26.04.11 13:22 Uhr
 1.410
 

Facebook sagt Groupon den Kampf mit neuer Funktion an

Das soziale Netzwerk Facebook hat testweise einen neuen Schnäppchendienst namens "Deals" gestartet und will damit dem erfolgreichen Anbieter Groupon Konkurrenz machen.

"Wir erschaffen ein Produkt, das von Grund auf sozial ist", erklärt die Facebook-Sprecherin Emily White: "Alle diese Angebote sind Dinge, die man gerne mit seinen Freunden macht, also weniger Zähnebleichen sondern eher Wildwasser-Rafting."

Facebook-Mitglieder müssen sich bei "Deals" anmelden und werden dann per Mail oder Statusmeldungen über diverse Sonderangebote informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Kampf, Funktion, Groupon
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 16:54 Uhr von falkz20
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@aspartam: du bist hier ehr der mit verklebten gehirnwindungen...

oft sind bei den deal dinge dabei, auf die ich selber gar nicht kommen würde. weil man gar nicht weiß das es sowas gibt. wenn ich das ganze dann zur hälfte des preises bekomme, ist das ein guter grund es mal zu testen. klar würde ich ohne groupon dann kein geld ausgeben, aber dann würde ich so wie du zu hause sitzen und andere leute als dumm bezeichnen, ohne selber einen plan zu haben.
Kommentar ansehen
26.04.2011 18:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und schon hat die Datenkrake Spybook einen neuen Tentakel bekommen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?