30.04.11 09:18 Uhr
 20.742
 

Trotz Heirat: Queen Elizabeth erlaubt nicht, dass Kate Middleton Prinzessin ist

Prinz William und Kate Middleton haben am gestrigen Freitag geheiratet. William beantragte dabei bei Queen Elizabeth II., dass Kate Middleton künftig als Prinzessin angesprochen wird.

Die Queen kam dieser Bitte jedoch nicht nach und besteht auf eine strenge Tradition.

Da Kate Middleton nur durch Heirat ihren Titel erlangt hat, darf sie vorerst nur als "Herzogin" bezeichnet werden. Kate Middleton ist nun die Herzogin von Cambridge. Der Prinzessinnen-Titel darf laut Tradition ausschließlich durch Geburt und nicht durch Heirat vergeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Queen, Heirat, Prinzessin, Kate Middleton
Quelle: www.promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2011 09:28 Uhr von Allmightyrandom
 
+132 | -8
 
ANZEIGEN
Naja Tradition ist ja das Einzige, was Royals haben. Ohne Tradition wären Sie nur "ganz normale" und uninteressante Menschen. Insofern: Möge man Ihnen die Engstirnigkeit nachsehen!
Kommentar ansehen
30.04.2011 09:32 Uhr von Cybertronic
 
+30 | -31
 
ANZEIGEN
An Kate´s: Stelle würde ich die Scheidung wollen.
Kommentar ansehen
30.04.2011 09:43 Uhr von MOTO-MOTO
 
+57 | -4
 
ANZEIGEN
Stimme Allmightyrandom völlig zu. Das Königshaus (egal in welchem Land) stellt die Personifizierung der jeweiligen Tradition dar.

Ein Aufweichen der Tradition käme einem Verlust an Identität bzw. Authentizität gleich. Die Königsfamilie würde quasi ihre Darseinberechtigung verlieren.
Kommentar ansehen
30.04.2011 09:49 Uhr von E10-Gegner.de
 
+24 | -24
 
ANZEIGEN
Wie? "Prinz William und Kate Middleton haben am gestrigen Freitag geheiratet."

Echt? Oh, hab ich gar nicht mitbekommen?!!

[/ironie]

Letztendlich hat Kate nun genügend Geld angeheiratet. Da kann es ihr doch egal sein, ob sie nun mit "Prinzession", "Herzogin", "Frau" oder sonstwie angesprochen wird...

Und was ich auch traurig finde: "William beantragte [...] bei Queen Elizabeth II., dass [...]" - schon sehr traurig, wenn man in der eigenen Familie etwas BEANTRAGEN muss!!
Kommentar ansehen
30.04.2011 09:52 Uhr von sesh
 
+22 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.04.2011 09:52 Uhr von Liebi
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Genügend Geld musste Sie nun nicht Heiraten.

Ich habe mir das zwar auch nicht angesehen, aber das Kate eine Millionärstochter ist, und es Ihr nie an etwas fehlte, weiss ich trotzdem.
Kommentar ansehen
30.04.2011 09:56 Uhr von Lyko
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich kein Freund der Royals bin, finde ich es gut.
Warum sollte ausgerechnet Sie die erste sein, die nach der Heirat den Titel "Prinzessin" tragen darf?

Solange Traditionen niemanden schaden, sollten sie fortgeführt werden. Nicht nur bei den Royals ;-)

[ nachträglich editiert von Lyko ]
Kommentar ansehen
30.04.2011 09:59 Uhr von CoffeMaker
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
"Scheiße, was bin ICH froh, dass wir eine Republik haben. "

Was solln der Spruch?
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:01 Uhr von E10-Gegner.de
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
@ Liebi: Wer viel hat will immer mehr haben.

Das wäre, als wenn du 20.000 Euro am Konto hast und jemanden heiratest, der 750.000 Euro am Konto liegen hat... du hast viel, dein Ehepartner hat mehr.

Deshalb danke an alle, die meinem Kommentar ein Minus geben. Erst denken, dann klicken ;-)
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:19 Uhr von Lyko
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
...@ E10-Gegner.de: 1. Super Name !

2. Naja wenn man 2 Milliarden hat und der andere 50 Milliarden, dann ist das zwar auch ein großer Unterschied aber der spielt eine kleinere Rolle.

Krasser wäre der 20.000 Euro - 750.000 Euro Vergleich, bei einem Vergleich von 200 Euro und vllt 7.500 Euro. Denke hier wäre der Reitz größer.

Ich denke das es eher der Titel ist, jedes Mädchen träumt doch schon von Kindheit an, an einen Prinzen und will selbst Prinzessin werden.
Ich denke der Titel zählt mehr als das Geld, es gibt viel reichere Menschen als die Royals aber dennoch würden sich viel mehr Mädchen lieber mit einem Prinzen als mit einem ÖL-Multi einlassen.

Ein Prinz kann nunmal (fast) alle haben... und das wegen einem angeborenen Titel...

Neidlose Verachtung für sowas !
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:22 Uhr von bloedll
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mich könnte der Prinz auch haben, aber er will nicht, da muss ich weinen.
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:24 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
*hehe*: "Scheiße, was bin ICH froh, dass wir eine Republik haben. "

Na wenn es auch nur eine Bananenrepublik ist...:D
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:28 Uhr von sesh
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: " "Scheiße, was bin ICH froh, dass wir eine Republik haben. "

Was solln der Spruch?"

Er soll zum Ausdruck bringen wie froh ich darüber bin, dass wir keine debilen Royalaffen sind, sondern im Gegensatz zu den Briten wenigstens theoretisch eine richtige Demokratie haben?
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:33 Uhr von MasterM
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ne komische Begründung. Ich dachte immer, dass Diana auch eine Prinzessin war, nachdem sie geheiratet hatte. Oder wurde sie einfach nur so genannt?
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:34 Uhr von E10-Gegner.de
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ sesh: Dafür sitzen bei uns debile Affen im Bundestag! Ob das besser ist?
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:43 Uhr von realsatire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterM: Diana war vorher schon eine Adlige, dagegen ist Kate eine "Bürgerliche" :)
Grübel gerade was dann kommt, wenn William König wird, dann wird Kate vermutlich Prinzessin? Ist doch bei Prinz Philipp auch so, oder täusche ich mich da?
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:49 Uhr von Seppus22
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde: "Herzogin" klingt viel besser als "Prinzessin". Irgendwie Machthabender.
Kommentar ansehen
30.04.2011 10:58 Uhr von sesh
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@E10-Gegner.de: "Dafür sitzen bei uns debile Affen im Bundestag! Ob das besser ist?"

Wenigstens sind diese Leute gewählt worden. Und mit Wahlen kann man was ändern (theoretisch).

Besser als diese Bande von Inzucht-Adeligen.
Kommentar ansehen
30.04.2011 11:10 Uhr von Phyra
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
man sieht, dass die meisten hier keien ahnung von der britischen politik haben, alle entscheidungen etc gehen vom parlament und der regierung aus, und diese werden immernoch gewaehlt, also bevor ihr auf irgendetwas bloß ds namens wegen rumhauen muesst informiert euch doch erstmal.

des weiteren ist die demokratie ein ziemlich bescheidene staatsform, da die meisten menschen eh nicht einschaetzen koennen was gut fuer das land ist und von daher ihre wahl der vertreter meist schlecht ist und nur von populistischen aussagen geleitet wird. Eine Regierungsform in der die Macht bei sehr wenigen vertretern liegt ist weitaus besser.
(und nun kommt mir nicht damit, dass ein könig o.ä. immer schlecht waere und das volk niht vertritt, dass ist naemlich bei de rdemokratie auch der fall)
Kommentar ansehen
30.04.2011 11:12 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@sesh: Die muss man auch nicht wählen können, denn die haben so gut wie keinen Einfluss auf die Politik.
Nicht mehr.
Auch wenn die Queen darüber nicht "amused" ist:D

...und es war schon immer so:
Hinter den Königen und Königinnen zogen immer versteckt ANDERE die Fäden.
Die Adeligen waren meistens nur Marionetten.
Kommentar ansehen
30.04.2011 11:14 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich sehe haben: Phyra und ich wohl zeitgleich geschrieben,
Genau das meinte ich.Danke:)
Kommentar ansehen
30.04.2011 12:24 Uhr von EyeoftheBeholder
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
die und tradition und was ist dann mit prinzessin diana??? die war auch "nur" angeheiratet!

soviel dazu.
Kommentar ansehen
30.04.2011 12:31 Uhr von Xanoskar
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch recht simpel: Also geld hat sie nicht geheiratet, der Ehevertrag ist da eindeutig (kann man im Netz nachschauen) und sie ist mindestens genauso reich wie William geld kann ihr egal sein

desweitere WIRD sie zur Prinzessin, jedoch erst wenn William der direkte Thronfolger ist, was er derzeit noch nicht ist, somit Wayne.

Informieren dann meckern. Prinzessin ohne Thronfolge ist man nur per Geburtsrecht und das ist auch richtig so.

Und was alle hier gegen ne schöne Monarchie haben... ich mag die Parlamentarische Monarchie ich wünsch mir sowas auch für Deutschland damit wir mal wieder was repräsentieren würden ausser ner Schabrake als Bundeskanzlerin und nen Schwulen als Aussenminister.

Lady die war Princess of Wales das ist nochmal was anderes

[ nachträglich editiert von Xanoskar ]
Kommentar ansehen
30.04.2011 12:42 Uhr von sesh
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Wurstwasserpfeiffe Phyra: Wer hier wohl wenig vom britischen System versteht?

Es ist die Queen, die die Gesetze unterschreibt.
Es ist die Queen, die den Premier mit der Bildung einer Regierung beauftragt.
Und es ist die Queen, die das Staatsoberhaupt ist.

Unser Bundespräsident ist demokratisch gewählt.

Ergo: Wir sind den Briten in Sachen Demokratie meilenweit voraus.

Was allerdings nicht viel heißen muss, Ehrensache.

[ nachträglich editiert von sesh ]
Kommentar ansehen
30.04.2011 12:52 Uhr von ChiefAlfredo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wo die alte Stute recht hat hat sie recht !!!

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?