23.04.11 12:41 Uhr
 139
 

Urlauber in Mittelamerika sollen sich vor Dengue-Mücken schützen

Wer nach Mittelamerika in den Urlaub fahren möchte, sollte sich gut vor Dengue-Mücken schützen. Das Centrum für Reisemedizin (CRM) empfiehlt Urlaubern in den betroffenen Gebieten, sich mit Mückenschutzmittel einzucremen.

Das Risiko, an Dengue-Fieber zu erkranken, steigt besonders in der Regenzeit an, die von Mai bis Oktober andauert. Die Mückenschutzmittel haben eine anhaltende Wirkung von etwa drei Stunden, wenn sie zu 30 Prozent mit dem Wirkstoff DEET versehen sind.

Moskitonetze und geschlossene Kleidung bieten zudem weiteren Schutz vor Mückenstichen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gab bekannt, dass die Zahl der an Dengue-Fieber erkrankten Menschen, jährlich rund 50 Millionen beträgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Urlauber, Dengue-Fieber, Mittelamerika
Quelle: www.wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?