28.04.11 13:04 Uhr
 23.100
 

Indien: Mann köpft Schülerin vor den Augen ihrer Klassenkameraden

Weil die Eltern einer 18-Jährigen in Indien die Ehe zu einem Mann verboten, griff dieser zu einer brutalen Lösung.

Vor den Augen der versammelten Klasse der Schülerin, enthauptete er diese. Der Polizei gegenüber sagte der verzweifelte Mann, er habe das Mädchen geliebt.

Der Mann wollte sich scheinbar auch selber mit dem großen Messer umbringen, konnte aber von den Schülern überwältigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Gewalt, Indien, Enthauptung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2011 13:25 Uhr von TheBearez
 
+46 | -162
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.04.2011 13:27 Uhr von EvilMoe523
 
+37 | -9
 
ANZEIGEN
@ cortexiphan: Schön subtil wie DU dieses Thema und offenbar DEINE Meinung hinten rum hier noch unterschiebst ;)

Solche schrecklichen Taten findest du überall auf dem Erdball, mal aus religösen Gründen, mal als Eifersuchtsdrama oder eben ein geisteskranker Amokläufer aus Deutschland an deutschen Schulen.

Und selbst wenn es ein Moslem gewesen wäre, würde ich mir trotzdem nicht anmaßen zum Inhaber meines türkischen Imbisses zu gehen und zu sagen "Ihr mal wieder..."

*schüttelt nur den Kopf*

@ News

Armes Mädchen. Zur Abwechslung stand es unter Schutz der korrekten Entscheidung der Eltern und musste dafür dennoch büßen.

@ TheBearez

Danke für die wichtige Einsicht. Ich mache zwar von Haus aus nie Rundumschläge über ein ganzes Volk nur weil einige aus dem Ruder tanzen, aber so schön wie du es geschildert hast, dass es letzenendes auch nur deren einheimischen "Assis" sind über die wir uns immer so schön aufregen, so habe ich das echt noch nie gesehn. Das ist mal ein schönes Argument ;)

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
28.04.2011 13:36 Uhr von Leeson
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
@ Cortexi: Auch in Indien gibt es Moslems!
Kommentar ansehen
28.04.2011 13:44 Uhr von oloat
 
+42 | -10
 
ANZEIGEN
@TheBearez: so ein dummes Gerede!
Wieviel sollen die die türkischen/arabischen Immigranten noch fördern?!
Es ist einzig die Einstellung der Eltern zu der Bildung Ihrer Kinder, die zu diesen Problemen führt.
Wieso haben es so viele Kinder von bettelarmen vietnamesischen Einwanderern zu höchsten Bildungsabschlüssen geschafft? Oder Russlanddeutsche oder Polen?! Weil deren Eltern Wert auf Bildung Ihrer Kinder legen, da Sie wissen, dass soetwas heutzutage das A und O für eine gute Zukunft ist!!
Wenn aber, wie in den islamischen Ländern, Bildung als unwichtig erachtet wird und es daher viele, viele Analphabeten dort gibt und solche Länder in Ihrer Entwicklung seit Jahrzehnten nicht weiterkommen und diese
Einwanderer das an Ihre Kinder weitergeben, dann kann daraus auch nichts werden...!
Also hören Sie auf mit Ihrem Pöbelgerede und Ihrer linken "Alle-Menschen-sind-gleich"-Einstellung. Denn, wie man sieht, sind sie nicht alle gleich. Die einen schaffen die Integration und bei den anderen ist es (fast) hoffnungslos.

[ nachträglich editiert von oloat ]
Kommentar ansehen
28.04.2011 13:59 Uhr von TheBearez
 
+12 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:05 Uhr von Knoffhoff
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
@cortexiphan: neben allem Denken das Rechnen nicht vergessen.

Vor über 2 Jahrzehnten, bei 5% Ausländeranteil (ca. 97% Türken) war die Bilanz, dass 30% dieser an Verbrechen beteiligt waren.
Die meisten hier lebenden Türken entstammen Kurdenstämmen.
Diese haben den selben Integrationswillen wie ein Pflasterstein.
In der Türkei werden diese gemieden und ausgeschlossen.
Hier aber, wenn man etwas negatives bemerkt, ist man gleich Staatsfeind Nr. 1.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:08 Uhr von Nobody-66
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: "@ News

Armes Mädchen. Zur Abwechslung stand es unter Schutz der korrekten Entscheidung der Eltern und musste dafür dennoch büßen."

korrekte entscheidung der eltern? kennst du etwa den mann, der die tat gemacht hat?
die eltern haben eine liebes-ehe verboten! nicht eine zwangs-ehe! ist ein rießen unterschied. bestimmt sollte sie zwangsverheiratet werden, darum dann diese tat... :-(
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:12 Uhr von Scorpion2k4me
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
is ja toll: dass sie ihn vom Selbstmord abhalten konnten, aber nicht vom hinrichten...
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:22 Uhr von Jack_Sparrow
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Indien ist das Leben einer Frau sowieso nur Dreck Wert. Echt tragisch. :-(
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:26 Uhr von meyerh
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@The Bearez: Deutschland hat es also damals verhunzt. Gut ist ein Argument das man so stehen lassen kann und das sicherlich nicht ganz falsch ist.
Aber ich glaube du verstehst die Dynamik der Integration völlig falsch. Jemand der in ein fremdes Land auswandert, schottet sich doch üblicherweise nicht ab sondern versucht dort ein besseres Leben aufzubauen für sich und seine Familie. Dieser Punkt setzt ein eigenes Maß an Integration voraus, die in meinen Augen in erster Linie vom Einwanderer her kommen muss. Die Werkzeuge für die Intergration wie Sprachkurse etc. hat der Staat schon immer kostenlos in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt. Wer Willens war brauchte diese Angebote nur anzunehmen. Leider haben sich in diesem Punkt viele moslemische Einwanderer verweigert. Integration ist keine Einbahnstrasse mein lieber. Sie kann nur funktionieren, wenn es ein geben und nehmen gibt und ein miteinander. Aber auch hier muss ich dich leider enttäuschen. Vielen Migraten ist bestens bekannt was sie fordern können, wenn es aber an die Pflichten und an das Geben geht ist Funkstille und das ist schade, weil genau dieses Verhalten nämlich der Nährboden und Ansatzpunkt für Rechtsradikale ist.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:28 Uhr von cartmansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobody-66: Liebes-Ehe?? Der Typ hat sie angeblich "geliebt", von Gegenseitigkeit steht da nichts.
Ein verschmähter Stalker, der sich rächt.. solche Situationen gibts doch zuhauf. Mal wird die Frau eben geköpft, mal mit Säure verätzt http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:30 Uhr von TheBearez
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:39 Uhr von Nihilist76
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Erschreckend: Die Kommentare zu dieser News sollten eigentlich alle gelöscht werden.
Manchmal ist es schon ein Fluch, dass im Internet jeder Vollhorst seine Grütze abladen kann.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:48 Uhr von Nobody-66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@cartmansan: es steht ja, das die eltern die ehe verboten haben.
nirgends wird etwas von stalker, verschmäter liebe oder sonst etwas gesagt.
also wird sie schon, seitens der eltern, versprochen gewesen sein oder er war nicht fein genug
Kommentar ansehen
28.04.2011 15:09 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nobody-66: Okay,

hast Recht. Hab da wohl im Eifer des Gefechts was falsch aufgefasst, dachte in der Tat an eine Zwangsehe welche von den Eltern verweigert wurden, aber irgendwie macht das unter dem Aspekt auch so gar kein Sinn. Keine Ahnung was mich heut Mittag zu der Denkweise geritten hat, war wohl die Sonne - sorry :)
Kommentar ansehen
28.04.2011 15:15 Uhr von Nobody-66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: bei sowas denkt man halt immer als erstes an zwangsehe. was ja auch in diesem fall ein grund sein könnte. nur diesmal halt von einer anderen seite aus "betrachtet"
Kommentar ansehen
28.04.2011 15:21 Uhr von maxedl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liebestragödie: Also in Nachfolgendem Artikel zur Geschichte steht noch etwas mehr zu dieser Liebestragödie.
http://www.hindustantimes.com/...
Mal kurz den Inhalt übersetzt.
Der Student und die Schülerin haben sich gegenseitig geliebt.
Sie ist einmal von ihrem Elternhaus ausgerissen um ihn zu heiraten.
Doch ihr Onkel holte sie zurück und beschuldigte den Studenten das Mädchen entführt zu haben.
Dabei hat der Onkel den jungen Mann auch geschlagen.
Als das Mädchen mit ihrer Großmutter in der Schule war um eine Prüfung abzulegen, erwartete der junge Mann seine Freundin und köpfte sie mit einem Dolch.

[ nachträglich editiert von maxedl ]
Kommentar ansehen
28.04.2011 16:40 Uhr von Chuzpe87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Krasse Story aber die News an sich eher Minus. Shortnews etwas zu wörtlich genommen und das Bild ist wirklich informativ und aussagekräftig ... wirklich!
Kommentar ansehen
28.04.2011 16:45 Uhr von jayjay2222
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@TheBearez macht Dir nichts daraus. Es gibt einen schönen Sprichwort von Aldous Huxley;

"Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie." :D

Denn meisten hier die gegen die Migranten (Türken, Araber u. Moslems) etwas haben zu erklären, auch wenn Du mit Hintergrundwissen kommst, wie z. B. die Politik der Anwerbeabkommen aus dem Jahr 1963 und warum die Migranten her kamen, ist sehr mühsam. Die sind von Sarrazin und. Co. so polarisiert das sie sich weigern zu denken und über das Thematik zu recherchieren und zu LERNEN !!

Natürlich läßt sichs auf Behauptungen von möchtergern Soziologen mit verfälschten Statistiken bequem Platz nehmen ohne den Hirn anzustrengen und zu hinterfragen warum die Migranten eigentlich die Sündenböcke der Gesellschaft geworden sind. Ich habe zu oft hier versucht einigen Ignoranten zu erklären warum wieso und weshalb, und das mit Quellen, aber nein, das paßt natürlich nicht, da es ja unbequem ist den Hirn anzustrengen.
Kommentar ansehen
28.04.2011 17:46 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@nokia1234: "Aber ihr (damit meine ich hier so ziemlich alle) fallt auf so einen geistigen Schwachkopf auch noch herein. Es geht hier um INDER, nicht irgendwelche Muslime!"

Man kann nicht oft genug die Gesellschaft dazu auffordern die Probleme der Gesellschaft zu diskutieren! Auch wenn dies mit eine Provakation anfangen sollte die eigentlich keinen beleidigt. Und so eine Kommentar von einem SN-User findest Du Schwachsinnig o. betittelst ihn als Schwachkopf?? Naja, ich sage mal nichts dazu bevor ich etwas unüberlegtes schreibe...

Und WER hat eigentlich im Endeffekt die niveaulosen Diskussionen um Migranten eigentlich ausgelöst??
Kommentar ansehen
28.04.2011 18:02 Uhr von TheBearez
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
chlrokrin: Ich schrieb zuerst: "Für die Bauern war schon absolute Unterschicht der absolute Traum im Verhältnis zu ihrer bettelarmen Plantage im Nirvana..."


Du meinst:
"Eben weil die "Bauern" von damals schnell gemerkt haben das sie ihr ohne etwas zu tun schon besser leben konntne und immer noch können als in der Heimat. Aber du hast offentsichtlich nicht genau gelesen "



Klasse, These kopiert und mir vorwerfen, ich würde es nicht kapieren ;)

Entweder bist du einfach nur hinterhältig, indem du meine These als deine ausgibst und meine als nichtig darstellst oder du, und das vermute ich ehr, kannst einfach nicht lesen und überfliegst es, wie ich schon bereits erwähnt habe.


"Vor allem bestätigst du die in gewissen Gruppen traditionelle Einstellung: "Immer sind allein die anderen Schuld" und den Fakt" "

Spar dir deine Migrantenkeule, die zieht bei mir nicht.
Ist etwa jeder, der die Seite von bedürftigen bezieht, automatisch also auch bedüftig?

Ziemlich vorlaut, Freundchen.

Naja, aber du merkst ja schon dadurch, dass du durch deine These im Copy & Paste Style ein Kritikpunkt einwirfst, denn ich schon viel früher genannt habe.

Oder würdest du es als Pro Argument werten, dass die Migranten durch die bessere Lebenssituation sich nicht zu integrieren brauchten, jetzt ein Problem haben?

Aber tut mir Leid, dass ich euch Rechte immer weiter in die Ecke dränge.

Immerhin verallgemeinert ihr durch meine Bemühungen die Migranten nicht mehr so oft, das rechne ich euch immerhin hoch an, auch wenn die Kommentaranalyse noch einiges zu wünschen übrig lässt.

Aber das kann man euch auch noch austreiben ;)

[ nachträglich editiert von TheBearez ]
Kommentar ansehen
28.04.2011 18:19 Uhr von TheBearez
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
chlorkrin: Du stellst gerade das klassische Pendant zu den ganzen Migranten, die behaupten der Staat alleine wäre schuld, dar.

Aber nicht das Pendant, dass die Aufgeschlossenheit aller widerspiegelt, sondern das Pendant vom anderen Ufer ;)

Bestimmte Migranten schieben alles auf den Staat, du schiebst alles auf die Migranten.

Und mir ist egal, was du einzeln behauptest.

Denn solch ein Kommentar lässt auch oft auf das Wesensbild und die Einstellung eines Menschen schließen und du scheinst eine ziemlich verachtenswerte Einstellung gegenüber Migranten an den Tag zu liegen.

Vllt. meinst du es nicht so, wie du es schreibst und ausdrückst, doch dies hinterlassen immerhin deine Kommentare.

Meine These stütz ich darauf, dass du mich in eine Ecke drängen möchtest, in der ich einzig die Migranten verteidige, obwohl ich ganz objektiv (menschlich, nicht absolut: ich weiß, ein Mensch ist nie objektiv, aber relativ zu euch gesehen, ist meine Einstellung da schon) die Problematik aufzähle.


@nokia/ jay

nokia hat im dem Sinne recht, dass cortexis Argument der Provokation dient und verhältnismäßig nicht zur News passt, denn um über Integration zu debattieren, wäre ein Forum Topic besser.

Aus Sicht der Vernunft hat jay jedoch recht, da solche Diskussionen eben nicht einfach unter den Tisch geschoben werden dürfen und eben ausdiskutiert werden müssen.


DENN DIE INTEGRATION IST NICHT NUR EINE AUFGABE ZWISCHEN MIGRANTEN UND STAAT, SONDERN EINE ZWISCHENMENSCHLICHE, DAZU GEHÖRT AUCH DIE BEVÖLKERUNG, DER ALLTAG !
Kommentar ansehen
28.04.2011 18:40 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
oh mann he in Indien wird ein Mädchen geköpft und ihr habt nichts besseres zu tun, als über Türken und Araber zu diskuttieren. Lasst euch doch nicht von solchen Trollen (...die meisten wissen, wen ich meine) auf ihr Niveau runter ziehen. Wird das langsam zum Schema? So wie letztens, als es um Kölner Hassprediger ging und auf einmal der Wind Richtung amerikanischer Fundamentalisten drehte?

...langweilig.
Kommentar ansehen
28.04.2011 19:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich tippe mal ganz schwer: dass er kein hinduist war

sondern ein moslem.
Kommentar ansehen
28.04.2011 19:17 Uhr von TheBearez
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
chlorkrin: "Schöne Phrase, wo hast du die abgeschrieben?"


Nirgendwo, aber ich weiß, ich habs einfach drauf ;)


"Tja, dieser sinnfreie pseudopsychologische Kartentrick mit Verweis auf die altbewährte Nazikeule lässt "

Spar dir deine Nazikeule-Keule.

Sobald man euch einfach mal die Wahrheit aufzählt und euch vorwirft, ihr würdet etwas gegen Minderheiten haben, seid ihr sofort am rumheulen und kommt mit irgendeiner Nazikeule, obowohl davon gar nicht die Rede ist.

Aber heult lieber rum als der Wahrheit ins Auge zu blicken ;)


Das Rumgeheule ist genauso alt und billig wie die Nazikeule.

Aber danke für das Minus.

Ich habe deine Aussagen toleriert und dir kein Minus gegeben, aber wenn du willst, spiel ich das Spielchen der beiden ignoranten Parteien mit ;)


@Alice

nimms nicht persönlich, aber solche Themen sind über deinem Niveau.

Belass es bei den sarkastischen Kommentaren...

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?