28.04.11 21:35 Uhr
 711
 

Formel 1 mit Elektroautos: Mitsubishi wäre dabei

Just in 2013 bekommt die Formel 1 ein neues Motorenformat, wobei die Sensation eher eine mögliche Parallel-Serie in Kooperation der FIA und der EU wäre - mit Elektroautos.

Eben an einer solchen Formel-Serie mit Elektroauto zeigt sich prompt der japanischer Hersteller Mitsubishi interessiert, obwohl Boss Osamu Masuko nicht als Motorsportfreund gilt.

Aber, so der O-Ton von Osamu Masuko: "Es heißt, dass ich keinen Enthusiasmus für den Motorsport habe, aber ich will Elektroautos bewerben." Interessant: Viele wissen gar nicht, dass das Unternehmen zudem längst in der Formel aktiv ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Elektroauto, Mitsubishi
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2011 21:35 Uhr von DP79
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die Idee einer parallelen Rennserie mit E-Autos ist vielleicht wirklich gar nicht mal schlecht, letzten Endes geht´s schließlich um´s racen und nicht um Benziner oder E-Motor...
Kommentar ansehen
28.04.2011 22:50 Uhr von muhschie
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Stell ich mir für die Werbung attraktiv vor. Boxenstops zum aufladen um die 20-30 Minuten...
Kommentar ansehen
28.04.2011 22:58 Uhr von nchcom
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@muhschie: nein, nur 5 Sekunden Akkupack wechseln, geht schneller als tanken

[ nachträglich editiert von nchcom ]
Kommentar ansehen
28.04.2011 23:20 Uhr von kirgie
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
und könnte dazu führen das von der Industrie standardisierte Akkupaks entwickelt werden, die einfach, schnell und leicht zu wechseln sind. Dann fährst du zur Tanke wechselst in deinem PKW 2-5 Akus (je nach Leistung) und fährst nach 5min weiter.

Die passende Elektronik die die Akkus getrennt ansteuern kann und so immer nur ein Paket leert gibts gleich dazu, dann muss man nicht beim "Tanken" alle Akkus wechseln :)

[ nachträglich editiert von kirgie ]
Kommentar ansehen
29.04.2011 08:53 Uhr von muhschie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Euer Denken: gefällt mir :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?