26.04.11 17:37 Uhr
 465
 

Kalifornien: Drive-In-Leichenhalle bietet "Trauer beim Vorbeifahren" an

Im kalifornischen Compton hat ein Leichenbestatter ein ungewöhnliches Konzept: Angehörige von Verstorbenen können dort die verstorbenen Menschen in einem Fenster ausstellen lassen.

Dann können alle, die sich von der verstorbenen Person verabschieden wollen, einfach an dem Fenster vorbeifahren und ihre Trauer aus dem Auto heraus bekunden. Man muss dazu nicht aus dem Auto aussteigen.

"Es ist eine Sache der Bequemlichkeit. Man muss sich nicht ums Parken kümmern. Man kann sich gleich draußen ins Kondolenzbuch eintragen und die Familie weiß, dass man da war", erklärt Besitzerin Peggy Scott Adams.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kalifornien, Trauer, Drive-in, Leichenhalle, Bestattungsinstitut
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 19:13 Uhr von Gurkehaendler
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die ham doch alle Lack gesoffen!
Kommentar ansehen
26.04.2011 22:10 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bestattungsinstitut hat seinen sitz in Compton: da hat man keine Fragen mehr
Kommentar ansehen
27.04.2011 07:05 Uhr von brycer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Wenn die nicht mal ihren Arsch ein paar Meter bewegen können, dann kann es mit der Trauer wohl auch nicht so weit her sein.
Wie wäre es denn mit einer Webcam zum Sarg? Dann bräuchten die bequemen Amis noch nicht mal ihren Hintern zum Auto bewegen, sondern könnten auf dem Sofa liegen bleiben. Wenn dann die dreißig Sekunden Trauer vorbei sind, dann können sie ja weiter irgendwelche Daily-Soaps anschauen und sich amüsieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?