29.04.11 09:01 Uhr
 364
 

Blackberrys Gewinne stürzen ein - Apple liegt weiter vorn

Die ewige Konkurrenz in der Smartphone-Welt "Blackberry vs. Apple" hält weiter an. Derzeit liegen die Gewinne bei Apple weitaus höher als bei RIM, dem Blackberry-Hersteller.

Die Verkaufszahlen des Blackberrys stürzen Berichten zufolge ein. RIM rechnet mit einer Verkaufszahl von rund 13,5 Millionen, statt zuvor prognostizierten 14,5 Millionen. Daraus resultierend brachen auch die Aktien um über zehn Prozent ein.

Gründe für den Einsturz sei der Trend von günstiger zu erwerbenden Smartphones. Das Blackberry hatte sich bislang besonders unter Geschäftsleuten bewährt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcWIWI
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Handy, Apple, iPhone, Smartphone
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2011 10:55 Uhr von weg_isser
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Gründe für den Einsturz sei der Trend von günstiger zu erwerbenden Smartphones."

Und dann mit Apple vergleichen? Da passt doch was nicht.
Kommentar ansehen
29.04.2011 11:23 Uhr von J_Frusciante
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@wolfsburger: du behauptest also jeder der ein apple gerät kauft ist dumm?
Kommentar ansehen
29.04.2011 11:28 Uhr von mcWIWI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also dazu fällt mir ein: diese lustige news :):
http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?