30.04.11 09:37 Uhr
 1.643
 

Tödlicher Arbeitsunfall in Köln: Arbeiter stürzt aus 30 Metern ab

Am Donnerstagabend ist es in Köln zu einem tragischen Arbeitsunfall gekommen, bei dem ein Mensch ums Leben kam.

Ein 39 Jahre alter Mann war an einem 40 Meter hohen Sendemast des Unternehmens Nokia-Siemens-Network beschäftigt. Zeugen beobachteten, dass der Mann den Mast mehrmals hoch und runter kletterte.

Als der Mann wieder nach oben kletterte, passierte das Unglück. Aus ungefähr 30 Metern Höhe stürze der Mann ab. Der Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Meter, Arbeiter, Arbeitsunfall
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2011 12:20 Uhr von alicologne
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Müssen die sich ab einer bestimmten Höhe nicht einklinken damit das nicht passieren kann? Mein Beileid für die Familie.

[ nachträglich editiert von alicologne ]
Kommentar ansehen
30.04.2011 13:35 Uhr von GoWithTheFlow
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Und das: wohl noch für 3,50 Euro Stundenlohn als Zeitarbeitskraft.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?