23.04.11 11:30 Uhr
 240
 

Ritterhude: Unbekannte bespuckten und schlugen Zugbegleiter

Im Zug der Nordwest-Bahn wurde ein 65 Jahre alter Zugbegleiter von zwei Unbekannten auf der Fahrt von Bremen nach Ritterhude angegriffen und verletzt. Der Zugbegleiter wollte einen Sachverhalt klären, als ihm ins Gesicht gespuckt und er beleidigt wurde.

Der 65-Jährige konnte den Schlag abwehren. Leichte Verletzungen zog sich der Zugbegleiter zu, als einer der Täter ihm einen weiteren Schlag verpasste.

Die Täter und vier bis fünf weitere Männer zogen den Zugbegleiter am Bahnhof in Ritterhude aus dem Zug, hielten ihn fest, bis der Zug los fuhr und ließen ihn dann frei. Die Unbekannten suchten die Flucht nach der Tat. Eine Überwachungskamera wird durch die Bundespolizei ausgewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kossi.D
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrt, Übergriff, Schaffner
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom
Brandenburg: Mitarbeiter eines Friseursalons will Chefin mit Messer töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2011 11:30 Uhr von Kossi.D
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich werden diese brutalen Täter gefasst. So ein Assi benehmen echt. Hätte der Zugbegleiter sich mal lieber nicht da eingemischt.
Kommentar ansehen
23.04.2011 12:23 Uhr von Seridur
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
danke Ma4711: wenn ein verbrechen geschieht und nach zeugen gesucht wird ist eine taeterbeschreibung nun mal wichtig, verstehe also nicht was daran hetze sein soll (nicht gegen dich gerichtet, sondern die die einem die hetze dann vorwerfen)

mal wieder ganze helden, die sich zu zweit an einem aelteren mann vergreifen. da koennen sie ja stolz auf sich sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom
Auftrittsverbot des türkischen Präsidenten: Ankara greift Schulz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?