30.04.11 15:59 Uhr
 741
 

PSN-Hack: Opfer bekommen Entschädigung von Sony

Sony Computer Entertainment will die vom Datenklau-Skandal im PlayStation Network betroffenen Opfer anscheinend mit einigen Extras entschädigen. Wie ein Mitarbeiter berichtet, will der Konzern nach dem Relaunch des Online-Services einige neue Features einbinden.

So können sich PlayStation-3-Besitzer den Angaben zufolge auf einen Cross-Game-Voice-Chat sowie einen Ingame-Videochat für die HD-Konsole freuen. Offiziell angekündigt hat Sony die neuen Funktionen bislang aber noch nicht.

Ein genauer Termin, wann das PlayStation Network wieder online gehen wird, steht bislang ebenfalls noch aus.


WebReporter: newsrunner247
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, Sony, Entschädigung, Hack
Quelle: www.gameradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2011 16:14 Uhr von Pikatchuu
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das is doch keine Entschädigung, das wäre sowieso gekommen, und mit runter gefahrenen Servern kann man es auch besser Testen und aufspielen.

Aber lasst euch weiter verarschen :-)
Da lobe ich mit mein Super Nintendo.
Kommentar ansehen
30.04.2011 19:50 Uhr von tfs
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch keine News. Vielleicht sollte man auch mal erwähnen das diese "News" einzig auf der angeblichen Aussage eines angeblichen Sony Mitarbeiters im "Forum" von engadget.com basiert, und nicht nur das sich jeder Spinner als Sony Mitarbeiter ausgeben kann, die Quelle berichtet diesen Mist ihrerseits auch noch ohne angabe einer Quelle, und so etwas soll das eine News sein... wow.

[ nachträglich editiert von tfs ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?