30.04.11 15:18 Uhr
 991
 

Antarktis: Forscher entdeckten größte Anzahl von Buckelwalen

US-amerikanische Wissenschaftler der Duke Universität in Durham haben in der antarktischen Wilhelmina Bay im Jahr 2009 über 308 Buckelwale gezählt. Auch im vergangenen Jahr waren zur gleichen Jahreszeit ähnlich viel Tiere an dieser Stelle.

Grund für die Ansammlung ist der größte Krill-Schwarm, der seit über 20 Jahren gesehen wurde. Die Häufung der kleinen Krebstiere führen die Forscher wiederum auf die Klimaerwärmung zurück. Normalerweise ist um diese Jahreszeit die Wilhelmina Bay zugefroren.

Ein Wissenschaftler sagte: "Der Rückgang des Eises ist kurzfristig gut für die Wale. Sie können fressen, soviel sie wollen. Langfristig könnte sie sich aber negativ auf beide Arten auswirken, und ebenso auf alles andere, das im südlichen Ozean auf Krill angewiesen ist."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Natur, Eis, Antarktis, Anzahl, Buckelwal
Quelle: wissen.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2011 16:16 Uhr von SyXxPaC01
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: es wäre besser gewesen sie hätten das mit der Entdeckung für sich behalten, Japaner und andere freuen sich schon auf einen großen Fang :(
Kommentar ansehen
30.04.2011 16:30 Uhr von shadow#
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Erzählt das nicht den Japanern: Sonst fressen sie die auch noch

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?