27.04.11 18:38 Uhr
 404
 

Duisburg: Wirbel um antisemitisches Flugblatt auf Internetseite der Linken

Auf der Internetseite der Duisburger Partei "Die Linke" war ein antisemitisches Flugblatt mit Hakenkreuz aufgetaucht. Darüber hinaus wurde der Holocaust geleugnet. Mittlerweile hat man den Eintrag von der Homepage entfernt.

Hans-Werner Rook, der Sprecher der Linkspartei, erklärte: "Die Partei distanziert sich von dem Flugblatt. Wir sind total empört. Das ist alles rechtsradikaler Unsinn".

Wie das Flugblatt auf die Internetseite kommen konnte, ist unklar. "Die Linke" will eine Anzeige gegen Unbekannt erstatten. Möglicherweise hat ein Rechter die Linke unterwandert, heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Duisburg, Website, Wirbel, rechtsradikal, Internetseite
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2011 19:04 Uhr von Vandemar
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Ja, klar doch ein "Rechter" hat es nicht nötig, den Kreisverband Duisburg der "Linken" zu unterwandern.
Dafür hat man doch einen Hermann Dierkes in den eigenen Reihen (als Ratsvorsitzenden in Duisburg), mit seinen Boykottaufrufen und ähnlichem gegen Israel sorgt er schon dafür, dass Israel- und Judenhasser gar nicht erst den Weg zur NPD gehen brauchen.

Das Flugblatt war auf dem Fileserver der "Linken" Duisburgs zu finden:
http://www.die-linke-duisburg.de/...

Ein paar Auszüge:

[zitatbeginn]
" Kauft keine Produkte aus Israel! Jeder, der israelische Produkte kauft, kauft potentielles Diebesgut! Die landwirtschaftlichen Produkte aus "Israel" werden auf gestohlenem Land und mit gestohlenem Wasser hergestellt. Falls ihr in Supermärkten Obst und Gemüse aus Israel entdeckt, klebt die unten beschriebenen Aufkleber auf das Produktschild!
· Schluß mit der sklavischen Unterstützung der israelischen Politik durch die BRD!
Vor diesem Hintergrund ist die Bezeichnung gewisser Blätter als "Judenpresse" wohl weniger ein Schimpfwort als vielmehr die zutreffende Umschreibung der einseitig philosemitischen und anbiedernden Berichterstattung über Israel und die Juden.
- Informiert euch über die wahren Hintergründe des Judaismus! z.B. hier: xxxxx
· Tretet der moralischen Erpressung durch den sogenannten Holocaust entgegen! Wahrheit macht Frei !"
[zitatende]

... Das alles garniert mit Links zu einer Seite, auf der man unter anderem die braunen Machwerke "Starben wirklich sechs Millionen", "Verjuden oder sterben" .... so ziemlich die gesamte Palette an "revisionistischem" Material und -last but not least- "Mein Kampf" herunterladen kann.
Kommentar ansehen
27.04.2011 20:58 Uhr von hofn4rr
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
also: den aufkleber finde ich schick, auch wenn ich ihn beim einkaufen selbst nicht brauchen würde =>

ansonsten ist es natürlich respektlos gegenüber den über 7,6 millionen holocaustüberlebenden in israel =>

da die israelis selbst eher rechts wählen, dürfte ihnen die linke seite wohl kaum aufgefallen sein, weshalb man getrost wieder anderen sommerlochthemen nachgehen kann =>
Kommentar ansehen
27.04.2011 22:25 Uhr von Manpower
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Schön das man immer wieder die Antisemitenkeule raus holt wenn man Israel kritisiert.

Ehrlich gesagt, unterstütze ich den Boykott!
Kommentar ansehen
27.04.2011 23:15 Uhr von cyhyryiys
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
manpower: hast du das Flugblatt gelesen

ich gehe mal davon aus, dass nicht, denn ansonsten bliebe zu Fragen wie ein Mensch der schon mal bildungseinrichtungen von innen gesehehen hat zu so einer aussage kommt...
Kommentar ansehen
28.04.2011 22:38 Uhr von JensGibolde
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
liest sich so als ob es wikrlich von der linken sein könnte!
Kommentar ansehen
14.11.2011 10:24 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und schwupps sind die Inhalte aus dem Netz. Danke fürs Dokumentieren!
Kommentar ansehen
14.11.2011 18:44 Uhr von irykinguri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cyhyryiys: haha BILDungseinrichtungen. du meinst diese dinger wo man kinder hinschickt damit sie im kollektiven wettstreit angepasstes wissen beigebracht bekommen um später zu ermitteln wer dem staat am meisten loyal, dienlich und nicht nachfragend gegenübersteht. dieses archaische schulsystem ist ein witz vor allem wenn leute sich auf dieses berufen.die pisa studie wird von jahr zu jahr besser

“I´ve never let my school interfere with my education.” Mark Twain

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?