27.04.11 15:05 Uhr
 1.671
 

Neuer DVB-T-Stick wandelt Fernsehen in Echtzeit in 3D um

Ein DVB-Stick mit nur zehn Gramm Gewicht soll Fernsehen in Echtzeit dreidimensional darstellen können. Das verspricht zumindest die Firma Avermedia, die dieses Gerät am heutigen Mittwoch der Öffentlichkeit vorstellte.

Der Empfänger mit der Bezeichnung "AVer3D Volar Mini - A836" besitzt eine Zweipolantenne und unterstützt sowohl Anaglyphic- und Polarizedbrillen als auch Shutter-Brillen. Außerdem ist es möglich, Fernsehmitschnitte auf dem iPhone oder iPad auszuführen.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören Bild-in-Bild-Funktion, Untertitel, Time-Shift, Teletext und EPG sowie eine "Wake-Up"-Funktion, welche den Rechner vor Aufzeichnungsbeginn aktiviert. Der Preis des ab sofort erhältlichen Gerätes soll bei knapp 50 Euro liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fernsehen, 3D, Echtzeit, DVB-T, Stick
Quelle: www.digitalfernsehen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2011 16:02 Uhr von jpanse
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Uhhhhh: Phönix, Arte, ZDF und ARD in 3D

Davon wird das Programm auch nicht besser...und bevor wieder einer kommt...

Was anderes ist in der Region von der ich rede nicht empfangbar...
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:41 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@jpanse: Mein Beileid wenn du deren Programm als schlecht empfindest. Die ÖRs und besonders Arte haben mit das beste und interessanteste Programm in Deutschland.

Uh scheiße jetzt habe ich mich als ÖR Schauer geoutet und die RTL Flut wird über mich reinbrechen.
Kommentar ansehen
27.04.2011 17:02 Uhr von ChiefAlfredo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich dicht bin sehe ich auch alles in 3D - wozu dann noch einen Fernseher kaufen, der das Bild wieder gerade rückt ...?
Kommentar ansehen
27.04.2011 17:31 Uhr von Pmeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die alten Klassiker in 3D: Ganz toll... bei den vielen Effekten :)
Ne, sorry - aber bei den alten Schinken brauch ich wirklich kein 3D.
Kommentar ansehen
27.04.2011 20:18 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes: Jedem das seine...ich schaue durchaus auch ÖR, aber wie oft kommt etwas wo es sich lohnt in 3D zu schauen? Zumal aspartam_gift ja schon recht hat mit seiner Aussage...ich glaube nicht das dieser Stick so einfach in der Lage ist da plötzlich aus allem ein super 3D bild zu basteln....

Ich behaupte mal unser ÖR hier bietet das bessere Programm ;)
Kommentar ansehen
27.04.2011 20:20 Uhr von jschling
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wat soll diese reine Werbung ? macht das Ding auch aus schwarz/weiss Filmen nen Farbfilm mit 5.1 Sound ?

wesentlichste Info und daher auch ein deutliches Minus:
logischer Weise ist das ganze nicht wirklich echt, denn wohrer soll das Gerät auch erkennen, ob auf dem empfangenen "platten 2D Bild" ein Objekt weiter hinten liegt, oder einfach nur kleiner ist ?
logischer Weise kann diese fehlende Information einfach nur simmuliert werden, da es die notwendigen Daten einfach nicht gibt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?