26.04.11 12:18 Uhr
 95
 

DGB will bei Kundgebungen am 1. Mai den Mindestlohn in den Mittelpunkt stellen

Bei den angekündigten Kundgebungen zum 1. Mai will der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) das Thema Mindestlohn in den Mittelpunkt stellen.

DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach sagte: "Wir haben inzwischen den größten Niedriglohnbereich Europas, es gibt immer noch keinen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro, keinen gleichen Lohn für gleiche Arbeit."

Aber auch andere Themen, wie zum Beispiel die Arbeitnehmerfreizügigkeit, die Energiepolitik oder auch die Gesundheits- und Pflegepolitik der Regierung und die damit verbundene Entlastung der Arbeitgeber wird eine Rolle spielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Mai, Mindestlohn, DGB, Kundgebung, Mittelpunkt
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode vergewaltigt:
Deutsche Nazis bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 13:28 Uhr von Herkoo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Rettungspakete: Das Ausland lacht mittlerweile über Deutschland und wundert sich,wie lange wir noch Zahlmeister sind um die ganzen Pleitekandidaten zu retten...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu:
Inzest unter Deutschen
Deutscher entführt, vergewaltigt und erwürgt Kind:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?