26.04.11 11:23 Uhr
 3.600
 

Fußball: Polizei ermittelt wegen Geisterfahrt des Busses vom FC Bayern München

Weil der Busfahrer des Mannschaftsbusses von Bayern München am Samstag vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt im Stau steckte und er dadurch zum Geisterfahrer wurde, ermittelt jetzt die Polizei.

Gegen 14:20 Uhr steckte der Bus auf der Frankfurter Kennedyallee fest. Auch die Polizeieskorte konnte daran nichts ändern. Da bis zum Spielbeginn nur noch 70 Minuten Zeit war, fuhr der Busfahrer mit dem Mannschaftsbus über zwei Sperrlinien auf die Gegenfahrbahn.

Auch wenn zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr da war, hätte es bei der 200 Meter langen Geisterfahrt dazu kommen können. Im besten Fall muss der Busfahrer mit einer Geldstrafe bis zu 2.000 Euro rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Polizei, München, FC Bayern München, Geisterfahrt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 11:49 Uhr von TheInfamousGerman
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
Die Geldstrafe: wird dann wohl der Verein zahlen. Wenn es überhaupt dazu kommt.
Die Bauern dürfen eben alles...
Kommentar ansehen
26.04.2011 11:50 Uhr von derNameIstProgramm
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die: Quelle nicht ganz.

Also, der Bus ist auf die Gegenspur, um noch rechtzeitig am Stadion anzukommen. Soweit ganz klar, ein Problem. Aber der Bus wurde von einer Polizeieskorte begleitet. Und hier fangen die Ungereimtheiten an. Warum konnte diese Polizeieskorte den Weg nicht freimachen? Und warum ist diese dann hinter dem Bus mitgefahren anstatt ihn aufzuhalten?

Und warum wird in der Quelle ein Ordnungswidrigkeitsverfahren erwähnt, und dann von Haft gesprochen? Ist nicht eine Ordnungswidrigkeit ein kleines vergehen mit Geldstrafe bzw. maximal Punkte in Flensburg?
Kommentar ansehen
26.04.2011 11:55 Uhr von smoke_
 
+15 | -18
 
ANZEIGEN
Polizeieskorte? Eskortiert mich die Polizei demnächst auch, wenn ich im Stau stehe und spät dran bin? Nein? Warum dann der FC Bayern?
Kommentar ansehen
26.04.2011 12:32 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
erster absatz ist müll: man wird nicht zum geisterfahrer, weil man im stau steckt.
Kommentar ansehen
26.04.2011 12:35 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@BastB: wenn das stimmt, wäre es trotzdem eine riesensauerei. die affen können genauso wie jeder andere mögliche staus einkalkulieren. fällt halt mal ´n spiel aus, wenn die zu blöd dazu sind. drauf geschissen.
Kommentar ansehen
26.04.2011 14:58 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Autor: im besten Fall geht der Busfahrer bzw. der FC Bayern straffrei aus der ganzen Sache raus, da es sich zwar um eine Ordnungswidrigkeit handelt, diese aber durch bestimmte Bedingungen zustande gekommen ist die dieses Ausscheren auf die Gegenfahrbahn nötig machten um rechtzeitig am Stadion anzukommen.
Würde mich wundern wenn dies nicht sogar von der Eskorte angewiesen wurde und lediglich ein pro forma Verfahren ist weil irgendein Beppo meinte er müsste sich beschweren

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?