise wird nie etwas handfestes...

da sieht doch ein blinder mit krückstock das hier ähnliche mechanismen der gelenkten meinungsbildung zutragen kommt wie auf anderen fragwürdigen kriegsschauplätzen.

selbst heute noch wird bin laden immer noch nicht offiziell (siehe fbi-seite) wegen des 11ten septembers gesucht, jedoch glauben immer noch viele an seine urheberschaft....

oder wieviele wissen heute immer noch nicht das der vietnamkrieg fingiert wurde durch eine false flag operation.

der geheimarmee gladio, die in europa anschläge inszinierte.

oder der operation "Unthinkable" wo die briten in erwägung zogen im mai 45 mit den amerikanern gleich weiter nach moskau zu maschieren?

zu lybien muss man wissen das das es ein relativ fortschrittliches land mit ständig steigender lebensqualität war, bis zu den jüngsten vorfällen.

der allianz passt es in dem zusammenhang offenbar garnicht, länder in nordafrika zu dulden deren infrastruktur vergleichbar mit der eines osteuropäischen landes sind.


und das diese rebellen sich für demokratie interessieren soll wohl ein witz sein.

das sind religiöse hardliner die auch schon im irak und afghanistan ihren terror verbreiteten.

oder sollen jetzt plötzlich al kaida-kämpfer zu den guten gehören, nur weil sie den sturz gaddafis unterstützen?


den außenpolitischen fauxpas den sich da die un und einige natomitglieder mal wieder geleistet haben läßt sich schwer wieder beheben.

fehlt noch das auch den sysrischen religionsfanatikern in die hände gespielt wird, dann ist polen offen, neben tunesien, ägypten usw.

mit dieser art der unheilvollen einmischung ebnet man den weg zum flächenbrand im nahen osten und den gesamten arabischen raum.

und dann wundert man sich hier warum einigen tankstellen der sprit ausgeht und die preise steigen....bzw. als ob man keine andere sorgen hätte als die symptome zu bedauern.
Kommentar ansehen
01.05.2011 10:26 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ usambara: Danke, ich habe tatsächlich nicht richtig gelesen und al-Islam gemeint. Nach kurzer Recherche (Yeah, Wikipedia!) hat es dennoch nicht den Falschen erwischt;
(der Einfachheithalber alles von der deutschen Wikipedia):
"Wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel unter Berufung auf das bayerische Justizministerium berichtete, waren zwischen November 2006 und Juli 2010 zehn Verfahren und ein Vorermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft gegen ihn anhängig. Die Vorwürfe umfassten Bedrohungen, Fahren ohne Führerschein, Alkoholfahrten, Waffenschmuggel, Anstiftung zum Mord und Körperverletzung." .... "Ferner erhielt er ein Einreiseverbot."

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
01.05.2011 10:38 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ hofn4rr: Unbestritten ist, dass Gaddafi gegen sein Volk vorgeht - und zwar nicht erst seit heute. Nur weil er dem internationalen Terror vor einigen Jahren abgeschworen hat, macht ihn das nicht zum netten Kumpel von nebenan.

"selbst heute noch wird bin laden immer noch nicht offiziell (siehe fbi-seite) wegen des 11ten septembers gesucht, jedoch glauben immer noch viele an seine urheberschaft...."

Das liegt daran, dass die gerichtlich verwertbaren Indizien nicht ausreichen - die Tatsache, dass es seine Organisation war und er sich dazu bekennt, ist nicht genug. Habe ich dir aber auch schon mal ausführlicher erklärt.

"wieviele wissen heute immer noch nicht das der vietnamkrieg fingiert wurde durch eine false flag operation."

Zum Vietnamkrieg wäre es so oder so gekommen. False Flag war das auch nicht, Johnson wurde ´lediglich´ falsch informiert und hat aufgrund dieser falschen Informationen seine Entscheidungen getroffen.

"der geheimarmee gladio, die in europa anschläge inszinierte"

In manchen europäischen Ländern _angeblich_. Zweifelsfrei ist nur, dass Angehörige von Gladio beteiligt waren. Diese Menschen waren aber auch sicherlich Mitglied in einer Kirche und in einem Sportverein, dennoch behauptet niemand, die Kirche oder der Sportverein hätten Anschläge durchgeführt.

Gladio war auch nur so geheim, wie die sowjetischen Spetsnaz.

"oder der operation "Unthinkable" wo die briten in erwägung zogen im mai 45 mit den amerikanern gleich weiter nach moskau zu maschieren?"

Es gibt auch US Pläne zur Eroberung von Großbritannien, Kanada und Frankreich. Ist das für dich jetzt auch direkt eine krasse Verschwörung und/oder eine akute Bedrohungslage?

"zu lybien muss man wissen das das es ein relativ fortschrittliches land mit ständig steigender lebensqualität war, bis zu den jüngsten vorfällen."

Du meinst, bis Gaddafi angefangen hat, seine eigenen Städte anzugreifen?

"der allianz passt es in dem zusammenhang offenbar garnicht, länder in nordafrika zu dulden deren infrastruktur vergleichbar mit der eines osteuropäischen landes sind."

Jap. Oder die Allianz kann das Handeln Gaddafis einfach nicht mit westlichen Werten vereinbaren.

"das sind religiöse hardliner die auch schon im irak und afghanistan ihren terror verbreiteten."

Nur wenige. Die meisten gehören einfach einem anderen Stamm als Gaddafi an und wie das in Afrika so üblich ist, haut man sich dann halt gerne auf die Fresse.

"und dann wundert man sich hier warum einigen tankstellen der sprit ausgeht und die preise steigen....bzw. als ob man keine andere sorgen hätte als die symptome zu bedauern. "

Libyen hat mit deutschem Benzin quasi gar nichts zu tun.


Ich bin nun wahrlich kein Fan des aktuellen NATO Einsatzes und was in Ländern wie Libyen passiert, ist mir schon lange vollkommen egal. Aber die Faktenverdrehung, die hier manche betreiben, ist doch einfach nur noch peinlich.
Kommentar ansehen
01.05.2011 11:46 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: in dem zusammenhang möchte ich dir "Kriegslügen und die Erosion des Völkerrechts" nicht weiter vorenthalten =>
http://www.heise.de/...

>> Aber die Faktenverdrehung, die hier manche betreiben, ist doch einfach nur noch peinlich. <<

ganz deiner meinung.
Kommentar ansehen
01.05.2011 12:09 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ hofn4rr: Das du nur einen Punkt eingehst, den ich auch nur am Rande erwähnt habe und der zugleich aktuell am schwierigsten zu beurteilen ist, zeigt doch schon ausreichend, wie es um deine Argumente bestellt ist.
Kommentar ansehen
01.05.2011 12:35 Uhr von gehrdinoh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das tolle dabei ist, dass Deutschland auch wenn sie selbst nicht direkt beteiligt sind, 21% der Kosten des Natoeinsatzes trägt. wir haben´s ja...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?