26.04.11 20:15 Uhr
 2.369
 

Leicht Übergewichtige leben länger - Studie hält Dünne nicht immer für gesünder

Damit bei vielen Zeitgenossen die meist zu Ostern üppig wahrgenommenen Mahlzeiten und Naschereien nicht gleich wieder zu Diätpaniken führen, kommt rechtzeitig eine Entwarnung. In einer US-Studie heißt es jetzt "Leicht Übergewichtige leben länger." Vor allem dann, wenn sie sich genügend bewegen.

Die Fachärzte im amerikanischen "Center for Disease Control" stellten lapidar fest, dass Dicke zwar ähnlich oft an Krebs oder Herz- /Kreislauferkrankungen sterben wie Schlanke, jedoch "seltener an anderen Leiden". Älter könne ein dicker, aber aktiver Mensch eher werden, als ein unfitter Dünner.

Der oft zitierte Bodymaß-Index von 25-30 erachten Mediziner nun nicht mehr als gesundheitlich problematisch. Vielmehr kann die Person bei einem BMI von 25,3 "beste Aussicht auf ein langes Leben haben". Freilich sehe man ein ständiges Couch-Verweilen als kontraproduktiv an, so eine Medizinerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Medizin, Übergewicht
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 20:22 Uhr von syndikatM
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2011 21:38 Uhr von shadow#
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Hab ich euch doch schon immer gesagt!": So wird demnächst der Standard-Verweis auf diese Studie aussehen, vorgetragen von beliebigen Couch Potatoes mit einem BMI jenseits von gut und böse...
Kommentar ansehen
26.04.2011 22:05 Uhr von Anti.Religious
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wow: Heißt doch eigentlich nur: Bei genug Sport ist man auf der sicheren Seite.
Man könnte genauso gut sagen, schlanke sportliche Menschen leben länger, und dicke die nichts tun nicht unbedingt.


[ nachträglich editiert von Anti.Religious ]
Kommentar ansehen
26.04.2011 23:35 Uhr von Creme de la Creme
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bertl058: so sieht´s aus.

und zu dieser komischen studie: im spiegel vor 4 wochen war das thema fasten und da hieß es dass es gesünder ist im unteren bereich des NORMALgewichts zu sein als mollig zu sein.

[ nachträglich editiert von Creme de la Creme ]
Kommentar ansehen
26.04.2011 23:54 Uhr von feelexamd
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
SELTENER an anderen Leiden erkranken? Hm...

Gelenkprobleme, Rücken, Kreislaufprobleme durch mangelnde Bewegung, Herzprobleme.... etc.

Das kann doch wohl nicht wahr sein, was die dort erzählen. Dicke sind nach wie vor häufiger und länger krank, mit den verschiedensten Krankheiten, als Schlanke.

Welche Krankheiten befallen denn ausschliesslich Schlanke Menschen, die bei Dicken gar nicht vorkommt? Schwindsucht?
Kommentar ansehen
27.04.2011 00:00 Uhr von jasoistdas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ja und stark rauchende manchmal auch.. diese ganzen studien sind alle sinnlos. es hängt und wird immer davon abhängen wie geistesstark man ist.
Kommentar ansehen
27.04.2011 01:42 Uhr von raterZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll: das widerspricht aber den forschungsergebnissen, dass hungernde tiere am längsten leben.

ein BMI unter 20 is warscheinlich am gesündesten!
Kommentar ansehen
27.04.2011 12:15 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: laut einigen kommentaren wäre ich schon tot (bmi 36.1)
aber ich gebe zu das mein hohes gewicht mich beim 100m lauf schon behindert, brauche halt 15sek dafür, dafür kann ich aus dem stand meine zehen anfassen

der reine bmi ohne den menschen ansich zu betrachten ist einfach zu eindimensional
Kommentar ansehen
27.04.2011 13:59 Uhr von Floxxor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mMn: kommt das daher, dass man im Alter öfters Mal schwerer erkrankt und dann nicht wirklich viel Nahrhaftes zu sich nehmen kann. Das kann schlanken dann eher das Genick brechen, als jemand mit Reserve. So hat es die Natur ja auch gedacht.
Kommentar ansehen
27.04.2011 16:41 Uhr von Chuzpe87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehm?

"Leicht Übergewichtige" .. und als Foto ne Adipositas Qualifizierte? Okay. Fettsucht verlängert das Leben.
Kommentar ansehen
27.04.2011 18:20 Uhr von Nansy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma: "Wer definiert hier eigentlich das normale Gewicht" ?

Ganz einfach, die WHO ! Die WHO und die interessierte Pharmaindustrie bleiben aus taktischen Gründen beim BMI-Rechner, das gibt die gewünschten Horrorzahlen. Bei der Konferenz der Weltgesundheitsorganisation im Jahr 1997 wurde weltweit ein einheitlicher Body-Mass-Index (BMI) eingeführt. Danach galt jeder, der einen größeren BMI als 25 hatte, als übergewichtig. Mit dem Ergebnis, dass von da an mehr als 35 Millionen US-Amerikaner für übergewichtig erklärt wurden. Zuvor galt in Amerika erst jemand mit einem BMI von 32,2 und mehr als adipös.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
Kommentar ansehen
28.04.2011 03:08 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058 +@Creme de la Creme: "Die essen nur fettes Seehundfleisch und Walspeck. Die dürften gar nicht leben.
Deutsche Gesellschaft für Ernährung: max: 500 gr Fleisch pro Woche."

Was ist das denn für ein Vergleich??

Kann es sein das ihr Birnen mit Eiern vergleicht?? :D

Fische, auch fettige Fische, Nährmitteltechnisch mit Landtieren zu vergleichen? Schaut mal;

http://www.medizinauskunft.de/...

Auch nicht vergessen das die Eskimos für ihren Nahrung selbst aufkommen müssen. Wir sind so verwöhnt und haben schon längst vergessen wie wir unseren Planeten ausbeuten, besonders die Industrie Staaten.
Kommentar ansehen
30.04.2011 07:39 Uhr von tanteheidi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ernährungsirtümer: Ernährungsirtümer ja da gibt es so einige von wie man hier sehen kann
http://lebensmittelkrieg.blogspot.com/

aber übergewicht sollte ja wohl das kleinste problem sein
schönen tag noch

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?