26.04.11 10:24 Uhr
 959
 

ADAC wirft Mineralölkonzernen "Panikmache" vor

Nach Ansicht des ADAC ist der von den Mineralölkonzernen zu den Feiertagen angekündigte Spritmangel an den deutschen Tankstellen ausgeblieben.

Zwar habe es bei einigen Tankstellen Mangelerscheinungen gegeben, das sei aber bei 14.900 Tankstellen in Deutschland durchaus normal.

Die Mineralölwirtschaft verunsicherte laut dem ADAC die Autofahrer nur mit der angedrohten Spritknappheit wegen der Einführung von E10 und der Umstellung auf Sommerkraftstoffe. Auch das von den Öl-Multis genannte Fahrverbot für Tanklastzüge an Feiertagen gebe es nicht erst seit diesem Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Benzin, ADAC, Ostern, Panikmache
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 11:17 Uhr von delerium72
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ach ja: Und was ist mit den Medien? Allen voran die Bild hat versucht aus der künstlichen "Knappheit" Panik zu machen.
Kommentar ansehen
26.04.2011 11:53 Uhr von UICC
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2011 12:06 Uhr von UICC
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: Komischerweise wurde nur in Deutschland vor kurzem E10 eingeführt was ärgerlicherweise auch überhaupt keinen Zusammenhang hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?