28.04.11 11:37 Uhr
 387
 

Erste Sterne nach dem Urknall drehten sich wahrscheinlich extrem schnell

Eine Gruppe von Wissenschaftlern des Leibniz-Instituts für Astrophysik in Potsdam (AIP) kam jetzt bei ihren Forschungen zu dem Ergebnis, dass Ur-Sterne sich vermutlich sehr schnell drehten, sehr schwer waren und nicht sehr alt wurden.

Ihre chemischen Überbleibsel lassen sich aber noch jetzt in den ältesten Sternen unserer Galaxie nachweisen. Die Forscher zogen für ihre Studie Daten des Very Large Telescopes der Europäischen Südsternwarte (ESO) heran. Sie untersuchten die Spektren alter Sterne in unserer Galaxie.

Das Universum bestand nach dem Urknall nur aus Helium und Wasserstoff. Als nach 300 Millionen Jahren die ersten Sterne starben, setzten sie erst weitere schwere chemische Elemente im All frei. Dementsprechend könnten die ersten Galaxien ein anderes Aussehen gehabt haben, als bisher angenommen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Astronomie, Weltall, Galaxie, Urknall
Quelle: wissen.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2011 11:42 Uhr von alphanova
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Pressemitteilung des AIP

http://www.aip.de/...
Kommentar ansehen
28.04.2011 12:17 Uhr von mardnx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum bekommt die news soviel Minus?
Ist da was falsch?
Kommentar ansehen
28.04.2011 12:58 Uhr von Daaan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
news nicht gut weil: eigentlich nur wiederholt wird was sowieso schon bekannt war.

es geht darum, dass die sterne sich wohl schnell gedreht haben müssen. aber warum? das sollte die news wiedergeben.

neu ist weder das sie schwer waren noch das sie nicht alt wurden. neu ist auch nicht das die überreste jetzt noch zu finden sind. neu ist auch nicht wie das universum früher wohl ausgesehen hat und das es dort noch kein metal gab. die letzte schluss folgerung"demtentsprechend" passt nicht, es stimmt zwar, aber er baut eigentlich nicht auf den vorher in der news hier getroffenen älteren forschungs ergebnisse auf.
Kommentar ansehen
28.04.2011 18:31 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
falls die: urknalltheorie stimmen sollte, was ich bezweifle, könnte die andere theorie stimmen, vielleicht =>
Kommentar ansehen
28.04.2011 20:42 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"es geht darum, dass die sterne sich wohl schnell gedreht haben müssen. aber warum? das sollte die news wiedergeben."

Ich denke mal das dort als Vergleich die Gasplaneten des Sonnensystems herangezogen. Je größer der Gasplanet je schneller die Rotation.

Wenn man sich allerdings die Rotation der Sonne anguckt sieht es wieder entgegengesetzt aus.
Wenn ich mir die Sonne daher als dem Urknall naheste Objekt nehme würde ich eher dazu tendieren zu sagen das die Objekte größer,schwerer und langsamer rotierten.

Aber ich bin kein Astrologe :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?