28.04.11 13:27 Uhr
 13.382
 

"Slut Walks": Schlampenumzüge bald auch in Europa

Schlampen-Märsche, sogenannte "Slut Walks" finden bald auch in Europa statt. Die erste solche Veranstaltung ist am 4. Juni in Amsterdam geplant.

Bei "Slut Walks" geht es um Protestmärsche von Frauen gegen das Vorurteil, dass aufreizende Outfits die Wahrscheinlichkeit einer Vergewaltigung erhöhen.

Die Märsche gehen auf eine Aussage eines Polizisten in Toronto zurück, der bei einer Univeranstaltung für große Empörung gesorgt hatte, als er meinte: "Frauen sollten es vermeiden, sich wie Schlampen zu kleiden, um nicht vergewaltigt zu werden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Forstreform
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Protest, Demonstration, Slut Walk
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2011 13:49 Uhr von snowdust
 
+47 | -8
 
ANZEIGEN
Was heißt hier "...bald auch in Europa" ? Wer sich heutzutage in so manch Großdisco das weibliche Publikum bzw. die demonstrativ vorgetragene, spärliche Bekleidungsfülle anschaut, könnte meinen, "Slut Walks" sind längst ein Bestandteil unserer Partygesellschaft geworden. Für mich immer noch unverständlich, wieso so manch´ Hübsche ihre Bändchenunterwäsche bis unter die Achselhöhle hochziehen muß ?
Kommentar ansehen
28.04.2011 13:59 Uhr von sv3nni
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Protestmärsche von Frauen gegen arg.. und ich hab mich schon auf ne freizügige parade gefreut.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:03 Uhr von atrocity
 
+27 | -34
 
ANZEIGEN
@sauerkrautsaft: Soso, sollten Frauen also nicht.
Sagt wer? Du? Ich denke Frauen dürfen immer noch selber entscheiden wie sie rum laufen.
Leute wie Du machen so etwas nötig. Also: gute Sache!
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:07 Uhr von film-meister
 
+49 | -8
 
ANZEIGEN
theoretisch: dürften Frauen sogar nackt in der Gegend rumlaufen, das gibt trotzdem nicht das Recht auf Vergewaltigung.
Man kann aufreizende Kleidung mögen oder verachten, sollte sie aber nicht für sexuelle Übergriffe begründen.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:19 Uhr von Facemeltor
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@film: hätte/könnte/sollte liest man bei dieser argumentation immer heraus. Aber nur weil aufreizende kleidung die vergewaltigungen nicht steigern sollte, heißt es nicht dass es auch so ist.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:23 Uhr von Gorli
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Was dagegen kann man als Mann eigentlich nicht haben, wenn alle Frauen rumlaufen wie im Bordell. Nur würde ich solche Frauen nicht ansprechen, weil sie sich als verdammt unreif outen.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:44 Uhr von atrocity
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Schon lustig: Einerseits lästern die meisten Leute auf Shortnews über die Muslime und ihr teilweise verkrampftes Weltbild, anderseits sollen Frauen ja nicht zu freizügig rum laufen.

Überlasst es doch einfach den Frauen wie sie rum laufen.
Und immer schön dran denken: Auch eine komplett nackte Frau ist keine Aufforderung für dumme Anmache oder schlimmeres.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:49 Uhr von readerlol
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
aber: wie kommen sie aus der küche?
Kommentar ansehen
28.04.2011 15:48 Uhr von JesusSchmidt
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
sollen die sich halt selber ficken die spinnen doch.

niemand zieht sich aufreizend an, wenn er damit nicht bestimmte absichten verfolgt. der polizist aus toronto hatte einfach mal recht. das ist kein vorurteil, wie einige verwirrte emanzen es darstellen wollen.
Kommentar ansehen
28.04.2011 16:15 Uhr von gravity86
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
keine Rechtfertigung: Natürlich ist es keine Rechtfertigung oder gar Aufforderung eine Frau zu vergewaltigen, wenn sie aufreizend oder sogar nackt herumläuft. Das ist den meisten Männern auch völlig klar. Nur muss man trotzdem in der Lage sein, zugäben zu können, dass einige unserer Geschlechtsgenossen schlicht zu blöd sind das zu kapieren. Und somit steigt die Gefahr vergewaltigt zu werden eventuell tatsächlich. Natürlich müsste das statistisch nachgewiesen werden. Aber für mich als Mann erscheint es wesentlich wahrscheinlicher, dass ein Vergewaltiger (der ggf. nur noch ein Opfer sucht) eher eine Frau vergewaltigt die ihn optisch mehr anspricht. Natürlich ist das kein Grund einer Frau vorzuschreiben was sie tragen soll. Aber ihr sollte wenigstens klar sein, dass das Risiko einer Vergewaltigung steigen könnte. Und Proteste werden am Geisteswahn der Vergewaltiger auch nichts ändern...
Das Ganze ist m.E. vergleichbar mit der Aussage, dass Frauen nachts nicht alleine durch dunkle Gassen laufen sollten. Das lässt sich auch niemand verbieten aber jedem (auch Männern) dürfte das Risiko bekannt sein...
Kommentar ansehen
28.04.2011 16:38 Uhr von W4rh3ad
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Der Bulle hat recht.
Kommentar ansehen
28.04.2011 17:00 Uhr von damagic
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
egal wie sich letztendlich jemand kleidet, es wird leider immer menschen geben, die ihren trieb nicht im griff haben und der meinung sind, sie dürfen sich alles, auch mit gewalt, einfach nehmen. traurig, aber wahr....
Kommentar ansehen
28.04.2011 17:04 Uhr von Forckbeard
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm: Wie hat mir das mal ein Psyschologe erkläert ein Vergewaltiger sucht Opfer die in sein Opferschema passen, meist sind das aber nicht das was man so nett Schlampen nennt weil die zu Selbstbewusst wirken verschüchtertes Mauerblümchen ist da eher gefährdet weil es Hilfloser wirkt
Kommentar ansehen
28.04.2011 17:33 Uhr von CrashThis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
loool: wie kann das ein vorurteil sein? auch wenn ich das vorurteil hätte dass schlampige outfits zu vergewaltigungen führen, die tatsache ginge mir ja am arsch vorbei, weil ich nicht selbst davon betroffen bin. für oder gegen was wird dann protestiert? es sind ja nur die schlampen selbst davon betroffen. auch wenn ich dann einsehe dass nuttenbekleidung nicht vermehrt zu vergewaltigungen führt -- was kümmert das die vergewaltiger? die haben ja letztendlich bei diesem thema viel mitzureden
Kommentar ansehen
28.04.2011 19:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gut: hoffentlich marschieren die bitches vor meiner wohnung vorbei :)
Kommentar ansehen
28.04.2011 20:10 Uhr von alexoo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hoppla: Ich hatte erst "Schlampenanzüge bald auch in Europa" gelesen und direkt an die Geschichte mit den Burkinis gedacht :x
Kommentar ansehen
28.04.2011 21:06 Uhr von AnotherHater
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein trauriges Beispiel für ein Ringen gegen die Realität.

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
28.04.2011 21:13 Uhr von my_mystery
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
... schon die Gebrüder Grimm wussten hiervon zu berichten:

http://germazope.uni-trier.de/...

*brüllvorlachen*
Kommentar ansehen
28.04.2011 22:39 Uhr von ChiefAlfredo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt doch wer sich in Gefahr begibt, könnte auch darin umkommen!
Kommentar ansehen
29.04.2011 02:29 Uhr von alexoo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
my_mystery: jaja sowatt wie mit kanaken. nur menschen.

aber eins is nützlich. wie mein bruder es früher ähnlich mit hurensohn gemacht hat.

mein bruder zu nem anderen lustig ausgesprochen:" ahtu huansohn." ( ach du hurensohn ).. seine lehrerin hatte da nix gegen.

ha und beim nächsten mädel wirds bei mir ne schlumpe :D
Kommentar ansehen
29.04.2011 09:28 Uhr von Mondhase
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Männer Das Problem bei der Aussage "Aufreizende Kleidung erhöht das Risiko einer Vergewaltigung" ist, dass eine vergewaltigten Frau ebenfalls die Schuld an der Tat mitzuverantworten hat, wenn sie einen z.b. zu kurzen Rock trägt.

Das gab es bei uns auch, das Täter mildere Urteile erwarten konnten, wenn es nachweisbar war, dass die Frau sich "aufreizend" gekleidet hatte.

Hier geht es also weniger um den geschmackvollen Umgang mit Kleidung sondern um die generelle Schuldfragen. Es kann nicht sein, dass allein der Kleidungsstil ausreicht um sexuelle Bereitschaft zu signalisieren, was dann nämlich bedeuten würde, dass es eine Vergewaltigung per se nicht stattfinden kann.

Ob diese Slut Walks nun der richtige Weg ist, sei mal dahingestellt.

[ nachträglich editiert von Mondhase ]
Kommentar ansehen
29.04.2011 14:16 Uhr von thehed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gravity86 hat alles gesagt! Mehr gibt es zu diesem Thema nicht zu schreiben!
Kommentar ansehen
29.04.2011 15:42 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer durch Einflüsse eine andere Lebenseinstellung hat , durch Erziehung , schlechte Erfahrung , Hemmungen , und Minderwertigkeits-Komplexen oder auch religiöse , heute noch oft, falsche Beeinflussung usw. , ...der hat auch zum Sex oft eine andere Beziehung, und dann denkt + reagiert man wohl auch anders und das "kann" dann zu anderer Handlung führen, als man normal erwartet.

Da kommen dann vlt. "komische Gedanken" und Wünsche dazu und schon passiert etwas , nur weil da ein webliches Wesen , wie immer , extra "männerfreundlich" und sexy angezogen ist.

Auch wird sowas forciert wenn man durch falsche Erziehung und religiöser falscher Ansichten (nicht böse gemeint aber : z.B. Islam , nur Burka), dann also jede normal angezogene nicht Burka-Trägerin , schon als besonderes Sex-Objekt ansieht.
etwas was wir in Deutschland ja sehr oft schon erlebten , weil viele, arbeitslos an der Strasse rumlungernde, leider auch noch primitive türkische Migranten usw. , die normal angezogenen Frauen , ..nur beleidigten und beschimpften , was bei uns durch die forschrittlichere Kultur längst schon als schön aber harmlos, im normalen Leben angesehen wird, ohne Probleme, während da asoziale Leute schon perverse und anzügliche Beschimpfungen machten.

Da ist z.B. auch Gefahr bei Leuten mit etwas veralteter Lebensanschauung (Mittelalter) , denn bei uns wurde ja diese Prüderie auch erst in den letzten ca. 100 Jahren abgeschafft , ebenso wie die Bildung immer offener und freier wurde zum Wohle des Volkes.
Damit also eine allgemein bessere, positivere Einstellung zum Leben.
Vergawaltigungen wird es wohl immerwieder geben, nur der Auslöser liegt sehr oft in schlechten zwischenmenschlichen Beziehungen , fehlender Offenheit gegenüber dem wahren Gefühl und falscher Lebenseinstellung durch falsche Erziehung , brutale Eltern , falsche religiöse Auffassung von Sex usw.
Es wurden immer schon Leute bildungsarm gehalten , versklavt und damit abhängig gemacht von falschen , oft unmenschlichen Eingrenzungen des Lebens und da ist dann Hemmung und falsches Verhalten, dadurch Beklemmungen und verändertes Verhalten vorprogrammiert , was "auch" stark durch religiöse uralt Riten und falsche, manchmal sehr menschenfeindliche , versklavende "Traditionen" noch unterstützt bzw. sogar forciert wird.
Die Menschen müssen langsam mal lernen und begreifen, dass "die Gesellschaft" erstmal "das Wichtigste" ist , wo man alles lernt , Kommunikation und auch das "Miteinander" und :...
das die Religion ,...
nichtmehr wie vor 1000 Jahren noch notwendig ,
als Machtsystem für ein ungebildetes unwissendes, damals noch religiöse Führung benötigendes Volk,. ..
.....heute so nicht mehr regieren darf , sondern nur als Ratgeber und Betreuer bei Problemen seine Funktion hat.! Denn heute muss Jeder zur Schule und erstmal Bildung und Denken lernen, erst dann kommt die Religion als uraltes, früher mal versklavendes Machtmittel der Herren, ...
..heute als helfene Institution für Seelsorge ( zur Problembewältigung) und caritativ bei Hilfbedürftigen, wo Religion heute immernoch "ihr" Fachgebiet hat.

Wenn alle Menschen offen und frei miteinander in normaler friedlicher Gesellschaft leben lernen , dann wird auch die Gewalt stark reduziert , nur "das" muss man "einigen" Herrschern , auch religiösen, erstmal klar machen.

Kriminalität hat nichts mit Glauben zu tun , wenn man nicht auf uralte falsche Riten und falschen , veralteten Traditionen usw. in der Entwicklung stehen bleibt.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?