28.04.11 13:44 Uhr
 365
 

Österreich: Das einzige Autokino muss schließen

Nach 45 Jahren muss das einzige Autokino Österreichs schließen. Zumindest vorerst muss der Betrieb eingestellt werden, da die erhöhte Vergnügungssteuer in Groß-Enzersdorf zu Finanzproblemen führt.

Betreiber Franz Lampesberger beschwerte sich bereits über die massive Steuererhöhung per Pressekonferenz, die den Titel "Verfehlte Kommunalpolitik killt Autokino" trug.

Im nur 200 Meter weiter liegenden Wien müssen die Kinos keine Vergnügungssteuer zahlen, dies sei eine krasse Wettbewerbsverzerrung für das Autokino.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Österreich, Kino, Kultur, Steuer
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Minderheitsregierung mit umstrittener nordirischer DUP steht
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Ende der 20-jährigen Tradition: Donald Trump cancelt Ramadan-Feier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale vor Nürnberg vor Gericht: Kollegin sollte getötet und gegessen werden
Remake von tschechischer Kultserie "Pan Tau" geplant
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?