27.04.11 14:44 Uhr
 7.335
 

Berlin: Kampfhund fällt Frau an, Polizei schießt auf ihn und trifft die Frau

Ein aggressiver Pit Bull Terrier hat in Berlin eine Frau angefallen und die anrückende Polizei wollte ihr helfen. Doch statt den wild gewordenen Hund anzuschießen, traf die Polizei die Frau, die somit doppelt verletzt wurde.

Der Vorfall ereignete sich in einem Treppenhaus, der Kampfhund war einem Nachbarn entwischt und fiel die 30-Jährige an. Diese schaffte es zwar sich zu befreien und in ihre Wohnung zurückzukehren, wurde jedoch durch die Wohnungstür von der Kugel der Polizeibeamten getroffen.

Ein weiterer Querschläger traf auch noch einen anderen Polizisten. Der Hund wurde bei dem Einsatz getötet. Angeblich war es das erste Mal, dass das Tier aggressiv wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Berlin, Hund, Körperverletzung, Kampfhund
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2011 14:45 Uhr von Lustikus
 
+92 | -12
 
ANZEIGEN
ab ab: auf den Schießstand, üben!
Kommentar ansehen
27.04.2011 14:52 Uhr von sesh
 
+43 | -21
 
ANZEIGEN
Mhm. "Angeblich war es das erste Mal, dass das Tier aggressiv wurde."

mhm...
Ich kann mir die Szene gut vorstellen:
"Also sonst macht mein Schnuffi sowas nieee... Das arme, arme Tier..."
Kommentar ansehen
27.04.2011 14:53 Uhr von Sarkastomat
 
+119 | -8
 
ANZEIGEN
Des weiteren wurde ein Postbote, zwei Möbelpacker und ein zufällig vorbeikommender Eismann angeschossen. Der Hund wurde anschließend mit der mittlerweilen entleerten Waffe niedergeprügelt...

^^
Kommentar ansehen
27.04.2011 14:59 Uhr von Lustikus
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Suisse: das ist mir schon bewußt... aber auch das wird geübt.
Trotzdem wird er wohl (freiwillig?) noch ein paar extra Stunden machen, hat halt Glück gehabt, dass nichts ernsthaftes passiert ist.

Am nachdenklichsten stimmt mich da noch, dass sein Kollege auch getroffen wurde. Eigentlich sollte der wissen, wohin Kugeln fliegen können und sich entsprechend absichern!
Kommentar ansehen
27.04.2011 14:59 Uhr von alphanova
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
@Sarkastomat: Danke auch, das Kopfkino trag ich jetzt bis morgen mit mir rum..^^
Kommentar ansehen
27.04.2011 15:20 Uhr von derSchmu2.0
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@angel du magst vieleicht Recht haben mit deinen Vermutungen, aber du kannst doch nicht ernsthaft fordern, dass wir uns eher um (unsere) Tiere kuemmern sollen, als um unsere Mitmeschen?
Mir ist natuerlich klar, dass diese Denkweise schon laengst Mode ist, wieso sind sonst mehr Menschen Mitglied in Tierschutzbunden, als in Kinderschutzbunden?

Nur weil eine Methodik in einem Bereich leichter ist, als in einem anderen Bereich, sollte man diese auch waehlen? Sowas funktioniert in der Politik, aber nicht im realen Leben.

Gut dieser Ansatz bringt jetzt hier in diesem Falle nichts, weil der Frau und dem Kollegen wohl mit ner Betaeubungswaffe weniger passiert waere, aber auch sonst gilt bei diversen Einsaetzen, erst einmal alles zum Schutze der Mitmenschen...
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:06 Uhr von sesh
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr: Ich verstehe dich nicht.

Nein, das meine ich nicht im übertragenen Sinne, sondern wortwörtlich. Ich weiß nicht, in welcher Sprache du da geschrieben hast, aber es ist auf keinen Fall Deutsch.

Also: was wolltest du ausdrücken?

Sorry. Die Fehlerrate ist einfach zu hoch. Ich kann es WIRKLICH nicht verstehen. Oder vielleicht übersetzt es mir Jemand?
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:10 Uhr von ChiefAlfredo
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Gott eine bischen Streuung ist eben nun mal bei einem Maschinengewehr vorhanden !!!
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:12 Uhr von sesh
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
ob der Hund wohl einen Schock davongetragen hat?
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: "Der Hund wurde bei dem Einsatz getötet."

Jo, hat sich vermutlich totgelacht.

:-)

Vielleicht sollte die Polizei einfach andere Waffen/Munition verwenden?
Ein Kugel, die einen Körper durchlägt und dann als Querschläger noch durch ne Tür durchgeht und eine dahinterstehende Person verletzt ist in den wenigsten Fällen sinnvoll.
Ein Bekannter (auch Polizist) von mir hat sich auch mal in der Richtung geäußert...irgendwas von wegen Mannstop-Wirkung...
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:37 Uhr von feelexamd
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
lol what? Wie ballern die denn bitte da rum?
Die zielen auf den Hund, treffen aber die Frau und noch einen Polizisten. Erst am Schluss "wurde der Hund getötet"?

Hat sich da etwa wieder "ein Schuß aus der Waffe des Beamten gelöst"?

hehehehe.

[ nachträglich editiert von feelexamd ]
Kommentar ansehen
27.04.2011 17:19 Uhr von sicness66
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
100% Trefferquote: Hat schon was zynisches ^^
Kommentar ansehen
27.04.2011 17:21 Uhr von PeterLustig2009
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@angel: Ein Kindsmörder bleibt immer ein Kindsmörder, aber ob er rückfällig wird bleibt dahingestellt.

Ein Hund der ein Kind totgebissen hat wird das Kind auch immer totgebissen haben, aber ob er das nochmal macht bleibt dahingestellt.

Fakt ist, dass ein Hund bei einer ähnlichen Situation wieder so reagieren wird bzw mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit. Das sagen dir sogar Experten (Hundetrainer)
Kommentar ansehen
27.04.2011 18:01 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das hört sich an wie ne szene: aus nem schlechten film,aber nem echt schlechten
Kommentar ansehen
27.04.2011 18:05 Uhr von sebster1
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Totgelacht Als ich das Ding hier gelesen habe, wäre "ich" fast das 3 Menschliche Opfer geworden. Ich kenne mich ein wenig mit der Munition der Polizei aus. Habe ein paar Packen davon geschossen und die sind im Gegensatz zur normal erhältlichen Muniton im Kaliber 9mm Para stärker geladen. Ich war auch einmal dabei, als eine unerfahrene Polizistin das erstmal damit geschossen hat und nichts getroffen hat. Ausserdem ist die Munition Vollmantel Geschosse, (keine HP Munition) und die Dinger + Plus der Starken Ladung könnte dazu beigetragen haben das das Projektil als Querschläger endet. Na ja egal, unsere Bullen hier zu lande müssen mehr lernen auf bewegende Ziele zu schießen... Oder vorher einfach ihr Pfefferspray benutzten um das Ziel zu verlangsamen... Ohhh man... Neulich habe ich eine Geschichte gelesen, wo ein Polizist auf einen wild gewordenden Ochsen geschossen hat mit einer H&K MP5 auf Vollautomatik und er mit den 30 Schuss nur einen Treffer landen konnte... Arme Deutsche Polizeiausbildung!!!!!

[ nachträglich editiert von sebster1 ]
Kommentar ansehen
27.04.2011 18:35 Uhr von hofn4rr
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
dienstbrille vergessen? =>: der hund wurde wohlmöglich auch nur zufällig von einem querschläger getroffen, nachdem bereits der herbeigerufenen verstärkung fast die munition ausging =>
Kommentar ansehen
27.04.2011 19:23 Uhr von StrammerBursche
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr/Harun-Al-Radschid: Um das Geseire mal auf den Punkt zu bringen:

Ein Köter der einen Menschen anfällt und schwer verletzt, kann und sollte man sofort einschläfern.

Einen Menschen der einen anderen schwer verletzt, sollte man einsperren und therapieren. Die obere Lösung hingegen, bietet sich nicht an.

Versteht Ihr die Unterschiede zwischen Menschen und Tieren? Offensichtlich nicht. Aber ein großes Glück für Euch, dass es andere doch tun. Menschen sind nunmal für Menschen höher gestellt als Tiere - selbst solche wie Ihr beiden...
Kommentar ansehen
27.04.2011 20:12 Uhr von T1berius
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die drei Lieblingssätze von Pitbull Besitzern "Ach Was! Der tut nichts"
"Keine Angst, der will nur spielen"
"Das hat der noch nie gemacht"
Kommentar ansehen
27.04.2011 20:41 Uhr von DogoArgentino72
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
So dumm sind Staatliche Hilfsarbeiter: Schmeiss mich weg über die Staatlichen Hilfsarbeiter !!! Habe seit über 20jahren sogenannte Listenhunde und hatte noch nie einen Vorfall.Ausserdem gibt es keine "Kampfhunde",denn Sie sind nur das Produkt was der Jenige am ende der Leine daraus gemacht hat !
Kommentar ansehen
27.04.2011 20:53 Uhr von DogoArgentino72
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dumme staatliche Hilfsarbeiter: Schmeiss mich weg über die staatlichen Hilfsarbeiter !!! Bin seit über 20 Jahren Halter von sogenannten Listenhunden und hatte noch nie einen einzigen Vorfall.Ausserdem gibt es keine "Kampfhunde"denn Sie sind das Produkt was der Jenige am ende der Leine daraus gemacht hat !
Kommentar ansehen
27.04.2011 23:12 Uhr von StrammerBursche
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Harun-Al-Radschid: Dafür, dass du keine Worte an mich verschwenden wolltest, hast du dir aber ganz viel Mühe gegeben.
Leider kann ich auch auf nichts von dir eingehen. Denn außer einem wirklich inflationär gebrauchten Billig-Flamme der auf "IQ" und sogar "Bild" abzielst, hast du ja nichts gebracht.
Da legen ja die Kiddys auf You-Tube mehr Kreativität an den Tag.

Schau dir im Zweifelsfall dort mal an, wie halbwegs treffende Flammes funktionieren, bevor du wieder so ein abgedroschenes Geseier ablässt.
Kommentar ansehen
28.04.2011 08:11 Uhr von Berlio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nicht er selber hat getroffen nicht der Polizist selber hat die Frau getroffen sondern ein Querschläger... und das kann dem besten Schützen passieren!
Kommentar ansehen
28.04.2011 10:15 Uhr von ASteinert
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beide Polizisten gaben in einem 2 mtr. breiten: Hausflur fast 20 Schüsse auf den Hund ab, die ihn alle trafen (durchschlugen). Lediglich zwei dieser Projektile verletzten als Querschläger einen der Beamten als Streifschuss am Hals, sowie die gebissene Besucherin am Arm - hinter einer geschlossenen Wohnungstür. Der Hund selbst verendete erst nach diesem Beschuss. Er ließ sich auch im Vorfeld nicht von einer Dose Pfefferspray beeindrucken.
Kommentar ansehen
28.04.2011 12:34 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also so lustig wie sich die Geschichte in der Tat schon irgendwo liest, finde ich es trotzdem schon komisch, wie man sich immer schnell anmaßt über die Unfähigkeit der Polizei auszulassen ohne eigene Erfahrungswerte über solch eine Situation zu besitzen.

Auch wenn die Frau eine Kugel einfing, ist es wohl sicher noch besser als wenn Niemand in der (sicherlich hektischen) Situation schnell zur Hilfe geeilt wäre, wenn so ein Pittbill schon auf einen Menschen losgeht.

Und so langsam bekomme ich so richtig Hass auf manche Hundehalter und möchte endlich mal ordentliche Sanktionen sehen für solche Fälle und präventive Maßnahmen verstärkt sehen. Pflicht für Hundeschulen oder sowas in der Art.

Bei mir ist es nämlich auch zufällig 3 Tage her, als ich mit einer befreundeten Familie spazieren ging und unter uns ein 5 jähriger Junge dabei war. Der hatte NICHTS aber auch GAR NICHTS gemacht als er an einen Hundehalter (mit Bierdose) vorbei lief und plötzlich spring das Tier an der Leine in Richtung Kind und wird aggressiv... der Hundehalter hat zwar noch gerade die Leine zurück gezogen und das Tier angebrüllt, aber was ist denn das für ein allgemeiner Ausgangspunkt? Dem gehört z.B. der Hund meiner Meinung nach schonmal entzogen!

Das war im übrigen nur ein Beispiel für Diejenigen unter uns die sich immer permanent auf die Seite des Tieres stellen und sagen "Man weiß ja auch nicht ob das Kind den Hund nicht ärgerte oder so - bla bla bla"

Also nichts gegen die Haltung von Hunden allgemein, aber irgendwas sollte mal in Angriff genommen werden um schwerer an eine "potentielle Waffe" zu gelangen.
Kommentar ansehen
28.04.2011 14:20 Uhr von Julia1958
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie on endlich hilft mal jemand dem armen Bullterrier Menschen abzuschlachten.......... Ironie off.

Wirklich schlimm sowas.
Haben Polizisten nicht regelmäßig Schießtraining?
Muß man in Zukunft als Opfer eigentlich immer damit rechnen, erst Recht umgebracht zu werden, wenn man 110 anruft?

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?