26.04.11 12:22 Uhr
 617
 

Liebhaber von Lady Di wollte nach Ende der Affäre Selbstmord begehen

James Hewitt wurde als heimlicher Liebhaber von Lady Diana bekannt. Als die Affäre mit der Prinzessin endete und dies öffentlich bekannt wurde, wollte sich Hewitt erschießen, so dieser nun in einem Interview.

Er packte seine Sachen und wollte nach Frankreich fliehen, wo er sich umbringen wollte. Seine Mutter bestand jedoch darauf, mitzufahren, wodurch sie sein Leben rettete.

Hewitt hatte das Gefühl mit seiner Beziehung zu Lady Di nicht nur seine Familie, sondern die ganze Nation betrogen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, Selbstmord, Affäre, Liebhaber, Lady Diana
Quelle: www.telegraph.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 13:28 Uhr von disabled_lamer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Erbärmlich! Wer darüber berichtet, daß er sich umbringen möchte und es dann doch nicht tut kann es unmöglich ernst gemeint haben.
Ein Selbstmörder bringt sich einfach kurzerhand um. Da bedarf es keiner großen Vorbereitung.

Dies ist lediglich ein Versuch nach Mitleid zu heucheln.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?