25.04.11 10:40 Uhr
 429
 

Sydney: Hai greift Schüler an, nachdem er von diesem angelockt wurde

Ein Schüler aus Australien lockte am Strand von Sydney einen Hai mit Hilfe eines Fisches an. Augenzeugen hatten gesehen, wie der Schüler den Hai mit dem Fisch, den er immer wieder ins Wasser tauchte, ins flache Wasser gelockt hatte.

Als der Schüler dann aber durch eine Welle selbst unter Wasser gedrückt wurde, griff der Hai an und verbiss sich in dem Jungen. Er verletzte ihn am Fuß. Der Junge wurde in ein Krankenhaus geflogen.

Bei dem Hai handelte es sich um einen ein Meter langen Riffhai. Diese Haisorte gilt eigentlich als nicht besonders aggressiv, solange sie nicht provoziert werden.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Verletzung, Hai, Sydney
Quelle: www.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2011 10:55 Uhr von Muckelchen89
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Idiot
Kommentar ansehen
25.04.2011 11:03 Uhr von Iron_Maiden
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
uiui: Die Rechnung auf dem Guß bekommen, der Pfosten. Erinnertmich an die Versicherungswerbung mit dem Rottweiler hinterm Zaun...
Kommentar ansehen
25.04.2011 11:21 Uhr von syndikatM
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
pfeiffe: erinnert mich sehr stark an die deutsche wirtschaft, die "qualifizierte" fachkräfte aus islamischen problemländern anwerben.
Kommentar ansehen
25.04.2011 13:25 Uhr von dogdog
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
verdient!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?