28.04.11 11:51 Uhr
 135
 

Japan: Panasonic streicht bis 2013 35.000 Stellen

Der aus Japan stammende Elektronikkonzern Panasonic will bis März 2013 insgesamt 35.000 Arbeitsplätze streichen. Dies meldete die Nachrichtenagentur Reuters und wurde zudem während einer Unternehmenssitzung bestätigt.

Hauptsächlich betroffen sollen Produktionsstandorte außerhalb Japans sein, auf die jedoch bisher nicht näher eingegangen wurde, so die Wirtschaftszeitung "Nikkei". Der Grund für die enorme Entlassungswelle sei der große Konkurrenzkampf Chinas und Koreas, die ihre Produkte billiger anbieten können.

Eine weitere Rolle solle zudem die Übernahme des Elektronikherstellers Sanyo Electric gespielt haben. Panasonic kaufte im Dezember 2009 dessen Aktienmehrheit in Höhe von 4,5 Milliarden US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Diplom-Wurstgesicht
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Japan, Stellenabbau, Panasonic
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?