28.04.11 11:46 Uhr
 242
 

Japan: Erster offen homosexueller Politiker gewinnt Wahl

Der 36-jährige Politiker Taiga Ishikawa aus Japan ist schwul und steht dazu. Trotz der nach wie vor schwierigen Situation für Homosexuelle in Japan ist es ihm nun gelungen, einen Sitz in der Bezirksversammlung zu bekommen und somit als erster japanischer schwuler Politiker eine Wahl zu gewinnen.

Der Sozialdemokrat Ishikawa möchte sich in dem gegenüber Schwulen noch wenig toleranten asiatischen Land stärker für die Rechte und Nöte der Homosexuellen einsetzen. "Viele können sich nicht akzeptieren, sie fühlen sich einsam und isoliert und begehen sogar Selbstmord", so der junge Politiker.

Doch nicht nur dieses Engagement hat die Wähler überzeugt. Nach dem Unglück in Fukushima ist die Bevölkerung vom Krisenmanagement der Demokratischen Partei Japans von Regierungschef Naoto Kan offenbar derart enttäuscht, dass die kleine Oppositionsgruppe der Sozialdemokratischen Partei gewählt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maude
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Wahl, Politiker, schwul, Homosexuell, Taiga Ishikawa
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU leitet kein Betrugsverfahren gegen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein
Berlin: Islamistischer Gefährder nach Russland abgeschoben
Dortmund: Partei "Die Rechte" mit Slogan "Wir hängen nicht nur Plakate"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2011 12:53 Uhr von tenge
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
tut doch nix zur sache: mit wem er wenn feierabend ist in die kiste hüpft.
ob er was als politiker taugt ist die frage.
kann mir aber schon denken, dass den japanischen sozialdemokraten das unglück einige prozente mehr bescheren wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen
EuGH-Urteil: Streaming von Serien und Filmen auf dubiosen Seiten illegal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?