29.04.11 13:47 Uhr
 180
 

Deutschland hat einen neuen Bundesbankpräsidenten

Bundespräsident Christian Wulff hat heute den Wirtschaftsberater von Bundeskanzlerin Merkel, Jens Weidmann, zum neuen Präsidenten der Bundesbank ernannt. Der 43-jährige Weidmann wird damit Nachfolger von Axel Weber, der sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

Weidmann ist der bisher jüngste Bundesbankpräsident und war in seinem Berufsleben u.a. für den Internationalen Währungsfonds (IWF) tätig, bis er 2006 Berater von Angela Merkel wurde.

Weidmann wird künftig auch dem Europäischen Zentralbankrat angehören und damit die europäische Geldpolitik mitbestimmen. Axel Weber will sich wieder der finanzwissenschaftlichen Lehre widmen. Es gibt allerdings auch Spekulationen bezüglich des Chefpostens bei der Deutschen Bank.


WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Politik, Präsident, Bundesbank
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?