29.04.11 13:47 Uhr
 173
 

Deutschland hat einen neuen Bundesbankpräsidenten

Bundespräsident Christian Wulff hat heute den Wirtschaftsberater von Bundeskanzlerin Merkel, Jens Weidmann, zum neuen Präsidenten der Bundesbank ernannt. Der 43-jährige Weidmann wird damit Nachfolger von Axel Weber, der sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

Weidmann ist der bisher jüngste Bundesbankpräsident und war in seinem Berufsleben u.a. für den Internationalen Währungsfonds (IWF) tätig, bis er 2006 Berater von Angela Merkel wurde.

Weidmann wird künftig auch dem Europäischen Zentralbankrat angehören und damit die europäische Geldpolitik mitbestimmen. Axel Weber will sich wieder der finanzwissenschaftlichen Lehre widmen. Es gibt allerdings auch Spekulationen bezüglich des Chefpostens bei der Deutschen Bank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Politik, Präsident, Bundesbank
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?