28.04.11 10:52 Uhr
 1.542
 

Mit Sprachübersetzung und neuem Logo: Google veröffentlicht unverhofft Chrome 11

Der Internet-Konzern Google hat in der vergangenen Nacht ohne Vorankündigung seinen Browser Chrome in der Version 11 veröffentlicht. In dieser wird ab sofort die Eingabe über die Sprache unterstützt.

Des Weiteren hat Google das Logo des Browsers überarbeitet. Die jetzt in den Browser integrierte Hardware-beschleunigte Unterstützung von 3D CSS ist eine weitere Neuerung.

Auch wurden mehrere Sicherheitslücken im neuen Browser dicht gemacht, die von Chrome-Nutzern entdeckt wurden. Google zahlte an diese Personengruppe insgesamt 16.500 US-Dollar aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Veröffentlichung, Browser, Logo, Chrome, Spracheingabe
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2011 11:03 Uhr von erw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hatte heute nacht ein update ist aber immer noch ne beta, steht bei mir in der info nach dem neustart.
Kommentar ansehen
28.04.2011 11:41 Uhr von 19ceejay90
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm erstmal testen :)
Mal schauen was es bringt
Kommentar ansehen
28.04.2011 12:26 Uhr von MegaIdiot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Logo: Das Logo hat mir damals die Optik der Taskleistenleiste ruiniert :/

Ich will das alte Logo wieder haben :(
Kommentar ansehen
28.04.2011 17:53 Uhr von sharksen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: Wenn du den Beta-Channel abonniert hast, wird da auch noch die nächste Zeit "beta" stehen.. so wie bei mir z.B. seit Monaten "dev" steht und auch weiterhin stehen wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?