30.04.11 17:46 Uhr
 2.747
 

25-Jähriger von betrunkenen Frauen und Männern zusammengeschlagen

Am Kasseler Hauptbahnhof wurde Samstagnacht ein 25-jähriger Mann aus Marburg von vier Männern und zwei Frauen zwischen 20 und 27 Jahren brutal zusammengeschlagen.

Auslöser waren Videoaufnahmen, die das Opfer von der Gruppe für einen "Offenen Kanal" machen wollte. Daraufhin kam es zu einem verbalen Streit, welcher in massiven Angriffen endete. Als der Mann bereits am Boden lag, traten die Täter trotzdem weiter auf ihn ein.

Die Polizei konnte alle Täter festnehmen und stellte fest, dass sie betrunken waren. Es wird nun über den genauen Tathergang ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Prügel, Körperverletzung, Kassel
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2011 17:57 Uhr von moegojo
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.04.2011 18:00 Uhr von Cybertronic
 
+3 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.04.2011 19:03 Uhr von Gringo75
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
hmmm...die armen na opfer...öhm täter werden doch hoffentlich schon wieder frei rumlaufen....

die waren bestimmt nur in "prügelstimmung"

wer jetzt nicht weiß worauf das anspielt.... berlin *g*
Kommentar ansehen
30.04.2011 19:18 Uhr von sabun
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ich bin gegen: Gewalt jeglicher Art.
Kommentar ansehen
30.04.2011 19:35 Uhr von KiLl3r
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ersteinmal darf das opfer nicht einfach so videoaufnahmen von der gruppe machen, und da sie anscheinend auch was dagegenhatten ;)

in eine gewalttat sollte es dann natürlich nicht ausarten... dies ist dann wohl auf den alkohol zurückzufüren...
Kommentar ansehen
30.04.2011 20:39 Uhr von Copykill*
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Witz: wenn ich besoffen Auto fahren würde und jemanden dabei töte, wird die Strafe auf Grunde meiner Trunkenheit wesentlich erhöht.

Wenn ich jemanden im Suff zusammen schlage oder töte, wirkt mein Suff Strafmildernd.

Hallo Justizsystem !!!
Merkt Ihr was ????
Kommentar ansehen
30.04.2011 21:00 Uhr von StrammerBursche
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid: Er hat Videoaufnahmen von den Leuten gemacht - anscheinend wollten diese aber nicht gefilmt werden. Er hat weitergemacht und die Quittung dafür kassiert - so einfach ist das.
Kommentar ansehen
01.05.2011 00:30 Uhr von Moriento
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Copykill: Das ist eine Frage des Grades der Zurechnungsfähigkeit. Wenn du dich am Ende des Unfalls bewusstlos aus dem Auto fallen lässt, könntest du sogar straffrei ausgehen (natürlich je nach Anwalt). Wenn du dir der Tragweite noch bewusst warst, sieht das natürlich anders aus.

Das mag man gut finden, oder nicht, wollte das nur der Vollständigkeit halber anmerken.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?