25.04.11 06:47 Uhr
 804
 

US: Obdachlose verhaftet, weil sie ihr Kind zur Schule schickte

33-jährige Obdachlose Tonya McDowell wurde vergangene Woche verhaftet, weil sie ihren Sohn zur Schule geschickt hat.

Ihr wird der Diebstahl in Höhe von 15,686 US-Dollar vorgeworfen: So hoch waren die Gebühren für die Schulausbildung ihres sechsjährigen Sohnes.

Hinzu kommt noch, dass der Babysitterin, bei der das Kind wohnhaft angemeldet war, die Wohnung gekündigt wurde, weil sie das Kind bei sich wohnen ließ und damit seine Ausbildung ermöglichte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Schule, Festnahme, Bildung, Obdachlose
Quelle: thestir.cafemom.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2011 08:05 Uhr von shadow#
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Tolles System Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
25.04.2011 09:19 Uhr von Bartist
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
USA: echt 1 A !

*ironie off*
Kommentar ansehen
25.04.2011 11:11 Uhr von IfindU
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Grundschulausbildung: kostet mehr als eine Universitätsausbildung hier? Kein Wunder, dass Bildung dort kein Allgemeingut ist...
Kommentar ansehen
25.04.2011 11:52 Uhr von delerium72
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bildung in den USA: Ist für das System unwichtig, sogar eher unerwünscht. Es wird nur soviel gebraucht wie nötig ist um die Wirtschaft am laufen zu halten.
Mehr Bildung fürs Volk wäre fatal für Regierung und Wirtschaft.
Durch gelerntes Wissen, logisches denken und dadurch gestärkten Willen würden die Menschen dort das System verstehen und auch dagegen angehen.
Wer ist besser zu unterdrücken, ein gebildeter oder ein ungebildeter Sklave?
Kommentar ansehen
25.04.2011 12:49 Uhr von bono2k1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lasst uns: auf Perisecor warten der uns erklären wird warum hier korrekt gehandelt worden ist - der Typ verteidigt doch jeden Scheiss den die Amerikaner machen.

Bildung ist nur für die selbsternannte Elite erwünscht. Wobei diese Elite über Kurz oder Lang wohl den Weg aller Eliten gehen wird. Richtung Galgen. Ewig wird sich das Volk nicht weiter unterdrücken lassen - nichtmal in einem Land voller Idioten....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?