28.04.11 13:44 Uhr
 364
 

Österreich: Das einzige Autokino muss schließen

Nach 45 Jahren muss das einzige Autokino Österreichs schließen. Zumindest vorerst muss der Betrieb eingestellt werden, da die erhöhte Vergnügungssteuer in Groß-Enzersdorf zu Finanzproblemen führt.

Betreiber Franz Lampesberger beschwerte sich bereits über die massive Steuererhöhung per Pressekonferenz, die den Titel "Verfehlte Kommunalpolitik killt Autokino" trug.

Im nur 200 Meter weiter liegenden Wien müssen die Kinos keine Vergnügungssteuer zahlen, dies sei eine krasse Wettbewerbsverzerrung für das Autokino.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Österreich, Kino, Kultur, Steuer
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen
CDU verdankt Erfolg Im Saarland älteren Menschen und ehemaligen Nichtwählern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Galatasaray wirft Superstars auf Anweisung des Sportministers hinaus
Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?