26.04.11 15:22 Uhr
 118
 

Heute vor 25 Jahren: Weltweites Gedenken an die Tschernobyl-Katastrophe

Um 1:23 Uhr Ortszeit erklangen die Glocken in der Ukraine. 25 Schläge der Tschernobyl-Glocke erinnerten an den Moment, als der Reaktor 4 am 26. April 1986 um 1:23 Uhr in Tschernobyl explodierte. Nach Schätzungen sind 10.000 bis 100.000 Menschen an den Folgen des Super-GAUs gestorben.

Größere Mengen an Radioaktivität gelangen in die Umwelt. Eine radioaktive Wolke zog sogar über mehrere Gebiete Europas hinweg. Noch vor dem GAU im Atomkraftwerk Fukushima wurde die Tschernobyl-Katastrophe als einzigartig eingestuft.

Unterdessen halten mehrere EU-Länder an der Atomkraft fest. In Tschernobyl ist ein neuer Sarkophag für den betroffenen Reaktor geplant. Mehr als 200 Millionen Euro fehlen noch für den Bau des neuen Sarkophags.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kossi.D
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ukraine, Katastrophe, Tschernobyl, Gedenken
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 18:47 Uhr von Cyphox2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenns nur die feuerwehrmänner gewesen wären: wieviel sog. liquidatoren waren da nochmal im einsatz? 800.000?

die haben heute noch mit den folgen zu kämpfen, sofern se denn überhaupt noch leben

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?