28.04.11 06:47 Uhr
 416
 

Gürteltiere übertragen das Lepra-Bakterium

Laut einem Bericht der "New England Journal of Medicine" haben Wissenschaftler aus der Schweiz und den USA nachgewiesen, dass sich Menschen bei Gürteltieren mit dem Lepra-Bakterium (Mycobacterium leprae) anstecken können.

Dies wurde mit Hilfe von DNA-Analysen bei 33 wild lebenden Gürteltieren und 50 Patienten in den USA nachgewiesen. Bisher war nur bekannt, dass Gürteltiere Träger des Lepra-Erregers sind. Es konnte ein bestimmter Stamm des Lepra-Erregers bei 28 Gürteltieren und 22 Patienten nachgewiesen werden.

Bei einer Lepra-Erkrankung wird zuerst die Haut und das Nervensystem befallen. Anschließend treten Lähmungen auf, dass die Gliedmaßen gefühllos werden. Die Krankheit löst schon seit biblischen Zeiten Angst und Schrecken aus und wird auch die "Geißel der Menschheit" genannt


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bakterium, Ansteckung, Lepra, Gürteltier
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!