24.04.11 11:14 Uhr
 872
 

USA: Priester verweigert Kind die Erstkommunion, weil es Kinderlähmung hat

Einem achtjährigen Kind aus Floresville, USA, wurde die Erstkommunion verweigert, weil es nach der Meinung des zuständigen Pfarrers nicht dafür geeignet sei.

Der kleine Kevin leidet unter Zerebralparese, auch als Kinderlähmung bekannt. Da er deshalb über die Fassungskraft eines sechsjährigen Kindes verfügt, kann er laut dem Pastor Phil Henning nicht die Bedeutung des Rituals begreifen.

Stattdessen schlug er der Familie eine Krankenölung vor. "Das ist das, was im Sterben liegende Menschen empfangen", sagte die empörte Großmutter von Kevin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kind, Priester, Kinderlähmung
Quelle: www.ksat.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2011 14:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir die News durchlese (vor allem den ersten Satz), kommt es mir vor, als sei der Autor geistig auch nicht so recht auf der Höhe...


Zur News: Ist man von der Kirche anderes gewohnt?
Kommentar ansehen
24.04.2011 21:33 Uhr von Paganini
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Finde ich richtig: Jlaebbischer: Erstmal verstehe ich DEINEN ersten Satz nicht so richtig. Was ist denn an der News auszusetzen? Oder wurde zwischenzeitlich was geändert?

Zur News: Ich finde es eine sehr gute Entscheidung des Pastors. Ich bin der Meinung, dass er nicht dem Kind die Kommunion verweigert hat, sondern eher dessen Eltern. Schließlich sollte man sich voll darüber bewußt sein, was für ein kirchliches Ritual man da über sich ergehen lässt. Selbst wenn das Kind nicht geistig eingeschränkt wäre, würde ich es nicht befürworten, dass es ohne freie Entscheidungsfähigkeit und geistige Reife Mitglied der katholischen Kirche oder sonstigen Religionsgemeinschaft wird.
Kommentar ansehen
24.04.2011 22:35 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paganini: Jupp, am Satzbau wurde etwas verändert. Der Satz sah vorher aus, als wolle der Auto den Satz auf die eine Weise formulieren, um dann mitten im Satz auf eine andere Formulierung zu springen ;)

Hätte das mal besser mit Zitat gemacht.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
25.04.2011 01:25 Uhr von ausnahmefall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man Eine Zerebralparese ist doch keine Kinderlähmung!

Zerebralparese kann diverse verschiedene Ursachen haben. Unter anderem Sauerstoffmangel (im Mutterleib, unter der Geburt, nach der Geburt bei Frühgeborenen etc.), diverse Komplikationen in der Schwangerschaft, Unfälle und so weiter. Die Folgen sind körperliche wie geistige Probleme.

Dem gegenüber steht die Kinderlähmung - eine reine Virusinfektion, deren Folge die Zerstörung von Rückenmark ist. Anders als bei der Zerebralparese ist die Kinderlähmung praktisch nie mit geistigen Störungen verbunden, sondern rein körperlich.

Naja, so ist das, wenn man News schreibt, von denen man inhaltlich keine Ahnung hat.
Kommentar ansehen
25.04.2011 01:27 Uhr von ausnahmefall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach du Schreck Und dann kann der Autor noch nicht mal englisch. Laut News hat das Kind die geistigen Fähigkeiten eines 6jährigen - laut Quelle aber die eines 6 MONATE alten Kindes. Das mit dem lesen und verstehen ist halt auch so eine Sache...
Kommentar ansehen
25.04.2011 05:21 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ausnahmefall Bist mir zuvorgekommen. Außerdem steht in der Quelle auch nichts von Kinderlähmung.

zur news Wenn man die Quelle gelesen hat, kann man Verständnis für den Priester haben.
Kommentar ansehen
23.05.2011 15:48 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein vernünftiger Entschluss vom Priester: Lt. Quelle ist die Vorraussetzung für die Erstkommunion "ausreichendes Wissen über Christus (und Gott)".

Das kann jemand mit dem Gehirn auf Stand eines 6 Monate alten Kindes nicht haben.

Und anstatt dieses Ritual einfach so, gedankenlos, durchzuführen hat er wohl einen tieferen Sinn darin erkannt und das Kind für nicht reif genug entschieden.

Das halte ich für vernünftig.

Die Krankensalbung ist auch nicht das Selbe wie die Sterbesakramente.

Die Frau scheint den katholischen Glauben nicht so genau gekannt zu haben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?