24.04.11 18:44 Uhr
 1.533
 

Aleviten finden es nicht gut, dass NRW mit dem Koordinationsrat der Muslime zusammenarbeitet

Die Aleviten in Deutschland sind mit der Politik der rot-grünen Koalition in Nordrhein-Westfalen, im Zusammenhang mit dem Islamunterricht, nicht einverstanden.

Ali Toprak, der Vize-Vorsitzende der Alevitischen Gemeinde Deutschlands und Mitglied bei den Grünen, erklärte gegenüber den Medien, dass es unverantwortlich sei, dass Hannelore Kraft (SPD), die NRW-Ministerpräsidentin, mit dem Koordinationsrat der Muslime (KRM) zusammenarbeite.

Toprak führte weiter aus, dass die im KRM beheimateten Verbände keine anerkannte Religionsgemeinschaften sind. Darüber hinaus seien zwei dieser Verbände sogar "antisemitische Islamisten". So werden "Radikale salonfähig" gemacht, meint Toprak.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, NRW, Religion, Muslime, Ömer Toprak
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2011 19:00 Uhr von Flutschfinger
 
+36 | -15
 
ANZEIGEN
Die Aleviten sind die Muslime die uns von den Grünen und anderen Spinnern als Muslime verkauft werden. Die sind wirklich weltoffen, tolerant und liberal....im gegensatz zu ihren Glaubensbrüdern. Natürlich werden Aleviten von Sunniten und Schiiten nicht als Muslime angesehen. Zu liberal und weltoffen für die hintlerwäldlischen Restmuslime.

Wenn alle Muslime wie die Aleviten wären, gäbe es in Europa keinerlei Probleme mit dieser Religion....leider ist das nur eine Minderheit in dieser Religion.

[ nachträglich editiert von Flutschfinger ]
Kommentar ansehen
24.04.2011 19:32 Uhr von Laz61
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Seltsam: warum Numan Kurtulus, ein Politiker und Mitbegründer der Milli Görüs, die Aleviten-Gemeinde (AABF) in Köln besuchte und Herr Toprak nichts darüber von sich gibt.
Kommentar ansehen
24.04.2011 19:44 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
was ist eigentlich: diese milli gyros?
Kommentar ansehen
24.04.2011 20:14 Uhr von Titulowski
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Oh GOTT: hat diesen Idioten schonmal einer gesagt, dass die Mehrheit der deutschen Bevölkerung konfessionslos ist??
Ich hör ständig nur noch was über Muslime, Christen etc....man könnte fast glauben, Deutschland mutiert zu einen Gottesstaat...
Kommentar ansehen
24.04.2011 20:24 Uhr von hori
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Einfache Lösung: Religionsunterricht abschaffen bzw. verallgemeinern (-> Religionskunde oder so).
Gleiches Recht für alle, jeder ist glücklich.
Kommentar ansehen
24.04.2011 20:35 Uhr von CHR.BEST
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Flutschfinger: Hm. Ich finde, gerade der Umstand, dass moderate, islamische Konfessionen wie die Aleviten sich innerhalb der islamischen Welt mehrheitlich nie durchsetzen konnten, spricht doch eigentlich gegen die gebetmühlenartig wiederholte Behauptung, der Islam im Allgemeinen sei friedlich und tolerant, besser als jedes andere Argument.
Kommentar ansehen
24.04.2011 20:44 Uhr von Flutschfinger
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@chr.best: Eben ! Der alevitische Islam ist für die Ziegenhirten einfach zu hoch ;-) Anderseits zeigt dies auch, dass es in jeder noch so idiotischen Gruppierung en paar Vernünftige gibt.
Kommentar ansehen
24.04.2011 20:57 Uhr von Flutschfinger
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
@spirit1858: Da meldet sich schon der erste Hirte ;-) Und jetzt husch, ab in die Lehmhütte....
Kommentar ansehen
24.04.2011 21:01 Uhr von TheBearez
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2011 21:08 Uhr von DerTuerke81
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: das ist nicht ganz richtig
ich kenne viele Sunniten die wie "wir" aleviten sehr weltoffen & tolerant sind natürlich gibt es auch welche die meinen das wir keine echten moslems sind oder das wir eine sekte sind aber der größte teil von den Sunniten akzeptieren unseren glauben auser Nationalisten oder radikaleislamisten
Kommentar ansehen
24.04.2011 21:22 Uhr von DerTuerke81
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@TheBearez: sorry aber von aleviten hast du keine ahnung

[ nachträglich editiert von DerTuerke81 ]
Kommentar ansehen
24.04.2011 21:43 Uhr von syndikatM
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
omg. und sowas geschieht in einem land der eu??
Kommentar ansehen
24.04.2011 21:56 Uhr von poseidon17
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
@ TheBearez: Dass Aleviten nicht Teil des Islam sind, wird zumeist von engstirnigen islamischen Gelehrten verbreitet. Und für mich ist auch klar, wieso.

Für mich sind Aleviten so etwas wie ein aufgeklärter Teil des Islam, der nicht bedingungslos den Buchstaben des Korans und der Hadithen folgt, sondern humanistische Ansätze verfolgt und den Koran mehr interpretiert, als ihn wörtlich zu leben. Und das ist mir vom Denkansatz her sehr sympathisch, weil Aleviten den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Und dass sie die Scharia ablehnen ist ein weiterer Grund für mich, das Alevitentum positiv zu sehen.

Irgendwie war mir aber klar nach deinen letzten Posts in manchen News, dass du auf diese News so reagieren könntest so nach dem Motto, die gehören nicht zu uns.

Sehr viele Muslime, ob sunnitisch oder schiitisch, akzeptieren das Alevitentum als Teil des Islams, bis auf manche traditionalistischen religiösen Gelehrten, ich nenne diejenigen Spinner.

Letztendlich ist mir ehrlich gesagt auch völlig wurst, ob Aleviten nun Teil des Islams sind oder nicht. Die Grundwerte dieses Glaubens zählen, und diese Werte finde ich gut.

Ach ja, bevor ichs vergesse, ist ja nicht mehr lang bis zum 06. Juli, vielleicht zündest du ja eine Kerze an. Da jährt sich Sivas zum 18. Mal.

Greetz @ DerTuerke81
Kommentar ansehen
24.04.2011 22:11 Uhr von TheBearez
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@poseidon: Komisch aber, dass viele Aleviten den Koran grundsätzlich ablehnen und Mohammed n vollkommen andere Rolle besitzt als im "richtigen" Islam.
Kommentar ansehen
24.04.2011 22:31 Uhr von poseidon17
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@ TheBearez: Ich muss dir hoffentlich nichts über die Schlacht von Kerbela erzählen, wie für alle Muslime hat auch für Aleviten diese Schlacht symbolträchtigen Charakter und ist wenn du so willst eine Art Identitätssymbolik.

Die evangelische Glaubensrichtung entwickelte sich im 16. Jahrhundert nach Luther, nach deiner Logik dürfte man die also nicht Christen nennen.

Richtig ist, dass nicht alle Aleviten sich als Muslime sehen, aber vielleicht kannst du mir ja sagen, wie du "viele Aleviten" definierst.

Und bitte noch erklären, was für dich der "richtige" Islam ist.

Sunniten? Schiiten? Wahabiten? Salafisten? Ahmadiyya? Sufisten?
Kommentar ansehen
24.04.2011 23:00 Uhr von fardem
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
aelviten: es gibt auch genug radikale Aleviten...
die alle anderen islamischen Glaubensrichtungen ablehnen und am liebsten diese gewaltsam bekämpfen würden bzw. Gruppen die das tun auch unterstützen.

Nach meiner Auffassung sind die Aleviten auch nicht islamisch... aber auch nicht weltoffen...

Sie sind genauso weltoffen wie andere Menschen die zu anderen Richtungen gehören... und genauso radikal in ihrer Fahrwasser wie andere es auch sein können.
Ebenso gibt es genug Radikale Christen...
Oder was sollen wir zu den Christen sagen die sich gerade zu dieser zeit freiwillig an der Kreuz Nagel lassen...

noc
hmal.... In der heutigen Zeit lassen sich Christen an den Kreuz nageln
http://www.bild.de/...

wagt es nochmal pauschal über eine ganze Relegionsgemeisnchafft zu behaupten einer oder jener sei weltoffener.

"Und bitte noch erklären, was für dich der "richtige" Islam ist."
Ist der der so wie sie den Menschen abgesandt wurde..
und nicht die jener die sich die oder jene Gruppen nach Gutdünken angepasst wurden..
weil sie z.B kein Lust auf Moschee hatten oder sonst was....


[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
24.04.2011 23:02 Uhr von shadow#
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Und was will der Mann? Islam-Religionslehrer die erzählen dass die Aleviten super, Sunniten und Schiiten aber die Bösen sind?

Es steht ihm frei, sich ebenso konstruktiv einzubringen.

Sobald in einem schulischen Islam-Unterricht irgendeine Strömung bevorzugt oder benachteiligt würde, wäre das Experiment grandios gescheitert!

Das kann wenn dann nur so ablaufen als würden katholische und evangelische Schüler zusammen in einem Fach "Christliche Religion" unterrichtet werden.
Das wäre eigentlich mal eine überlegenswerte Entwicklung...

Das oder besser noch Ethik und ein wenig weltoffene Religionskunde für alle...
Kommentar ansehen
24.04.2011 23:23 Uhr von poseidon17
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ fardem: Die Frage war (weil es in den Raum geworfen wurde), welche Richtung des Islam nun die "richtige" ist, da hätte ich schon gerne eine Antwort drauf und kein "Ist der der so wie sie den Menschen abgesandt wurde..".

Wer hat nun den wahren Glauben von den genannten Richtungen?

Zu den Leuten, die sich ans Kreuz nageln lassen: Das ist in meinen Augen zwar völlig irre, aber die tun niemand (anderem) weh.

Die Aleviten, zur Wiederholung, interpretieren den Koran auch mit humanistischen Ansätzen. Und das sollte eine Religion in meinen Augen auch tun, und das bitte nur im privaten Bereich.

"wagt es nochmal pauschal über eine ganze Relegionsgemeisnchafft zu behaupten einer oder jener sei weltoffener."

Wer pauschaliert?
Kommentar ansehen
25.04.2011 01:16 Uhr von cartmansan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
http://cigdemtoprak.de/...
Nur soviel zum Unterschied zwischen Aleviten und orthodoxen Muslimen. Das erste Bild sagt mehr als 1000 Worte ;) (aber der Artikel ist auch lesenswert)

[ nachträglich editiert von cartmansan ]
Kommentar ansehen
25.04.2011 01:17 Uhr von sabun
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@poseidon17: ich muss dir recht geben. aliviten sind muslime. nachdem mohammed gestorben war, wurde um den anspruch der führerschaft gekämpft (verbal-taktisch). die einen wollten Ebubekir einen Onkel von M. und die anderen, den schwiegersohn Ali von M.
somit trennten sch die meinungen. die aleviten erleben einen update des islams. sie ist offener.

ich bin kein alevi, kein sunnni, kein christ, kein jude, kein buddist.
interessiere mich sehr viel für die religionen.

in diesem zusammenhang: ich möchte ein buch darüber schreiben (religionen-roman) wer interese hat, mich über nachrichtenbox kontaktieren.
Kommentar ansehen
25.04.2011 01:32 Uhr von Leeson
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@TheBearez: richtiger Islam?
Wer sagt was richtig oder falsch ist!?
Religionen sind ohnehin nur erfunden,
um die Menschen im Zaum zu halten.
Vorstufe von Gesetz und Justiz!

Ohne einen Sinn im Leben, hätte jeder gemacht was er wollte.
Kommentar ansehen
25.04.2011 08:36 Uhr von GoWithTheFlow
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Am Besten wäre: Ethik Unterricht für alle. Diesen könnte man doch so gestalten, dass man über alle Religionen informiert.
Kommentar ansehen
25.04.2011 11:06 Uhr von DerTuerke81
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@neotino & @fardem: @neotino
das ist doch dumm was du schreibst ein teil geht zwar in die Moschee aber der größte teil geht in Cem Häuser und Kopftücher tragen wenn dann nur die alten

und die Aleviten die in der Moschee beten sind die sich unterdrücken lassen und oder sogar ihren glauben verheimlichen


@fardem
natürlich gibt es auch linke oder rechte aleviten aber ich habe noch nie gehört das ein alevite wegen seinem glauben jemanden tötet
selbst nach dem anschlag in sivas haben sie keine Sunniten gejagt und das war richtig so weil wir wollen einfach ruhe haben
Kommentar ansehen
25.04.2011 11:11 Uhr von Faceried
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Aleviten brauchen wir in Deutschland genauso wenig.

"In Nordrhein-Westfalen begann im Schuljahr 2008/09 in den Städten Bergkamen, Köln und Wuppertal an insgesamt vier Grundschulen der alevitische Religionsunterricht. In Duisburg startete nach den Herbstferien 2008 ebenfalls der Unterricht. Andere Städte planen ebenfalls alevitischen Religionsunterricht einzuführen."

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

-----------------------

Ich kenne viele Moslems die trotzdem Alkohol trinken und rauchen und feiern.

Wenn ein Türke Alkohol trinkt und Partys feiert ist er nicht gleich automatisch Alevit.

---------------------------

Und jetzt um die Stimmung aufzulockern:

http://i.imgur.com/...

[ nachträglich editiert von Faceried ]
Kommentar ansehen
25.04.2011 20:28 Uhr von poseidon17
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ spiegelfechter: Gratulation, mit der Argumentation hast du soeben die Katholische Kirche um tippe ich mal 90% schrumpfen lassen, es soll doch tatsächlich Katholiken geben, die Sex vor der Ehe hatten.

Wo wir grade beim Thema sind, hattest du auch Sex vor der Ehe?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?