28.04.11 10:47 Uhr
 270
 

Fußball: Barcelonas Rechtsabteilung untersucht Aussagen von Jose Mourinho

Nach dem Champions League-Match des FC Barcelona bei Real Madrid, welches die Katalanen mit 2:0 für sich entscheiden konnten, hat Jose Mourinho Kritik an Wolfgang Stark geübt.

Außerdem soll Mourinho, laut der Homepage des FC Barcelona, von Begünstigung der Katalanen seitens der UEFA gesprochen haben, weil diese mit dem UNICEF-Logo auf der Brust auflaufen.

Der FC Barcelona hat nun seine Rechtsabteilung beauftragt, diese Aussagen des Portugiesen zu untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Champions League, Real Madrid, FC Barcelona, José Mourinho
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Manuel Neuer fällt gegen FK Rostow aus
Fußball: Pep Guardiola gelingt Revanche in Champions League gegen Barcelona
Fußball: Neue Anstoßzeiten in der Champions League

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2011 10:47 Uhr von mcbeer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Scheint ein schlechter Verlierer zu sein, der Mann. Die rote Karte für Pepe konnte man schon geben. Ich meine, Wolfgang Stark hat solide gepfiffen.
Kommentar ansehen
28.04.2011 11:25 Uhr von David_blabla
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mourinho: hau ab man! Nimm CR7 mit und geh!!! Heulsuse... Gründe findet der Kerl aber auch immer, oder?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Manuel Neuer fällt gegen FK Rostow aus
Fußball: Pep Guardiola gelingt Revanche in Champions League gegen Barcelona
Fußball: Neue Anstoßzeiten in der Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?