27.04.11 14:59 Uhr
 52
 

Neues Forschungsprojekt zur Krebsnachsorge gestartet

Ulmer Wissenschaftler möchten die Nachsorge für Patienten verbessern. Die Qualitätsverbesserung soll mit der Hilfe einer Leitlinie gesteigert werden.

Bei der Nachsorge von Krebspatienten ist das Hormonsystem des Patienten besonders betroffen.

Das Projekt an der Ulmer Universitätsklinik wird von der Deutschen Kinderkrebsstiftung mit 140.000 Euro gefördert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mainzerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Projekt, Stiftung, Nachsorge
Quelle: www.tvo-initiative.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis
Test: Fast alle schwarzen Teesorten fallen wegen Pestiziden durch