26.04.11 13:27 Uhr
 692
 

Evakuierung: BP-Raffinerie im Süden der USA droht zu explodieren

Die Einwohner einer kleinen Stadt im Süden der USA wurden aufgefordert, ihre Häuser zu räumen, denn eine anliegende Raffinerie von BP droht zu explodieren.

In der Anlage in Texas City am Golf von Mexiko sei der gesamte Strom ausgefallen, weswegen man zu dieser Vorsichtsmaßnahme greife.

Die BP-Raffinerie ist die größte des Unternehmens in den USA. Dort werden täglich 460.000 Barrel Rohöl weiterverarbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Explosion, BP, Evakuierung, Raffinerie
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 13:50 Uhr von Engel1982
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Mit Explosionen kennt BP sich ja bestens aus ;)

Irgendwie habe ich das Gefühl das sie aus dem letzten Unglück nichts aber auch wirklich nichts gelernt haben :(
Kommentar ansehen
26.04.2011 14:04 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ´ne Raffinerie ist aber was anderes als eine Bohrplattform.
Kann man nicht wirklich vergleichen nur weil beides von BP ist..
Kommentar ansehen
26.04.2011 14:11 Uhr von hofn4rr
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
dann werden wohl bald wieder: die preise an der zapfsäule steigen =>

sry, das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen =>
Kommentar ansehen
26.04.2011 14:14 Uhr von SNnewsreader
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, der liebe Strom Profit um jeden Preis. Wozu denn Notstromaggregate?
Kommentar ansehen
26.04.2011 14:18 Uhr von mahoney2002
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader: Notstromaggregate bei den Spritpreisen und damit eine ganze Raffinerie versorgen.....


Wer Ironie findet darf sie behalten.
Kommentar ansehen
26.04.2011 14:42 Uhr von 515515
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Engel1982: Die haben sehr wohl dazugelernt nur nicht im besserem Sinne!
Leider vergessen die Menschen zu schnell und lassen sich auch einfach ablenken.
BP hat faktisch gelernt das ihnen nichts aber auch gar nichts wie unsereiner es verstehen würde passieren kann. Die USA macht sich zum Helfershelfer deren Interessen so sieht es doch aus. Da wurden meines Wissens die kpl. Bestände an Corexit der Herstellerfirma in s Meer gekippt.
http://www.tagesschau.de/...
Corexit ist aber hoch giftig selbst sehr stark verdünnt. Mit 4 Litern Corexit verseucht man 125.500 Liter Wasser so das in 96 Stunden 50 Prozent der Fische an inneren Blutungen sterben.
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/...
Berichterstattung in der USA verboten!
BP wusste 2 Monate vor dem Unglück vom austretenden Öl.
Goldman Sachs verkauft 3 Wochen vorher 44 % seiner Aktien. Tony Howards Chef der BP verkaufte auch sein Aktienpake.
Alles Zufälle ist mir klar! Bei einer wirklichen Schadensbegleichung würde BP gar nicht mehr existieren!
Kommentar ansehen
26.04.2011 15:45 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auch da: hilft was von Amazon:

Vor einigen Wochen erhielt ich von BP den Auftrag, das undichte Bohrloch der Plattform Deepwater Horizon zu reparieren. Auf die Frage, warum gerade ich dafür ausgewählt wurde, bekam ich als Antwort: "Nun ja, Sie verfügen über die zwei wichtigsten Dinge: Ein Jugendschwimmerabzeichen und und das Riesenoffiziersmesser." Tatsache! Gleich am nächsten Tag machte ich mich auf den Weg nach Louisiana, doch schon am Flughafen erwartete mich das erste Problem: Gepäck über 20 kg kostet extra, und im Handgepäck sind Waffen auch mit Sondergenehmigung nicht erlaubt; zumal das Messer eh nicht in die Gepäckablage gepasst hätte. Außerdem war es ziemlich kompliziert, vor dem Einchecken sämtliche elektronischen Komponenten des Messers zu deaktivieren. Noch schwieriger war die Reaktivierung, da die Aktivierungscodes in der Gebrauchsanweisung jeweils auf den Seiten 94, 311, 804, 4.633, 7.091 und 11.285 stehen. Hätte man die nicht auf eine Seite drucken können?
Irgendwann kam ich auf mehreren Umwegen tatsächlich an die Unglücksstelle, und nachdem ich gründlich kontrolliert worden bin (Überprüfung der Besitzurkunde des Offiziersmessers und des Jugendschwimmerabzeichens) machte ich mich an die Arbeit. Ich aktivierte die Druckausgleichseinheit sowie die Wärmeversorgung des Messers und verband diese mit meinem Taucheranzug. Mit dieser Kombination sollen laut Gebrauchsanweisung Tauchtiefen bis zu 2.000 Metern möglich sein, ich verspürte jedoch schon bei 1.300 Metern ein leichtes Jucken im linken Fuß.
Schließlich erreichte ich das Bohrloch in 1.500 Metern Tiefe, dank Hochleistungsscheinwerfer und Aquadüsensteuerung des Messers kein Problem. Doch dort unten erlebte ich die zweite große Enttäuschung: Der Blowout-Preventer (Messerfunktion Nr. 298) war beschädigt, und der stattdessen improvisierte Einsatz des Korkenziehers erwies sich als mehr als mühselig. Dennoch gelang es mir nach einer halben Ewigkeit (mindestens drei Minuten), den Austrittsdruck zu reduzieren. Nun musste ich nur noch den Abdichtaufsatz aufschweißen. Jetzt ereilte mich die herbste Enttäuschung: Der Schweißbrenner funktioniert unter Wasser generell nicht, und ein Festschrauben wollte trotz des Sortiments an 36 verschiedenen Schraubendrehern einfach nicht funktionieren.
Der Einsatz musste abgebrochen werden. Ich erhielt lediglich eine Aufwandsentschädigung statt der bei Erfolg versprochenen 100.000 Dollar und musste mich auf dem Heimweg wieder beim Einchecken am Flughafen herumärgern.
Fazit: Für leichtere Tätigkeiten wie den Zusammenbau von Kernreaktoren, die Abwehr von Luft-Boden-Raketen oder das Kommunizieren mit Verstorbenen ist das Riesenoffiziersmesser vielleicht geeignet, aber danach hört es auch schon auf.

@http://www.amazon.de/...
Kommentar ansehen
26.04.2011 17:44 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seid doch: froh das die nur im ölgeschäft sind und kein AKW betreiben ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?