23.04.11 15:13 Uhr
 386
 

Pestizide setzen die Intelligenz von Kindern herab

Der Einsatz von gängigen Insektenmitteln mit dem Wirkstoff Chlorpyrifos kann die Intelligenz von Kindern negativ beeinflussen. So haben amerikanische Wissenschaftler der Columbia Universität festgestellt, dass Kinder, welche mit diesem Organophosphat in Kontakt kamen, einen niedrigeren IQ hatten.

Die Forscher wiesen dabei sowohl bei Stadtkindern, als auch bei Kindern aus ländlichen Regionen das Insektengift in der Nabelschnur nach. Diese Kinder hatten im Alter von sieben Jahren einen um sieben Punkte schlechteren Intelligenzquotienten.

Organophosphate werden häufig gegen Bodenschädlinge und saugende sowie beißende Schädlinge und Fliegen oder Motten und in der Landwirtschaft eingesetzt. Empfohlen wird deshalb der Verzehr von BIO-Produkten. Ein gründliches Waschen der Lebensmittel hat nur einen geringen Effekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Gift, Intelligenz, Pestizide
Quelle: www.extremnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2011 15:17 Uhr von Win7
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: wird mir so einiges klar ;-)
Kommentar ansehen
23.04.2011 17:11 Uhr von Il_Ducatista
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wieso? setzen Bildschirme odder ein TV Programm neuerdings Pstizide frei?
Kommentar ansehen
23.04.2011 19:49 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
7 pkt und voralledem wie misst man wer damit in Kontakt war? Ich könnte es nichtmehr sagen
Kommentar ansehen
24.04.2011 08:43 Uhr von feelexamd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zunächst: ist Intelligenz ein zu weiter Begriff, als dass unsere Tests wirklich etwas aussagen. Allein die Untersparten können gar nicht alle getestet werden, da sie sich gegenseitig auch ausschliessen können: Soziale Intelligenz vs. Unternehmensführung z.B.

Desweiteren sind 7 Punkte absolut zu vernachlässigen, da die Spanne "normal" von ca. 90 bis 110 reicht. Manche Skalen haben noch größere Spannen.

Also, was soll mir das nun sagen? Genau: Pestizide sind giftig und machen krank, da sie den Stoffwechsel und die Zellen schädigen können. Und somit im Entferntesten auch die Intelligenz, wenn das gute Zeug langsam das Gehirn zersetzt.

ALSO, ihr schlauen Amis. Welche Intelligenz habt ihr gemessen?
Kann das Kind nun schlechter rechnen, als ein Kind einer Vergleichsprobe?
Kann es langsamer aus einem Draht einen Korkenzieher bauen?

extremnews.com ... okokok.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?