28.04.11 12:52 Uhr
 166
 

Catherine Zeta Jones bekam schwere Depressionen, weil sie Haltung bewahren wollte

Laut dem Schauspieler Michael Douglas, musste sich seine Frau Catherine Zeta Jones wegen schweren Depressionen behandeln lassen, weil sie während seiner Krebserkrankung unbedingt die Haltung bewahren wollte.

Die Schauspielerin sei nach dem britischen Prinzip "stiff upper lip" erzogen worden, also stets Haltung zu bewahren und keine Emotionen nach außen dringen zu lassen.

Als die Krebserkrankung von Douglas überstanden war, brach schließlich der ganze unterdrückte emotionale Stress aus ihr heraus und Ärzte diagnostizierten eine manische Depression bei der 41-Jährigen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Depression, Michael Douglas, Catherine Zeta-Jones, Haltung
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hollywood-Star Michael Douglas soll vor Angestellter masturbiert haben
Sohn von Michael Douglas nach fast sieben Jahren aus Haft entlassen
"Honig im Kopf": US-Version mit Michael Douglas in der Hauptrolle?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hollywood-Star Michael Douglas soll vor Angestellter masturbiert haben
Sohn von Michael Douglas nach fast sieben Jahren aus Haft entlassen
"Honig im Kopf": US-Version mit Michael Douglas in der Hauptrolle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?