28.04.11 19:20 Uhr
 2.061
 

Frau verliert 6.700 Euro im Zug - Geld hatte sich von ihrer Unterwäsche gelöst

Eine Frau wollte im Zug vermeintlich auf Nummer sicher gehen: Sie nahm ihr Geld lieber mit auf eine lange Reise, weil sie Angst vor Einbrechern hatte. In der Bahn befestigte sie den Stoffbeutel mit dem Baren an ihrer Unterwäsche.

Allerdings löste sich das Geld auf der Zugtoilette von ihrer Unterwäsche. Eine 38-jährige Frau fand es - und gab es ab.

Die Rentnerin verschwieg den Verlust sogar ihrer Tochter - aus Scham. Als sie den Vorfall dann gestand, konnte sie das Geld in München in Empfang nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Geld, Verlust, Zug, Unterwäsche
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2011 20:37 Uhr von Nasa01
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@DerBlonde: "Geld in Barren"?
Wo hast du denn das her?
Laut Quelle war es Bargeld.
Und dass alte Leute den Banken nicht trauen ist nicht ungewöhnlich. Also hat sie es eben mitgenommen.
Kommentar ansehen
28.04.2011 21:04 Uhr von Pumba86
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: wer lesen kann ist klar im Vorteil...

da steht "Baren" nicht "Barren"...


Dachte das mit dem Blond trifft nur auf Frauen zu.. :D
Kommentar ansehen
28.04.2011 22:30 Uhr von stoniiii
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Geld stinkt... ;)
Kommentar ansehen
28.04.2011 23:54 Uhr von MBGucky
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2011 01:02 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@MBGucky: wer sagt das sie in Deutschland eingereist ist?
also hat sie auch keine Steuern hinterzogen
Kommentar ansehen
29.04.2011 12:51 Uhr von daiakuma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: Wohl im Deutschunterricht nicht aufgemerkt, wie?

"dem Baren" -> Dativ von "das Bare", sprich: Bargeld!

Behält denn keiner mehr was aus dem Unterricht? :-o
Kommentar ansehen
29.04.2011 17:10 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wohin: ist die nur gefahren: über Basel oder über den Bodensee oder St Gallen?
Kommentar ansehen
29.04.2011 19:32 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AlphaTierchen1510: Und das Geld schleppt sie mit sich rum, weil das ja um so vieles sicherer ist als es auf der Bank zu verwahren?

Es gibt nur 2 Gründe, weshalb man sein Geld nicht auf der Bank haben sollte:

1. Man möchte etwas teures kaufen und bekommt für Barzahlung einen Rabatt, weil der Verkäufer es dann nicht dem Finanzamt meldet und so steuern spart. (1.a. Man hat etwas solches verkauft)

2. Man möchte z.B. gegenüber dem Sozialamt verheimlichen, dass man in Wahrheit viel mehr Geld hat und deshalb keinen Anspruch auf Sozialhilfe. (Oder man sammelt und schenkt das Geld später den Kindern, damit die keine Erbschaftssteuer drauf zahlen müssen. Sie ist immerhin schon 86 (Quelle). Kommt aufs Selbe raus.)

Und jetzt, da sie schon öffentlich zugegeben hat, dass Sie viel Geld hat, zahlt sie es dann doch aufs Konto ein. (Quelle)
Kommentar ansehen
30.04.2011 14:27 Uhr von granate2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stripperin ? Da hat die Stripperin aber ordentlich Kohle ans Höschen bekommen LOL

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?