27.04.11 10:34 Uhr
 8.635
 

TV-Sender: Informationskampagne klärt über Ende des analogen Fernsehens auf

Auch ein Jahr vor dem endgültigen Aus der analogen Satellitenübertragung ist vielen Deutschen noch immer nicht bewusst, was diese Maßnahme überhaupt bedeutet. Erstaunlich ist zudem die Tatsache, dass es zum jetzigen Zeitpunkt noch immer etwa fünf Millionen Analog-Sat-Nutzer gibt.

Um die Bürger über den wichtigen Schritt zu informieren, haben diverse TV-Sender jetzt eine Informationskampagne gestartet, die über das Ende der analogen Satellitenübertragung aufklären soll.

Laut aktuellen Informationen soll die analoge Fernsehübertragung per Satellit bereits am 30. April 2012 beendet werden. Was viele bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wissen: Ab diesem Datum wird Fernsehen nur noch digital via DVB-S zu empfangen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paradoxical
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Ende, Sender, Satellit, Übertragung
Quelle: www.iptv-anbieter.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2011 10:51 Uhr von elchue
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.04.2011 11:11 Uhr von Lonegard
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
@Autor: Zitat: "Laut aktuellen Informationen soll die analoge Fernsehübertragung per Satellit bereits am 30. April 2012 beendet werden. Was viele bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wissen: Ab diesem Datum wird Fernsehen nur noch digital via DVB-S zu empfangen sein."

Der letzte Satz ist etwas unglücklich formuliert. Dadurch könnte verstanden werden, das es ab
diesem Zeitpunkt "nurnoch" DVB-S gibt.
Aber es gibt ja immernoch DVB-T und DVB-C :)

Besser würde es so formuliert klingen:
"Was viele bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wissen: Ab diesem Datum wird SATELLITEN-Fernsehen nur noch digital via DVB-S zu empfangen sein."



so long,
Lone
Kommentar ansehen
27.04.2011 11:14 Uhr von 16669
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
den letzten satz kann man auch falsch verstehen "Ab diesem Datum wird Fernsehen nur noch digital via DVB-S zu empfangen sein."

natürlich gibt es auch zukünftig andere digitale übertragungsarten!
Kommentar ansehen
27.04.2011 11:31 Uhr von paradoxical
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Danke für die konstruktive Kritik :-) Habt ihr natürlich Recht...
Kommentar ansehen
27.04.2011 11:33 Uhr von sockpuppet
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
in der quelle steht "5 millionen haushalte" und in der news steht "5 millionen nutzer".

das ist nicht notwendigerweise das gleiche. "5 millionen haushalte" wären erheblich mehr als "5 millionen nutzer".

das wäre/ist ja eine beeindruckende zahl. was kostet denn so ein dvb-s empfänger ? 5 millionen haushalte mal ... keine ahnug ... 100 euro ? ... whow :)
Kommentar ansehen
27.04.2011 11:40 Uhr von jpanse
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@Socke: Na die meisten sind ja schon mit einem Baumarktempfänger für 30€ zufrieden. Wobei das natürlich auch nicht unerheblich ist.

Ich frage mich jedoch, wer außer meiner Mutter, noch Analog schaut?! Dabei bekomme ich Augenkrebs und so ein brennen in den Augen.
Kommentar ansehen
27.04.2011 11:57 Uhr von ollilein80
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Also: habe ich das richtig verstanden das es weiterhin analoges Fernsehen per Kabel gibt oder ?
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:09 Uhr von Enny
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
tja: "Was viele bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wissen: Ab diesem Datum wird Fernsehen nur noch digital via DVB-S zu empfangen sein. "

Blödsinn, Digitales TV gibts über Kabel, Antenne und wer mag über Sat.

Ich schaue seit 2000 Digital und habe schon sehr zeitig erkannt das analoges TV ausgedient hat.
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:21 Uhr von 16669
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ollilein80: "habe ich das richtig verstanden das es weiterhin analoges Fernsehen per Kabel gibt oder ?"

ja, analoges kabelfernsehen wird es vorerst weiterhin geben und ein abschalttermin steht noch nicht fest.
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:40 Uhr von Funkensturm
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich: hab auch erst gestern davon erfahren lol und gleich wollten sie mir was für 100 euro andrehen ^^
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:45 Uhr von damagic
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
april 2012...noch ein jahr zeit und die receiver sind bis dahin auch ein jahr ausgereifter...also warum die panik?? ^^
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:52 Uhr von YetiF
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Warum die Panik??? Naja, weil am 1. Mai 2012 ungefähr fünf Millionen Menschen feststellen werden dass ihr Fernsehen "nicht mehr geht", und dann am 2. Mai die Läden stürmen werden. - Und, lasst mich raten, da werden dann KEINE 5 Millionen Receiver für 30 EUR auf die Leute warten.

Viel interessanter ist es aber für den Markt, dass man den meisten von diesen Leuten HD+ Abos für 50,- EUR im Jahr verkaufen wird. Und das sind dann 250 Mio. Mehreinnahmen, die jedes Jahr reinkommen; anstelle der Receiver die man ja nur einmal verkauft, und die dann 10 Jahre halten.
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:00 Uhr von damagic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sich die leute jeden mist andrehen lassen anstatt sich, aufgrund der nun ausgestrahlten kampagne, vorher zu informieren...selbst schuld -.-
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:10 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hier in Norwegen haben die: neulich (letztes Jahr oder so) einfach das (analoge) antennennetz gnadenlos abeschaltet. Das haben die Bundeslandsweise gamacht.
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:14 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
bereits am 30. April 2012 Also die Formulierung "bereits am" finde ich im Zusammenhang mit einer gnadenlos veralteten Technik schon sehr seltsam. Ich weiß daß es Leute gibt denen alles was auch nur ansatzweise nach Technik riecht ablehnen, selbst meine Mutter ruft mich immer wieder an wenn sie mal den Kanal wechseln möchte, aber muß man auf solche Fossile wirklich rücksicht nehmen?

Endlich hört die elende Bandbreitenverschwendung mit analoger Übertragung auf... das wurde auch langsam Zeit.
Kommentar ansehen
27.04.2011 15:03 Uhr von dexion
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das machen die extra. Noch kurz vor dem Ende der Welt Geld kassieren :D
/ironie off

Ich ziehe so oder so in Erwägung bald mal umzusteigen, umso besser das Shortnews mir nun Feuer macht :D
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:11 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kobra: Wenn du eine Sat Schüssel und einen Receiver hast brauchst du einen neuen LNB und einen neuen Receiver sofern beide noch nicht digitales DVB S (2) können. Das musst du abklären.

Wenn du eine Antenne hast, dann hast du eh DVBT und das ist schon Digital, da brauchst du keine neuen Sachen.

Ein Zeichen dafür das du jetzt schon Digital schaust ist immer die Klötzchenbildung bei schlechtem Signal. Bei Analog rauscht es einfach mehr.
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:16 Uhr von Belailyo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ein vorzeichen daran, dass die welt doch untergehen wird! da wird man unser schönes geld noch mehr klauen
Kommentar ansehen
27.04.2011 17:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht jeden interessiert die Bildqualität viele ältere Leute können trotz guter Brille kaum mehr etwas erkennen, andere wollen am Wochenende in der Gartenlaube am Kleinfernseher etwas fröhnen. Für diese Leute ist der Umstieg teuer und unnötig.
Ich hab auch noch einen alten Röhrenkasten als Zweitfernseher. Der hat einen 10mal besseren Ton als viele der neuen Flachen, weil da noch fette Lautsprecher eingebaut wurden.
Kommentar ansehen
27.04.2011 22:23 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Total zwiespältige Sache: Analog hat 40 Programme - und niemand, der noch recht bei Trost ist, braucht mehr.

100 oder 1000 Programme ist was für Leute, die außer Glotze kein Leben mehr haben. Wer will kann ja umrüsten auf andere LNBs.

Die LNBs müssten gar nicht ausgetauscht werden, wenn man die neuen Digitalfrequenzen in den Bereich gelegt hätte, wo die analogen auch drin sind. Man kann mit dem alten LNB auch bereits digitale Programme empfangen, aber eben nur die im Low-Band. Die meisten deutschen HDTV-Programme sind aber im Highband.

Es wäre deutlich sinnvoller statt Renault TV oder Montagne TV stattdessen RTL und SAT1 dort zu frequentieren.

HDTV wird sowieso nicht gratis sein. Wer deutsches Werbe-TV hochauflösend sehen will, wird dafür sehr wahrscheinlich extra zur Kasse gebeten.

Aber es geht darum, dem Bürger wieder Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich grins mir was wenn die wirklich das analoge TV abschalten wollen. Die meisten hier empfangen analog.
Alternativ schaff ich die Kiste ganz ab.
Brauche Privat-TV sowieso nur für eine handvoll Sendungen.
Kommentar ansehen
27.04.2011 22:51 Uhr von Sonric
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nutzt die Chance und lasst die Flimmerkiste aus...
Kommentar ansehen
28.04.2011 01:33 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
welches wesen schaut noch fern? "Throw away your television
Time to make this clean decision
Master waits for it´s collision now
It´s a repeat of a story told
It´s a repeat and it´s getting old

Throw away your television
Make the break big intermission
Recreat your supervision now
It´s a repeat of a story told
It´s a repeat and it´s getting old"

Sorry Leute, aber Nachrichten und Unterhaltsames kann ich mir in HD auch Online geben, wenn ich es denn überhaupt will.
Kommentar ansehen
28.04.2011 02:27 Uhr von damagic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: mit "ausreifen" der receiver meine ich auch eher die zum teil heute noch grottige software, die selbst auf teuren markengeräten zu finden ist und manche benutzer in den wahnsinn treibt ;)
Kommentar ansehen
28.04.2011 16:07 Uhr von s-quadrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es sind ja gar nicht mal nur die Privatleute, die sich für 30 Euro nen neuen Receiver und ggf. für 10 Euro nen neuen LNB (für das 11-12 GHz Band) kaufen müssten;
es gibt in größeren Wohnsiedlungen (oder Studentenwohnheimen etc.) oft noch analoge Kabel-Einspeiseanlagen, d.h. der Hauseigentümer ist selbst der Kabelanbieter, hat eine Anlage die vllt. 20 Sender parallel analog über Sat empfangen und gleichzeitig ins hauseigene Kabelnetz einspeisen kann. Sind hohe einmalige Anschaffungskosten für so eine Anlage, aber die Mieter brauchten keine speziellen Receiver und auch nie wieder monatliche Gebühren an Kabelanbieter zahlen (z.Zt. 16,90 Mtl.!).

Diese Einspeiseanlagen werden mit der Analog-Abschaltung nun nutzlos, Umrüsten auf Digital ist da in meisten Fällen wohl nicht praktikabel (digital wäre soetwas erheblich teurer, und es bliebe am Ende die gleiche geringe Anzahl an Sendern, die nur reanalogisiert (Rauschen + Klötzchen...) empfangen werden könnten, zumal heute auch LCD-TVs die größte Verbreitung haben, worauf so ein Signal ohnehin grausam aussehen würde...

Naja, wahrscheinlich wird es in diesen Fällen wohl auf DVB-T-Einspeisung über eine Gemeinschaftsantenne hinauslaufen, wird aber spätestens bei größeren Wohnblöcken mit weit verzweigten, uralten dünnen Kabeln irgendwann problematisch mit der Signalqualität...

@Chorkrin
Heimat-Sender?! Welches Land außer Deutschland sendet denn immer noch sein gesamtes Fernsehprogramm *analog* über Satellit...
Kommentar ansehen
28.04.2011 17:04 Uhr von panzer69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neuer Receiver kostet ab 25 Euro, das sollte wohl zu stemmen sein. Außerdem ist die Bildqualität bei guten Empfangsbedingungen wesentlich besser.

Was mich aber bei meinem Umstieg geärgert hat: Ein Großteil der Astra-Kanäle ist absoluter Schrott. Es gibt 80 % Shopping-, Dauerwerbe-, Esoterik-, Strip- oder ausländische Pay-TV-Sender. Und unter den sinnvollen Programmen sind auch noch sämtliche Regionalausgaben der 3. Programme, was beim WDR mit seinen ganzen Lokalzeiten besonders extrem ist. Wer sich also erheblich mehr gute, freie Vollprogramme erhofft, wird wohl enttäuscht werden.

Ein technischer Schwachpunkt der digitalen Übertragung ist außerdem die Tatsache, dass die Programme bei nassem Schnee oder starkem Regen direkt ganz weg oder wegen der derben Pixel- und vor allem Tonfehler absolut "unguckbar" sind, anstatt nur schlechter zu werden.

HDTV ist übrigens von den Privatsendern nur gegen Gebühr über HD plus zu bekommen. Besonders ärgerlich ist hierbei, dass die Verschlüsselungstechnik nicht zu Premiere kompatibel ist, so dass man als Pay-TV-Kunde zwei Receiver benötigt.Außerdem kann man dann bei Aufnahmen von Privatsendern die Werbung nicht mehr vorspulen. RTL will das bei flächendeckender Einführung der digitalen Übertragung auch für ihre SD-Programme einführen.

[ nachträglich editiert von panzer69 ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten
Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?