27.04.11 09:38 Uhr
 2.690
 

Microsoft gibt die Gründe für die häufigsten Abstürze des IE 9 bekannt

Microsoft hat jetzt nach der Auswertung von Feedback-Daten des Internet Explorer 9 Beta und RC bekanntgegeben, welche Ereignisse immer wieder zu Abstürzen des Browsers führten.

Dementsprechend ist die zusätzlich im Internetbrowser installierte Software anderer Hersteller, wie zum Beispiel Toolbars oder Add-ons, daran Schuld, dass der Browser immer wieder abstürzt.

Immerhin konnten 70 Prozent aller Abstürze auf diesen Umstand zurückgeführt werden. Damit steht Microsoft aber nicht allein. Mozilla kennt ebenfalls dieses Problem. Auch beim Firefox verursacht Software anderer Hersteller diese Abstürze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Microsoft, Software, Browser, Internet Explorer 9
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2011 10:46 Uhr von b0mb
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.04.2011 11:44 Uhr von jens3001
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
das Bild: ist genial. "+" dafür von mir :)
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:08 Uhr von Sampler45
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Den Grund kennen wir alle schon lange: IE ist einfach sch***e

Ich benutze seit Jahren FF und bin rundum zufrieden.
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:26 Uhr von Daeros
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@Sampler45: du bist genial. so eine fundierte meinung habe ich schon seit jahren nicht mehr gehört.
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:29 Uhr von JesusSchmidt
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
relativ billige ausrede. man KÖNNTE den browser auch so absichern, dass nur die addons abschmieren und halt nicht weiter ausgeführt werden.

toolbars brauchen von mir aus gar nicht mehr unterstützt zu werden. die braucht kein mensch.
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:48 Uhr von Slingshot
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ JesusSchmidt: Und die Aussage trifft auch auf allen anderen Browser zu.

Am besten unterstützen wir Addons auch nicht, dann gibt´s keine Probleme mehr. Vor allem nicht mit Bullshit-Addons von AOL, Google oder sonst welche Vollpfosten.
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:53 Uhr von Hanno63
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Einfach 90 % Fehler = weil es von microsoft kommt so wie die intel auch nur noch ARM-intel sind und lange nichtmehr die Glühkerzen als Chip sondern die "Arm"risc-technologischen Chips systemkorrigiert eingesetzt werden ,
lange nicht mehr so warm werden und microsoft endlich mal
ihre Programme bereinigen müssten.


= künstliche Entwicklungs-Bremse seit ca. 1995.
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:00 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@slingshot: Also bei meinem Chromederivat stürzt nur der Tab ab der Probleme macht und beim FF bei mir die Plugin-Container.exe.

Allerdings hat das beim FF auch lange gedauert.

Es ist doch meistens der Nutzer oder drittsoftware schuld wenn das Windows versagt.
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:01 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Diese ganzen AddOns und Toolbars sind sowieso die Pest.
Wenn man sich wenigstesn von einem -- meinetwegen auch kommerziellen -- Anbieter einen Toolbar nach eigenem Bedarf und Gutdünken zusammenstellen könnte..., aber nein, das gibt´s ja nicht.
Frage mich sowieso, wozu all dieser Pseudofortschritt bei Browsern dienen soll. 95% der Leute surfen noch genauso wie mit dem IE 2.0 oder Firefox 3.0. Das einzige, was sich ändert, sind die werbebegründeten Java-, Shockwave- und sonstigen PlugIns. Braucht außer den Werbetreibenden kein Mensch.
Eine Webseite enthält immer noch Text, Links, Bilder und ggf. ein Video (heute in HD, die einzige Änderung) mit Musik. Im Grunde hat sich somit nix geändert. Wozu also die dauernd neuen Browsergenerationen mit Marginalverbesserungen, aber dauernder Neueingewöhnung in der Bedienung und dem Design??

Ich nutze Opera, aber mit dem neuesten Java-Update habe ich auch mit abstürzen zu kämpfen. Glücklicherweise hatte ich kurz zuvor eine Partitionssicherung durchgeführt. Zurückgesetzt, den ganzen Kram, und schon läuft wieder alles absturzfrei.
Mein einziges Toolbar-AddOn ist Linkman, ein geniales (darum auch kostenpflichtiges) Favoriten-Tool. Und das stürzt nicht ab.
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:20 Uhr von Anlex
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Immer schön die Schuld von sich weisen: Gute Arbeit, Microschrott!
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:32 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Anlex: Sicher könnte Microsoft die Einbindung von fremden Toolbars ganz blockieren, aber das ist im Sinne einer offenen Architektur heutzutage nicht mehr so einfach an den Mann zu bringen.

Und dass fremde Toolbars und PlugIns meist billigst zusammengeschustert sind, dürfte doch wohl klar sein, oder?

Wie lange arbeitest Du schon, dass Dir das nicht klar geworden ist?



Und nein, ich bin kein Microsoft-Fanboy.
Ich habe durchaus auch Kritikpunkte an MS anzubringen, aber mir ist es zu billig, einfach nur reflexartig "Microschrott" zu rufen und damit geistige Unflexibilität zur Schau zu stellen.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:49 Uhr von Floxxor
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mimimimi Scheiß MS etc.... dann wechselt doch endlich das Betriebssystem, dann habt ihr da nix mit zu tun.... Ach nein, Windows ist trotz Macken ja mit Abstand das kompatibelste und benutzerfreundlichste Betriebssystem (ausdrücklich für PCs, nicht Server), aber das zu sagen ist ja uncool ;-)
Ich weiß übrigens, dass es um IE geht, aber das Argument Vieler hier ist ja, dass es Schrott ist, weil von MS. Dass andere Konzerne, die eine Quasimonopolstellung haben, deutlich Benutzerunfreundlicher und bevormundender sind sieht man auf dem mobilen Sektor oder brandaktuell auf der Konsole.

*vorDurchDieLuftAnrasendenMinussenDuck*
Kommentar ansehen
27.04.2011 15:02 Uhr von trakser
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Anders formuliert: 70 Prozent aller Abstürze kommen dadurch zustande, dass Microsoft den Extensions Möglichkeiten bietet, den Browser abstürzen zu lassen.

Und natürlich dadurch, das Microsoft immer noch der Auffassung ist, dass Software zu installieren etwas ist, was man mal schnell im Vorbeigehen erledigen können sollte.
Kommentar ansehen
27.04.2011 23:41 Uhr von djchrisnet
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jaja: immer die anderen, hauptsache nicht vor der eigenen nase kehren!
Kommentar ansehen
29.04.2011 20:39 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn Bill Gates damals nicht "echt" auf´s Maul gekriegt hätte und einen "echten" Fusstritt , in England,..für seineForderung das Risc-System (100 x so schnell , aber durch den reduzierten Befehlssatz (RISC) effektiv nur noch "3-fach"- und das simpelste, sicherste und bedienerfreundlichste System überhaupt) ,..Betriebsystem auf Eprom.
..also , er "verlangte" das Risc-System an das Sysem von Microsofts anzupassen und an "seine" Verkaufs-Strategie,.. dafür "flog er in England raus ,
Da hätte er seine Idee´n mit Hilfe der ARM-Chips damals schon auf den Stand fast von heute bringen können. (ca. 1995 schon ), denn erst seit ein paar Jahren und den inzwischen etwas zu langsamen Ports (im Verhältnis) haben die PC´s in den letzten paar Jahren angefangen zu übergholen an Tempo.
Bill Gates die Bremse :
da er von selber, ausser damals sein Basic, keine Ahnung hat und nur ein guter, fast verbrecherischer Geschäftsmann ist , durfte das ARM-Chip-System nichtmehr in "seinen" Zeitungen erwähnt werden (ausser "ct" die weiter berichteten)
und jetzt wo die Glühkerzen der cisc-Technologie verbrennen , da endlich bevor intel Pleite ist , auch wieder ,...und nach den 75% Marktanteil der ARM-Chips für Handhelds und Handy´s, jetzt offen und frei auch bei Microsoft die ganze Palette der Lauwarm-ARM-Chips mit Lizenz hergestellt .und eingesetzt werden = Aufschwung , nur die primitiv, noch viel zu komplizierten Programme sollten auch mal optimiert werden um die Chip´s wirklich "richtig" nutzen zu können,
in Dual-Technologie usw...daran sollte langsam mal "echt gearbeitet werden und nicht dass immerwieder, wie gewohnt, erst die User alle Programme lauffähig machen müssen. (seit Win 95 immer so passiert) , was bei der Struktur der Firma so immerschon ein Handykap ist

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?