26.04.11 05:59 Uhr
 2.884
 

GB: Frau aß an jedem Tag ihrer Schwangerschaft einen Big Mac - Sie vertrug sonst nichts

Die 23-jährige Suzanne Franklin leidet unter extremen Nahrungsallergien und ist deshalb normalerweise auf Medikamente angewiesen.

Als sie schwanger wurde, rieten ihr Ärzte davon ab, Antihistamine einzunehmen, was sie vor einem schwierigen Problem stellte: Sie hatte keine Ahnung, wie sie sich ernähren sollte.

Zum Glück wusste sie aber, dass sie Burger von McDonald´s gut vertrug, also hat sie jeden Tag einen davon gegessen. Geschadet hat es anscheinend weder ihr noch ihrem Sohn, der bei der Geburt fast 4,5 Kilo wog.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Essen, Tag, Schwangerschaft, McDonald´s, Burger
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2011 06:56 Uhr von Belailyo
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
Geschadet hat es weder ihr noch ihrem Sohn, der bei der Geburt fast 4,5 Kilo wog. 4,5 Kilo ist ja nicht gerade der durchschnitt (2,9 kilo)
Kommentar ansehen
26.04.2011 08:20 Uhr von Didatus
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Glaube kaum, dass 2,9 der aktuelle Durchschnitt ist. Unser Sohn hat 4,3 kg gewogen bei 54cm. Insgesamt gab es an dem Wochenende in dem Krankenhaus, wo wir waren, 12 Geburten und 6 waren über 4kg. Ich schätze den Durchschnitt in der jetzigen Zeit mal zwischen 3,5 und 4kg. Wenn ich auch mal an unsere Spielgruppen denke. Da gibt es nur ein Baby wo das Geburtsgewicht unter 3kg lag. 4,5kg ist nichts seltenes mehr und muss nicht ungesundes sein. In Einzelfällen ist solch ein Gewicht auf eine Schwangerschaftsdiabetis zurück zu führen. Aber im Großen und Ganzen ist so ein Gewicht schon gesund und alles andere als eine Seltenheit.
Kommentar ansehen
26.04.2011 11:35 Uhr von Akira1971
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung für Mc Donald´s! Ob die gute Frau da wohl eine kleine Burgerspende von Mc D´s bekommt in den nächsten Tagen?
Kommentar ansehen
26.04.2011 13:37 Uhr von miococo
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht nachmachen! Diese ganze News verherrlicht doch nur den Konsum von Fast Food. Ganz ehrlich, ich glaube, die Frau hatte wirklich Glück gehabt. Man kann nur hoffen, dass das keiner nachmacht -.-
Kommentar ansehen
26.04.2011 14:46 Uhr von farm666
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2011 14:59 Uhr von farm666
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Muss mich korrigieren: Sind sind max. 4kg
Kommentar ansehen
26.04.2011 16:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ CHSonnberger: ich finde es gibt keine hässlichen babys, die sehen doch alle gleich aus
Kommentar ansehen
26.04.2011 17:38 Uhr von Shadow_Man
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
4,5 kg - Kampfgewicht: "Geschadet hat es anscheinend weder ihr noch ihrem Sohn, der bei der Geburt fast 4,5 Kilo wog."

Normal ist das nicht und schon gar nicht Gesund. Aus dicken Kindern werden dicke Erwachsene. Die Mutter die selber ganz schön dicke ist, bringt das dem Kind bei, wie man es falsch macht.. von wegen vertrug sonst nichts, was eine blödsinnige Ausrede.
Kommentar ansehen
26.04.2011 22:17 Uhr von Alchemistin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Alles klar: Ah ja.
Eine Person, die viele Nahrungsmittelallergien hat, weiss also nicht was sie noch essen soll.
Wie wäre es mit: INFORMIEREN, um anschließend SELBER zu KOCHEN?

Aber dafür ist die Tussi wohl zu blöd.
Schade um das Kind, mit einer so dämlichen Mutter ins Leben starten zu müssen.
Kommentar ansehen
27.04.2011 14:49 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: 4,5kg ist nichts ungewöhnliches - unser wog vor 7 Monaten 3980g ud als ich mir im Krankenhaus so die Fotos und die Geburtsgewichte anschaute, waren da auch Kinder mit weit über 6!kg dabei. Ich habe dann mal eine Hebamme angesprochen die meinte, die Kinder werden immer schwerer.
Sowas nennt man Evolution die Natur paßt halt immer wieder Werte an (übrigens auch die Körpergröße, die immer mehr wird!)...
Kommentar ansehen
01.05.2011 01:27 Uhr von Alexius03
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allergien: Ja, das Rindfleisch von mrdonald muß was besonderes sein, weil hypoallergen, ist zwar etwas teurer aber wenn man sonst gegen Rindfleisch welches nicht von denen ist dagegen allergisch ist. Ohne dieses Brot würde ich auch mal die fleischscheiben essen aber nicht zu dem Preis für die 90Gramm Rinderhackfleisch

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?